Wallstein Verlag
Daniela Danz

Daniela Danz erhält den Literaturpreis 2020 der A und A Kulturstiftung

Daniela Danz erhält den mit 10.000 Euro dotierten Literaturpreis 2020 der A und A Kulturstiftung für ihr literarisches Werk. Die Stiftung zeichnet damit eine Schriftstellerin aus, die herausragende Arbeiten sowohl im Bereich der Lyrik als auch der Prosa und Essayistik veröffentlicht hat. Ihr Werk ist durch eine Vielfalt von Genres und Themen gekennzeichnet; durch die Auseinandersetzung mit antiken Stoffen und Formen gewinnt es eine bemerkenswerte historische Tiefe. Die Autorin erspürt Berührungspunkte zwischen der Literatur und anderen Künsten, vor allem der Musik, und lotet in ihrer Essayistik die Grenzen zwischen Wissenschaft und Literatur aus. 


weiterlesen

Steffen Mensching erhält den Preis der Uwe Johnson-Gesellschaft

Anlässlich ihres zehnjährigen Bestehens verleiht die Uwe Johnson-Gesellschaft ihren ersten Literaturpreis. Er wird vergeben für ein Buch, dessen Anspruch und Sprache ebenso konsequent und vermessen sind wie Johnsons Romane, und nicht weniger gesellschaftlich relevant. Der Preis wird an Steffen Mensching für seinen 2018 erschienenen Roman Schermanns Augen verliehen.
Die Auszeichnung ist mit 10.000 € dotiert und wird am 26. Februar 2020 in einer feierlichen Abendveranstaltung im Literaturhaus Rostock überreicht. Die Laudatio hält Hans-Eckardt Wenzel.

weiterlesen

Ab sofort lieferbar: Thomas Brussig »Die Verwandelten«

Thomas Brussigs neuer Roman »Die Verwandelten«, der von zwei jungen Menschen erzählt, die sich in Waschbären verwandeln, ist ab sofort im Handel erhältlich und wurde vom NDR zum »Buch des Monats« gewählt.
 

weiterlesen

Willkommen auf unserer neuen Website!

Wir freuen uns über Ihren Besuch und wünschen Ihnen viel Spaß beim Entdecken!
Geben Sie uns gerne ein Feedback unter presse@wallstein-verlag.de.

weiterlesen

Lukas Bärfuss in »lesenswert« mit Denis Scheck

In der SWR-Sendung vom 30. Januar sprach Lukas Bärfuss mit Denis Scheck über »Malinois«. Denis Scheck sagt über den Erzählungsband: »ein Buch voller Wahrheit und Schmerz und Komik«.

weiterlesen

Anna Baar wird mit dem Humbert-Fink-Preis ausgezeichnet

Die in Klagenfurt lebende Schriftstellerin Anna Baar erhält den mit 12.000 Euro dotierten Humbert-Fink-Preis. Er wird am 7. Juni im Robert-Musil-Literaturmuseum überreicht.
Der Preis ist benannt nach dem Schriftsteller und Journalisten Humbert Fink und wird alle zwei Jahre von der Stadt Klagenfurt an Kärntner Autoren verliehen oder jene, die sich in der Kärntner Literaturlandschaft einen Namen gemacht haben.

weiterlesen

Wir freuen uns mit Henning Ziebritzki über den Peter-Huchel-Preis 2020

Der mit 10.000 Euro dotierte Peter-Huchel-Preis für deutschsprachige Lyrik geht in diesem Jahr an den Lyriker Henning Ziebritzki. Der Preis wird am 3. April 2020 in Staufen i. Br. verliehen.

Aus der Jurybegründung: »Lange bevor das Birdwatching zum Trend wurde, inspirierte die Vogelbeobachtung Dichter*innen aller Gattungen. Henning Ziebritzkis dritter Gedichtband ‚Vogelwerk‘ lässt sich keineswegs einfach als beschauliche Ornithologie oder poetische Mimesis der Schöpfung beschreiben. ...

weiterlesen

Vera Kallenberg erhält Arno Lustiger-Förderpreis

Vera Kallenberg bekam den mit 3.000 Euro dotierten Arno Lustiger-Förderpreis 2019 für ihre Arbeit »Jüdinnen und Juden in der Frankfurter Strafjustiz 1780-1814: Die Nicht-Einheit der jüdischen Geschichte« am 12.12.2019 verliehen.

weiterlesen

Tobias Freimüller erhält Rosl und Paul Arnsberg-Preis

Tobias Freimüller ist am 12. Dezember 2019 im Deutschen Architekturmuseum für seine Arbeit zum Thema »Frankfurt und die Juden. Neuanfänge und Fremdheitserfahrungen 1945-1990« mit dem Rosl und Paul Arnsberg-Preis 2019 ausgezeichnet worden.

weiterlesen

Zweiter Platz des Herbert-Lewin-Preises für Doris Fischer-Radizi

Mit dem Herbert-Lewin-Preis werden wissenschaftliche Arbeiten zum Thema »Aufarbeitung der Geschichte der Ärztinnen und Ärzte in der Zeit des Nationalsozialismus« prämiert. Der zweite Platz ging 2019 an Doris Fischer-Radizi für ihre Arbeit »Vertrieben aus Hamburg« über die Ärztin Rahel Liebeschütz-Plaut.

weiterlesen

Trauer um Martin Warnke

Wir trauern um unseren Autor Martin Warnke, den bewunderten Lehrer einer kulturwissenschaftlich argumentierenden, kritischen Kunstwissenschaft. Martin Warnke verstarb am 11.12.2019 in Halle/Saale.

weiterlesen

Gelenke des Lichts

Emanuel Maeß erhält den Mara-Cassens-Preis 2019

Die Leserjury des Hamburger Literaturhaus-Vereins hat »Gelenke des Lichts« als besten deutschsprachigen Debütroman 2019 ausgewählt. Mit 15.000 Euro ist der Mara-Cassens-Preis der höchstdotierte deutschsprachige Debütpreis. Er wird von einer ehrenamtlichen Literaturjury vergeben. Aus der Jurybegründung: »Der Roman ›Gelenke des Lichts‹ ist auf faszinierende Weise ›aus der Zeit gefallen‹ – ohne dabei weltfremd zu sein. So scheut sich Emanuel Maeß nicht, existentielle philosophisch-theologische Grundfragen zu stellen, die an die Herkunft aus dem protestantischen Pfarrhaus anknüpfen, diese infrage stellen beziehungsweise eigenwillig neu formulieren. ...


weiterlesen

Endlich wieder lieferbar

Farbiges Faksimile der umfangreichsten Gedichthandschrift Else Lasker-Schülers. Else Lasker-Schüler: »Gedichtbuch für Hugo May« Im Auftrag der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung herausgegeben von Andreas Kilcher und Karl Jürgen Skrodzki eine »nach allen Regeln editorischer Kunst erstellte Prachtausgabe« (Klara Obermüller, NZZ am Sonntag)

weiterlesen

Wir gratulieren Maja Haderlap zum Österreichischen Kunstpreis für Literatur

Der mit 15.000 Euro dotierte Österreichische Kunstpreis in der Kategorie Literatur geht in diesem Jahr an unsere Autorin Maja Haderlap. Die Verleihung findet am 25. November im Bundeskanzleramt in Wien statt.

weiterlesen

Wir gratulieren Michael Frey zum Willy-Brandt-Preis für Zeitgeschichte 2019

Die Bundeskanzler-Willy-Brandt-Stiftung zeichnet mit diesem Preis alle zwei Jahre eine herausragende wissenschaftliche Arbeit aus, die sich unmittelbar mit dem Wirken und dem Vermächtnis Willy Brandts oder einem Kapitel der Zeitgeschichte befasst, das mit seinem Namen und politischen Leben verbunden ist.

weiterlesen

Trauer um Jean-Luc Bellanger

Wir trauern um unseren Autor Jean-Luc Bellanger, der am 5. Oktober im Alter von 94 Jahren verstorben ist.

weiterlesen

Jetzt lieferbar!

»Malinois«, der erste Erzählband des Georg-Büchner-Preisträgers Lukas Bärfuss, ist ab heute im Handel erhältlich.

weiterlesen

Auf der Shortlist für den Opus Primum 2019

Judith Blume steht mit ihrem Buch »Wissen und Konsum. Eine Geschichte des Sammelbildalbums« auf der Shortlist des Förderpreises "Opus Primum".

weiterlesen

Trauer um Günter Kunert

Wir trauern um unseren Autor Günter Kunert, der dem Wallstein Verlag seit dem Jahr 2001 und mit sechs Büchern verbunden war. Sein in diesem Frühjahr erschienener Roman »Die zweite Frau« zeigte den Autor als hintersinnigen Chronisten und Analytiker des Lebens in der DDR. Im nächsten Frühjahr erscheint ein Band mit Erzählungen, den Günter Kunert noch in den Fahnen durchgesehen hat. Günter Kunert ist im Alter von 90 Jahren verstorben.


weiterlesen

Schermanns Augen

Steffen Mensching erhält den Erich Fried Preis 2019

In diesem Jahr zeichnet der Schriftsteller Christoph Hein verantwortlich für die Wahl des Preisträgers und hat sich für Steffen Mensching entschieden. Der mit 15.000 Euro dotierte Literaturpreis wird vom Österreichischen Bundeskanzleramt gestiftet und von der Internationalen Erich Fried Gesellschaft vergeben. Die Preisverleihung findet am 1. Dezember im Literaturhaus Wien statt.


weiterlesen

Gelenke des Lichts

Emanuel Maeß: »Gelenke des Lichts« auf der Longlist für den Deutschen Buchpreis 2019

Wir freuen uns sehr, dass Emanuel Maeß mit seinem Debütroman »Gelenke des Lichts« auf der Longlist für den Deutschen Buchpreis ist und gratulieren dem Autor ganz herzlich! Mit dem Deutschen Buchpreis zeichnet die Börsenverein des Deutschen Buchhandels Stiftung jährlich zum Auftakt der Frankfurter Buchmesse den deutschsprachigen "Roman des Jahres" aus. Die Preisverleihung findet am 14. Oktober 2019 zum Auftakt der Frankfurter Buchmesse statt. Bereits am 17. September 2019 verkündet die Jury eine Shortlist mit sechs Romanen.


weiterlesen

Malinois

Wir gratulieren Lukas Bärfuss zum Georg-Büchner-Preis 2019

Lukas Bärfuss erhält den Georg-Büchner-Preis 2019. Der wichtigste deutsche Literaturpreis ist mit 50.000 Euro dotiert und wird am 2. November 2019 durch die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung in Darmstadt verliehen. Lukas Bärfuss’ erster Erzählungsband »Malinois« erscheint im Oktober.


weiterlesen

Wir gratulieren Patrick Stoffel zum Gleim-Literaturpreis 2019

Patrick Stoffel wird für sein Buch »Die Alpen. Wo die Natur zur Vernunft kam« mit dem diesjährigen Gleim-Literaturpreis ausgezeichnet. Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert und wird am 18. Oktober 2019 vom Förderkreis Gleimhaus e.V. in Verbindung mit der Stadt Halberstadt verliehen.

weiterlesen

Trauer um Erwin Leibfried

Wir trauern um unseren Autor und Herausgeber Erwin Leibfried, der am 1. August im Alter von 77 Jahren verstorben ist.

weiterlesen

Trauer um Peter Hamm

Wir trauern um unseren Autor und Herausgeber Peter Hamm, der am 22. Juli im Alter von 82 Jahren verstorben ist.

weiterlesen

Trauer um Jörg Riecke

Wir trauern um unseren Autor und Herausgeber Jörg Riecke, der am 6. Mai unerwartet und viel zu früh verstorben ist.

weiterlesen

Lyrik-Empfehlungen 2019

Philippe Jaccottets Gedichtband »Gedanken unter den Wolken« ist unter den Lyrik-Empfehlungen 2019. Die Liste wird am 21. März zum Welttag der Poesie in mehr als 100 Buchhandlungen und Bibliotheken präsentiert. Joachim Sartorius schreibt: »Jaccottet setzt auf die vergängliche Lebendigkeit der Welt. Er feiert nicht ›die Natur‹, er lebt mit ihr, mit den Bäumen und Steinen, mit uns. Das macht seine Größe aus.« Lesen Sie seine ganze Begründung hier:

weiterlesen

Für den Clemens-Brentano-Preis 2019 nominiert

Emanuel Maeß ist mit seinem Romandebüt »Gelenke des Lichts« für den Clemens-Brentano-Preis 2019 der Stadt Heidelberg nominiert.

weiterlesen

Jetzt lieferbar!

Günter Kunerts Roman »Die zweite Frau« ist ab heute im Buchhandel erhältlich. Ein Roman, geschrieben vor 45 Jahren – in der DDR »absolut undruckbar«, wusste Kunert und versteckte ihn im Archiv. Nun wiedergefunden, wird er endlich veröffentlicht – ein literarisches Fundstück!

weiterlesen

Neue Zusammenstellung der historisch-kritischen Faust-Edition

Die komplette Faust-Edition für 224,- € (D) und der konstituierte Text in der Ausstattung im leinenbezogenen Schuber für 49,- € (D) sind leider nicht mehr lieferbar. Die Faust-Edition kann jedoch unter den folgenden ISBN in folgender Ausstattung einzeln bestellt werden, zusammen ergeben die beiden Titel inhaltlich die komplette Faust-Edition für 238,- € (D):

weiterlesen

Wir gratulieren Mareike Vennen zum Opus Primum 2018!

Mareike Vennen erhält den mit 10.000 € dotierten Förderpreis der VolkswagenStiftung für ihr Buch »Das Aquarium. Praktiken, Techniken und Medien der Wissensproduktion (1840-1910)«. Der Opus Primum-Förderpreis wird am 21. November 2018 im Schloss Herrenhausen im Rahmen einer feierlichen Gala gemeinsam mit dem NDR Kultur Sachbuchpreis verliehen.

weiterlesen

Franz-Kafka-Ausgabe wird im Wallstein Verlag fortgesetzt

Aus gegebenem Anlaß haben die Herausgeber Roland Reuß und Peter Staengle die Fortsetzung der im Stroemfeld Verlag begründeten Franz-Kafka-Ausgabe (FKA) mit dem Wallstein Verlag vereinbart. Dort erscheinen künftig auch der „Kafka-Kurier“, die Zeitschrift „TEXT.Kritische Beiträge“ und die Bände der Reihe „editionTEXT“.

weiterlesen

Auf der Longlist für den NDR Kultur Sachbuchpreis

Hannah Ahlheim steht mit ihrem Buch »Der Traum vom Schlaf im 20. Jahrhundert« auf der Longlist für NDR Kultur Sachbuchpreis 2018.

weiterlesen

Wir gratulieren Ralph Dutli zum Erich Fried Preis 2018

Die alleinige Jurorin Beatrice von Matt verleiht den mit 15.000 Euro dotierten Erich Fried Preis in diesem Jahr an Ralph Dutli. »In vielen Sprachen zuhause, lebt Ralph Dutli seine künstlerische Leidenschaft in einem breiten Spektrum literarischer Formen aus. Seine Gedichte tanzen mit dissonanten Klängen und Reimen, und trotzdem antworten sie kenntnisreich auf Traditionen aus aller Welten Poesie.« Aus der Jurybegründung der alleinigen Jurorin Beatrice von Matt

weiterlesen

Wallstein kooperiert mit der Nomos eLibrary

Der Wallstein Verlag wird in Zukunft sein Wissenschaftsprogramm über die Nomos eLibrary digital zugänglich machen. Die Nomos eLibrary ist ein Wissenschaftsportal, das bereits über 8.000 Bücher und über 2.500 Zeitschriftenhefte umfasst. Bei Bibliotheken im In- und Ausland ist die Plattform seit vielen Jahren fest etabliert.

weiterlesen

Gregor Sanders Roman »Was gewesen wäre« kommt 2019 ins Kino

Dieser Tage wurden die Dreharbeiten der Verfilmung des Romans »Was gewesen wäre« von Gregor Sander abgeschlossen – der Film kommt 2019 in die Kinos.

weiterlesen

Auf der Shortlist für den Opus Primum 2018

Mareike Vennen steht mit ihrem Buch »Das Aquarium. Praktiken, Techniken und Medien der Wissensproduktion (1840-1910)« auf der Shortlist des Förderpreises "Opus Primum"

weiterlesen

Susanne Fritz mit »Wie kommt der Krieg ins Kind« für den Deutschen Buchpreis nominiert!

Wir gratulieren unserer Autorin Susanne Fritz! Mit ihrem Roman »Wie kommt der Krieg ins Kind« steht sie auf der Longlist für den Deutschen Buchpreis 2018.

weiterlesen

Wolfgang Kemp wird mit dem Sigmund-Freud-Preis 2018 ausgezeichnet

Die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung zeichnet den Kunsthistoriker Wolfgang Kemp mit dem Sigmund-Freud-Preis für wissenschaftliche Prosa 2018 aus. Der Preis ist mit 20.000,- Euro dotiert und wird zusammen mit dem Georg-Büchner-Preis am 27. Oktober 2018 in Darmstadt verliehen. Bei Konstanz University Press erschien sein Buch »Der explizite Betrachter«.

weiterlesen

Wir gratulieren Katharina Raabe zur Übersetzerbarke 2018 des VdÜ

Die Barke ist ein undotierter Preis in Form eines jährlich eigens geschaffenen Kunstwerks und zeichnet Persönlichkeiten des literarischen Lebens aus, die sich um die Literaturübersetzer verdient machen. In der Begründung heißt es: Bei dem Prozess, den übersetzten Text zu einem literarisch ebenbürtigen Werk auf Deutsch zu machen, sind wir auf sprachmächtige, einfühlsame, unbestechliche Lektor*innen wie Katharina Raabe angewiesen. Sie beherrscht den Balanceakt zwischen einem respektvollen Umgang mit dem Kosmos übersetzerischer Ideen und dem unbeirrt nachfragenden, zuweilen beherzten Eingreifen im Geist des Originalwerks auf das Subtilste.

weiterlesen

Wir freuen uns: Der Friedenspreis des Deutschen Buchhandels 2018 geht an Aleida und Jan Assmann

Der Stiftungsrat des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels hat die deutsche Literatur- und Kulturwissenschaftlerin Aleida Assmann und den deutschen Ägyptologen und Kulturwissenschaftler Jan Assmann zu den diesjährigen Trägern des Friedenspreises gewählt. Die Verleihung findet zum Abschluss der Frankfurter Buchmesse am Sonntag, 14. Oktober 2018, in der Paulskirche in Frankfurt am Main statt und wird live im Fernsehen übertragen. Der Friedenspreis wird seit 1950 vergeben und ist mit 25.000 Euro dotiert.

weiterlesen

Elke Erb hält Berliner Rede zur Poesie

Am Sonntag, den 27. Mai 2018 um 19:30 Uhr hält die Dichterin Elke Erb im Rahmen des 19. poesiefestival berlin die Berliner Rede zur Poesie.

weiterlesen

Wir gratulieren Małgorzata Szejnert zum Linde-Literaturpreis 2018

Die polnische Journalistin und Schriftstellerin Małgorzata Szejnert erhält gemeinsam mit Navid Kermani den mit 5000 Euro dotierten Samuel-Bogumił-Linde-Preis 2018. Mit diesem Preis werden Autorinnen und Autoren ausgezeichnet, deren Wort Ideale und Werte schafft, die Menschen, Gesellschaften und Nationen zum gemeinsamen Gespräch führen.

weiterlesen

Trauer um den Historiker Reinhard Rürup

Wir trauern um Reinhard Rürup, der am vergangenen Freitag im Alter von 83 Jahren verstorben ist.

weiterlesen

Das Standardwerk über das Lager Theresienstadt endlich wieder lieferbar

H. G. Adlers Monographie »Theresienstadt 1941-1945« gilt seit der Erstveröffentlichung im Jahre 1955 als das Standardwerk über dieses »Ghetto«. Das Werk etablierte sich als die gründlichste, verläßlichste Darstellung eines Lagers im Dritten Reich. Nun ist der Reprint der zweiten Auflage von 1960 als Studienausgabe wieder erhältlich.

weiterlesen

Wir gratulieren Lukas Bärfuss zum Preis der LiteraTour Nord!

Lukas Bärfuss erhält den von der VGH-Stiftung ausgelobten und mit 15.000 Euro dotierten Preis der LiteraTour Nord 2018. Mit dieser Entscheidung würdigen Jury und Stifterin den Autor für sein bisheriges Werk, insbesondere für seinen Roman »Hagard«.

weiterlesen

Trauer um Valentīna Freimane

Wir trauern um Valentīna Freimane, die am 16. Februar 2018, nur zwei Tage vor ihrem 96. Geburtstag verstorben ist.

weiterlesen

Wir freuen uns mit Dorothea Grünzweig über den Kurt-Sigel Lyrikpreis des deutschen PEN

Der deutsche PEN zeichnet die Lyrikerin Dorothea Grünzweig mit dem Kurt Sigel-Lyrikpreis aus. »Es ist die Unschärfe der Wirklichkeit, von der Dorothea Grünzweig in ihrer hochpoetischen, rhythmischen Sprache berichtet. Durch die Feinheit der Sprachbilder gelingt es ihr, uns Tod, Trauer, Verlassenheit und die wuchernde Natur neu sehen zu lassen«, so die Einschätzung der Jury, der Nora Bossong, Hans Thill und Herbert Wiesner angehören.

weiterlesen

Wir gratulieren Maja Haderlap zum Max Frisch-Preis der Stadt Zürich

»In einer Zeit, da vielerorts in Europa wieder Identitätspolitik betrieben wird, wo Menschen, Kulturen, Sprachen geschieden werden, steht Maja Haderlaps Werk für eine Literatur, die sich mit keiner Grenze abfindet. Ihre Dichtung entdeckt hinter jedem Wort ein anderes, enthüllt hinter jedem Schweigen eine Klage und findet hinter jedem Geheimnis eine Tat«, so die Begründung der Jury.

weiterlesen

Endlich wieder lieferbar

Ein ganz normaler Deutscher als Chronist seiner Zeit: vom Widerstand eines Einzelnen und der Propagandagläubigkeit der Masse. »Diese Edition ist ein Glücksfall.« (Franziska Augstein, Süddeutsche Zeitung, 12.12.2011)

weiterlesen

Wir gratulieren Teresa Präauer zum Erich-Fried-Preis 2017

Der alleinige Juror Franz Schuh begründet seine Entscheidung damit, dass die Lektüre ihm geholfen habe, das Phänomen der Darstellung der (bildenden) Kunst besser zu verstehen. erichfriedtage.com

weiterlesen

Endlich wieder lieferbar

Ein Streifzug durch die Geschichte Niedersachsens dargestellt in 111 Dokumenten aus dem Niedersächsischen Landesarchiv.

weiterlesen

Konstanz University Press wechselt zu Wallstein

ab dem 1.1.2018 wird der Verlag Konstanz University Press als Imprint des Wallstein Verlags weitergeführt. Wir freuen uns über die Entscheidung des Editorial Boards und der Konstanzer Universität, künftig mit uns zusammenzuarbeiten.

weiterlesen

Wir gratulieren Wolf Gruner zum Sybil Halpern Milton Memorial Book Prize

»Gruner’s research convincingly revises the dominant view in the historical literature that the implementation of the Holocaust was organized centrally in Berlin.« www.thegsa.org

weiterlesen

Zum 20. Todestag von Barbara am 24.11.2017

Die Ikone der französisch-deutschen Verständigung erzählt aus ihrem Leben. Erstmals auf deutsch übersetzt.

weiterlesen

Zum 75. Geburtstag von Peter Handke am 6.12.2017

Peter Hamm legt verborgene Bezüge und Motive in Handkes Werk offen, und er beteiligt die Leser an diesem Entdeckungsprozess. Er kann das aus einer genauen Werkkenntnis heraus wie wohl kein anderer.

weiterlesen

Zum 50. Todestag von Annette Kolb am 3.12.2017

Zum 50. Todestag von Annette Kolb erscheint eine kommentierte Werkausgabe in der gemeinsamen Editionsreihe der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung und der Wüstenrot Stiftung, veröffentlicht im Wallstein Verlag.

weiterlesen

Platz 7 der ORF-Bestenliste im November 2017

ORF-Bestenliste November 2017 Auch im November ist Anna Baars Roman auf der ORF-Bestenliste.

weiterlesen

Historisches Buch des Jahres 2017!

Glückwunsch an Gerhard R. Kaiser für die Auszeichnung beim Damals-Wettbewerb. Weitere Informationen unter www.damals.de

weiterlesen

Zum 80. Geburtstag von Martin Warnke am 12.10.2017

Martin Warnke bietet kunsthistorische Profile von Vasari bis zur Gegenwart. Seine Gespräche und Essays pointieren die subversive Kraft der Kunst.

weiterlesen

30 Jahre nach Fertigstellung des Bauernkrieg-Panoramas in Bad Frankenhausen

Die Tagebuchauswahl aus fast fünfzig Jahren zeigt einen großen Künstler der Leipziger Schule bei der Arbeit, beim Nachdenken über sein Ich und die Welt. Ein bedeutendes kulturhistorisches Dokument. www.panorama-museum.de

weiterlesen

Auf der Shortlist für den Opus Primum 2017!

Die Auszeichnung "Opus Primum" für die beste wissenschaftliche Nachwuchspublikation wird 2017 zum siebten Mal vergeben. Die Preisverleihung erfolgt gemeinsam mit der Vergabe des NDR Kultur Sachbuchpreises am 22. November um 19 Uhr im Schloss Herrenhausen in Hannover. Weitere Informationen unter www.boersenblatt.net

weiterlesen

Auf der Shortlist für den Opus Primum 2017!

Die Auszeichnung "Opus Primum" für die beste wissenschaftliche Nachwuchspublikation wird 2017 zum siebten Mal vergeben. Die Preisverleihung erfolgt gemeinsam mit der Vergabe des NDR Kultur Sachbuchpreises am 22. November um 19 Uhr im Schloss Herrenhausen in Hannover. Weitere Informationen unter www.boersenblatt.net

weiterlesen

Platz 9 der ORF-Bestenliste September 2017

ORF-Bestenliste September 2017 »selten ist Gegenwartsliteratur so einnehmend erzählt.« (ORF, ZIB, 01.08.2017) »Anna Baar ist ein großer Roman über das Erinnern gelungen« (Alexander Kosenina, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 29.07.2017)

weiterlesen

Hotlist 2017 - die besten Bücher aus unabhängigen Verlagen

Wir freuen uns, dass wir mit Anna Baars Roman auf der diesjährigen Hotlist vertreten sind!

weiterlesen

Irmgard Keun - erste vollständige und kommentierte Werkausgabe

Im September 2017 erscheint die erste vollständige und kommentierte Ausgabe der Werke Irmgard Keuns in der gemeinsamen Editionsreihe der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung und der Wüstenrot Stiftung, veröffentlicht im Wallstein Verlag. Keun eröffnet die neue Ausrichtung der Editionsreihe auf Autorinnen des 20. Jahrhunderts.

weiterlesen

Trauer um Peter Bürger

Wir trauern um Peter Bürger, der am 11. August 2017 im Alter von 80 Jahren gestorben ist.

weiterlesen

Wir gratulieren Sebastian Brünger zum Droysen-Preis 2017

Sebastian Brünger ist am 21. Juli 2017 an der Humboldt-Universität zu Berlin mit dem Johann-Gustav-Droysen-Preis ausgezeichnet worden. Der Förderverein des Instituts für Geschichtswissenschaften würdigt damit die herausragendste Promotionsarbeit des Jahres. zzf-potsdam.de

weiterlesen

Jetzt lieferbar

»Keinland« ist ein Liebesroman, aber auch ein Roman über Schuld, Erinnerung, Herkunft und Grenzen. »stark assoziativ, in sich melodisch, mit schönen, klaren Bildern« Sarah Pines, Die literarische Welt, 29.07.2017 Interview mit Jana Hensel in der Berliner Zeitung, 30.07.2017

weiterlesen

Jetzt lieferbar

»Anna Baar ist ein großer Roman über das Erinnern gelungen« (Alexander Kosenina, FAZ, 29.07.2017) »selten ist Gegenwartsliteratur so einnehmend erzählt.« ORF, ZIB, 01.08.2017

weiterlesen

Auszeichnung für Matthias Zschokke

Wir gratulieren Matthias Zschokke zum Literaturpreis des Kanton Bern! »Matthias Zschokke zelebriert die Ereignislosigkeit. Und er tut dies auf die ihm eigene Art.

weiterlesen

Auszeichnung für Luise Maier

Wir gratulieren Luise Maier zum Literaturpreis des Kanton Bern! »Mit ihrem Romandébut «Dass wir uns haben» (Wallstein) legt Luise Maier einen starken Text vor über eine Familie, in der ein gewalttätiger Vater und eine kranke Mutter eine Grundatmosphäre der Gefährdung schaffen

weiterlesen

Platz 5 der ORF-Bestenliste Juni 2017

ORF-Bestenliste Juni 2017 »eine ebenso packende wie verstörende Geschichte, in der der Leser herausgefordert wird mit dem Helden Schritt zu halten.«

weiterlesen

Buch des Monats Juni 2017

Begründung der Jury: »Mit Christine Lavant ist eine resolute, trotzige und außergewöhnliche Dichterin wieder zu entdecken. Einzigartig sind Ihre ungenierten Beschreibungen der Alltagswelt.

weiterlesen

Platz 6 der ORF-Bestenliste Mai 2017

ORF-Bestenliste Mai 2017 »eine ebenso packende wie verstörende Geschichte, in der der Leser herausgefordert wird mit dem Helden Schritt zu halten.«

weiterlesen

Wir gratulieren Dea Loher zum Joseph-Breitbach-Preis 2017

»kühn und einzigartig in der Literatur der Gegenwart«, befindet die Jury. Der Preis ist mit 50.000 € dotiert. Die Verleihung findet am 22. September 2017 im Theater Koblenz statt.

weiterlesen

Auszeichnung für Regina Nörtemann

Wir gratulieren unserer Herausgeberin Regina Nörtemann zur Auszeichnung für herausragende wissenschaftliche Leistungen auf dem Gebiet der Editionsphilologie 2017. Der Preis wird von der A und A Kulturstiftung vergeben und ist mit 10.000,- € dotiert.

weiterlesen

Auszeichnung für Klaus Detjen

Wir gratulieren Klaus Detjen zum Gutenberg-Preis der Stadt Leipzig und freuen uns über die beiden schönen Reihen, die er bei uns im Verlag herausgibt: »Die Ästhetik des Buches« und »Typographische Bibliothek« Der Preis wird am 22.06.2017 in Leipzig verliehen

weiterlesen

Buch des Monats Mai 2017

www.buchmarkt.de »Diese Arbeit wirkt seinerseits wie ein Aus- und Abschweifungsroman. Der Philologe bewährt sich als Detektiv von Lebensspuren und Geistesgeschichten im versunkenen deutschen Osten, als Wegweise für jenen poetischen Raum, den Johannes Bobrowski als sein Sarmatien entwarf.« (Jurymitglied Wilfried F. Schoeller)

weiterlesen

Jetzt lieferbar: Begleitband zur Ausstellung im Museum Friedland

Die Autorinnen und Autoren des Begleitbandes geben Einblicke in Ausstellungskonzept und -umsetzung und vertiefen einzelne, bisher wenig beleuchtete Aspekte der Lagergeschichte.

weiterlesen

Zum 100. Geburtstag von Johannes Bobrowski am 9.4.2017

In über 1.200 Briefen gewinnen wir »Einblicke in die staunenswerten Entwicklungssprünge des Dichters« (Michael Braun, Tagesspiegel). Auch Matthias Weichelt spricht in der ZEIT begeistert von einem »Leseabenteuer sondergleichen«

weiterlesen

Lyrik-Empfehlung 2017

Wir freuen uns über die Empfehlung von Christine Lavants »Gedichten aus dem Nachlass« zum Welttag der Poesie

weiterlesen

Nominiert für den Preis der Leipziger Buchmesse 2017

Nominierungen in der Kategorie Belletristik »Auf den Spuren eines Verfolgers, der einer rätselhaften Obsession gehorcht, zieht uns Lukas Bärfuss in den atemlosen, seltsam unheimlichen Sog einer Stadt-Odyssee.

weiterlesen

Sachbücher des Monats Februar

Besondere Empfehlung des Monats Februar von Ludger Lütkehaus Karl Jaspers Korrespondenzen Hg. i.A. der Karl Jaspers-Stiftung von Matthias Bormuth, Carsten Dutt, Dietrich von Engelhardt, Dominic Kaegi, Reiner Wiehl und Eike Wolgast

weiterlesen

Platz 4 der SWR-Bestenliste Januar 2017

SWR-Bestenliste Januar 2017 Christine Lavant verarbeitet ihren Aufenthalt in der Psychiatrie literarisch: eine Lektüre, die unter die Haut geht.

weiterlesen

Platz 1 der SZ/NDR-Sachbuch-Bestenliste Januar 2017

www.buchmarkt.de Der renommierte Sprachwissenschaftler Uwe Pörksen geht in seinen Aufsätzen den Fragen nach, was eine gute Rede ist und wie diese bei Entscheidungen in der aktuellen Politik eingesetzt wird.

weiterlesen

Wir gratulieren Kai Sina zum Preis der Fritz Behrens Stiftung 2016

Ihm werden eine »ungewöhnlich wache Beobachtungsenergie und interpretatorische Sensibilität« sowie ein »klares und anschauliches, auf die Leser orientiertes Schreiben« attestiert. www.volkswagenstiftung.de

weiterlesen

Auf ORF-Bestenliste und der SWR-Bestenliste Dezember 2016!

Platz 5 ORF-Bestenliste Dezember 2016 Platz 6 SWR-Bestenliste Dezember 2016 Platz 6 der ORF-Bestenliste November 2016 »Christine Lavant spürt Geschichten auf, die von archaischer Wucht sind und doch ganz gegenwärtig.« (Carola Wiemers, Deutschlandradio)

weiterlesen

Platz 2 der SZ/NDR-Sachbuchbestenliste Dezember 2016

SZ/NDR-Sachbuchbestenliste Dezember 2016 »So überraschend seine Diagnose ist, so überzeugend sind allerdings manche seiner historischen Exkurse, in denen er das aus der Antike stammende Losverfahren gegen das Diktat der Wahl in Stellung bringt.«

weiterlesen

Platz 3 der SZ/NDR-Sachbuchbestenliste Dezember 2016

SZ/NDR-Sachbuchbestenliste Dezember 2016 Die Süddeutsche Zeitung findet das Ergebnis von Vowinckels Untersuchungen »beachtlich, überraschend und gelegentlich schlicht sensationell.« (Rudolf Walther, Süddeutsche Zeitung, 29.11.2016)

weiterlesen

Platz 6 der ORF-Bestenliste Dezember 2016

ORF-Bestenliste Dezember 2016 Platz 1 der ORF-Bestenliste November 2016 Teresa Präauer auf der Frankfurter Buchmesse im Gespräch mit Susan Christely am 3sat-Stand

weiterlesen

Jetzt lieferbar!

Die siebenbändige Ausgabe der Werke von Anton Kuh ist ab sofort im Handel erhältlich! »Nur nicht gleich sachlich werden! Es geht ja auch persönlich!« Anton Kuh

weiterlesen

Zur Zeit viel diskutiert: David Van Reybrouck: »Gegen Wahlen«

Mit seinem Vorschlag, der Demokratie durch das Einsetzen von Losverfahren neues Leben einzuhauchen, entfacht David Van Reybrouck eine kontroverse Diskussion in den Medien. Hier eine kleine Auswahl der Reaktionen:

weiterlesen

Shortlist von Opus Primum 2016

Wir gratulieren Franziska Kuschel, deren Studie »Schwarzhörer, Schwarzseher und heimliche Leser« auf der Shortlist des Opus Primum 2016 steht.

weiterlesen

Wir gratulieren Navid Kermani zum Marion Dönhoff-Preis 2016

In der Reihe »Sudelblätter« sind zwei Titel von Kermani bei Wallstein erschienen

weiterlesen

Zum 200. Geburtstag von Gustav Freytag am 13. Juli 2016

Gustav Freytag (1816-1895) war einer der meistgelesenen Autoren des 19. Jahrhunderts und ist heute weitgehend in Vergessenheit geraten. Die neue Biographie von Bernt Ture von zur Mühlen bietet die Gelegenheit, den Schriftsteller wieder zu entdecken.

weiterlesen

Wir gratulieren Lyndal Roper zum Gerda Henkel Preis 2016

In der Begründung der Jury heißt es: »Die jüngsten, von einem körpergeschichtlichen Ansatz geleiteten Studien zur Biographie Martin Luthers werden im Lutherjahr 2017 sicherlich den Verlauf der Debatte über den Reformator nachdrücklich mitbestimmen. Lyndal Roper, die auch weit über die epochalen Grenzen der Frühen Neuzeit hinaus Wirksamkeit zu entfalten vermag, zählt zu den prägenden Gestalten der internationalen Geschichtswissenschaft.«

weiterlesen

Wir gratulieren Sabine Peters zum Italo-Svevo-Preis 2016

In der Begründung der Jury heißt es: »Sabine Peters erzählt allemal auf Augenhöhe der Figuren, denen ihr insistierendes Interesse gilt. Wie sie Personen, die sie in ihrer Prosa geduldig zu begreifen trachtet, zu Ansehen verhilft und Lebenswelten sondiert, es erinnert

weiterlesen

Platz 4 der SZ/NDR-Sachbuchbestenliste Juni 2016

Eine Untersuchung der BBC-Radiosendungen des Nobelpreisträgers als Zeugnis seines politischen Engagements aus dem Exil. SZ/NDR-Sachbuchbestenliste Juni 2016

weiterlesen

Besondere Empfehlung des Monats Mai SZ/NDR-Sachbuchbestenliste

Von der Sehnsucht nach einer staatsmännischen Leitfigur im 19. Jahrhundert. SZ/NDR-Sachbuchbestenliste Mai 2016

weiterlesen

Wir gratulieren Ansgar Schanbacher zum Preis für Niedersächsische Landesgeschichte 2016!

Mit dem von der Historischen Kommission für Niedersachsen und Bremen gestifteten und von der Stiftung Niedersachsen dotierten Preis für niedersächsische Landesgeschichte

weiterlesen

Trauer um Fritz Stern

Wir trauern um Fritz Stern, der am 18. Mai 2016 im Alter von 90 Jahren in New York verstorben ist.

weiterlesen

Nach langem Warten - jetzt lieferbar: Die Korrespondenzen von Karl Jaspers

Ein facettenreiches und faszinierendes Portrait des einflussreichen Denkers im regen Austausch mit zahlreichen Geistesgrößen.

weiterlesen

Wir gratulieren Lot Vekemans zum Ludwig-Mülheims-Theaterpreis

Der mit 20.000 Euro dotierte Preis für religiöse Dramatik wird am 18. April um 19 Uhr im Kolumba, Kunstmuseum des Erzbistums Köln, verliehen. Ihre Übersetzerin Eva Pieper wird ebenfalls geehrt und erhält ein Preisgeld von 5.000 Euro.

weiterlesen

Zum Tod des Literaturnobelpreisträgers Imre Kertész

Irene Heidelberger-Leonard zeichnet ein feinsinniges Porträt des Nobelpreisträgers, der die Selbsterforschung und deren ästhetische Verwandlung zu seinem Lebensinhalt gemacht hat.

weiterlesen

Katalog zur Ausstellung »Der Weltpoet: Friedrich Rückert (1788–1866) – Dichter, Orientalist, Zeitkritiker«

zum 150. Todesjahr in der Kunsthalle Schweinfurt (08.04.–10.07.2016) www.rueckert-weltpoet.de

weiterlesen

Auf Platz 5 der SWR-Bestenliste April

SWR Bestenliste: »Was heißt Dichten in unseren Tagen, da eigentlich alles gesagt scheint? Hendrik Rost macht es uns bewusst und demonstriert es: Der Dichter blickt um sich und entdeckt allenthalben Material und die erschütternd große Freiheit, zu wählen und zu formen.«

weiterlesen

Wir gratulieren Lukas Bärfuss zum Johann-Peter-Hebel-Preis 2016!

Die Preisverleihung findet traditionell am 10. Mai, dem Geburtstag Johann Peter Hebels, in Hausen im Wiesental statt. Weitere Informationen unter www.baden-wuerttemberg.de

weiterlesen

Jetzt ausgeliefert: Der vollständige Briefwechsel zwischen Gottfried Benn und Friedrich Wilhelm Oelze

F. W. Oelze war Gottfried Benns wichtigster Briefpartner - zum ersten Mal werden auch seine Briefe mit abgedruckt. Besprochen im SPIEGEL, in der Literarischen Welt u.a.

weiterlesen

Wir gratulieren unser Autorin Birgit Hofmann zum Hans-Rosenberg-Gedächtnispreis 2016

Preisverleihung ist am 24. Februar 2016 in der Friedrich-Ebert-Stiftung, Berlin.

weiterlesen

Wir gratulieren unser Autorin Kristina Meyer zum Willy-Brandt-Preis für Zeitgeschichte 2015

Die Preisverleihung ist am 19.02.2016 um 15.00 Uhr Berlin, Friedrich-Ebert-Stiftung, Hiroshimastraße 17 Laudatio: Sigmar Gabriel. Podiumsdiskussion mit Kristina Meyer, Helga Grebing, Christoph Kleßmann und Wolfgang Thierse

weiterlesen

Zum 150. Todestag von Friedrich Rückert

Friedrich Rückert war einer der frühesten Vermittler arabischer und persischer Dichtung in Deutschland. Seit 1998 erscheinen bei Wallstein Friedrich Rückerts Werke. Historisch-kritische Ausgabe / »Schweinfurter Edition« (Hg. von Hans Wollschläger und Rudolf Kreutner)

weiterlesen

100 Jahre DADA - Emmy Hennings Werkausgabe

Der erste Band der Kommentierten Studienausgabe vereinigt den 1919 erschienenen Roman »Gefängnis« mit den zwei zu Lebzeiten unveröffentlichten Gefängnis-Romanen: »Das graue Haus« und »Das Haus im Schatten«.

weiterlesen

25 Folgen auf NDR kultur

Zwischen 5. Januar und 29. März 2016 stellt Hanjo Kesting jeweils dienstags um 9.20 Uhr und donnerstags um 15.20 Uhr »Große Romane der Weltliteratur« auf NDR Kultur vor. www.ndr.de

weiterlesen

Zum 125. Geburtstag von Ossip Mandelstam am 15. Januar 2016.

40 bisher nicht übersetzte Gedichte des jungen Dichters Ossip Mandelstam – übertragen und mit einem umfangreichen Essay versehen von Ralph Dutli.

weiterlesen

Trauer um Rudolf von Thadden

Wir trauern um unseren Autor und Freund Rudolf von Thadden, der am 18.11.2015 im Alter von 82 Jahren nach schwerer Krankheit verstorben ist. Sein wissenschaftliches Werk verdankt sich der persönlichen Erfahrung als Mensch in der Geschichte.

weiterlesen

Trauer um Hans Mommsen

Wir trauern um Hans Mommsen, den großen Historiker des 20. Jahrhunderts, der uns die unvorstellbaren Verbrechen des Völkermordes an den europäischen Juden nicht als die Taten Einzelner, sondern aus Strukturen und Funktionen erklärt und damit unser historisches Wissen grundlegend erweitert hat.

weiterlesen

Ehrendoktorat der Uni Luzern für Patrick Roth

»Die literarische Gattung des Mythos hat eine ganz unerwartete Rehabilitierung erfahren - durch das literarische Schaffen von Patrick Roth.« Prof. Dr. Martin Mark, Dekan der Theologischen Fakultät

weiterlesen

Ausstellung »Geistesgegenwärtig« vom 30.10.2015 bis 10.01.2016

Johann-Heinrich-Merck-Preis und Sigmund-Freud-Preis 1964-2014: Szenen einer deutschen Kulturgeschichte Eine Ausstellung der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung und des Deutschen Literaturarchivs Marbach in Zusammenarbeit mit dem Hessischen Landesmuseum Darmstadt.

weiterlesen

Unsere neuen Verlagskataloge sind auch online verfügbar:

Wallstein Verzeichnisse 2015/2016

weiterlesen

Nominiert für den Willy-Haas-Preis 2015

Der Willy Haas-Preis wird am 18.11. im Rahmen der Eröffnung des 28. Internationalen Filmhistorischen Kongresses verliehen. Weitere Informationen unter www.cinefest.de

weiterlesen

Ausstellung "Keiner wage, mir zu sagen: Du sollst!" Thea Sternheim und ihre Welt

in der Universitätsbibliothek Basel 18.9. - 28.11.2015 Weitere Informationen unter http://www.ub.unibas.ch/

weiterlesen

Ausstellung »Bürger auf Abwegen Thomas Mann und Theodor Storm«

vom 11.09.2015 - 08.11.2015 im Buddenbrookhaus, Lübeck Weitere Informationen unter www.buddenbrookhaus.de

weiterlesen

Buchhandels-Aktion »Verführung zum Wiederlesen«

Machen Sie mit bei unserer Aktion »Verführung zum Wiederlesen« und gewinnen Sie eine Veranstaltung in Ihrer Buchhandlung mit Hanjo Kesting. Aktion »Verführung zum Wiederlesen«

weiterlesen

Pressemitteilung der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung, der Wüstenrot Stiftung und des Wallstein Verlags

Carl Schurz: Lebenserinnerungen. Mit einem Essay von Uwe Timm neu herausgegeben: Pressemitteilung 31.08.2015

weiterlesen

Kai Weyands »Applaus für Bronikowsi« ist auf der Hotlist 2015!!

Die besten Bücher aus unabhängigen Verlagen www.hotlist-online.com

weiterlesen

Platz 1 und Platz 3 der ORF-Bestenliste September 2015

Mit Anna Baars Debütroman »Die Farbe des Granatapfels« und Christine Lavants »Zu Lebzeiten veröffentlichte Gedichte« belegt der Wallstein Verlag im August 2015 die Plätze 1 und 3 der ORF-Bestenliste.

weiterlesen

Wallstein doppelt auf der Longlist des Deutschen Buchpreises vertreten

Wir gratulieren unseren Autoren Ralph Dutli und Kai Weyand zur Nominierung für den Deutschen Buchpreis 2015. Damit ist der Wallstein Verlag nun bereits zum vierten Mal in Folge auf der Longlist vertreten.

weiterlesen

Wallstein doppelt auf der Longlist des Deutschen Buchpreises vertreten

Wir gratulieren unseren Autoren Ralph Dutli und Kai Weyand zur Nominierung für den Deutschen Buchpreis 2015. Damit ist der Wallstein Verlag nun bereits zum vierten Mal in Folge auf der Longlist vertreten.

weiterlesen

Daniel Münzner für den Opus Primum nominiert

Daniel Münzner ist mit seiner Biographie über Kurt Hiller für den diesjährigen Opus Primum, den Preis der Volkswagen-Stiftung für die beste wissenschaftliche Nachwuchspublikation des Jahres, nominiert! Wir gratulieren ganz herzlich und drücken die Daumen für die Entscheidung, die nach der Buchmesse bekanntgegeben wird.

weiterlesen

Wallstein auf Platz 1-3 der ORF-Bestenliste im August

Mit Anna Baars Debütroman »Die Farbe des Granatapfels«, Christine Lavants Erzählung »Das Kind« und Lavants »Zu Lebzeiten veröffentlichte Gedichte« belegt der Wallstein Verlag im August 2015 die ersten 3 Plätze der ORF-Bestenliste.

weiterlesen

Nicolas-Born-Preis für Lukas Bärfuss

Wir gratulieren unserem Autor zum Nicolas-Born-Preis 2015! Die Preisverleihung findet am 24.09.15 in in der Niedersächsischen Landesvertretung in Berlin statt.

weiterlesen

Jetzt abstimmen!

Kai Weyands Roman »Applaus für Bronikowski« ist einer von 30 Kandidaten für die Hotlist 2015. Hier geht es zur Publikumsabstimmung

weiterlesen

Zum 100. Geburtstag von Christine Lavant am 4.7.2015

Das Werk der Christine Lavant wurde, obwohl sie lange als Außenseiterin galt, mit den höchsten literarischen Preisen bedacht. Dass der nicht gerade für Respekt vor Kollegen bekannte Thomas Bernhard eine Gedichtauswahl besorgte, erregte Aufmerksamkeit. Heute, mehr als vierzig Jahre nach ihrem Tod, hat die Dichterin nichts von ihrer Anziehungskraft eingebüßt.

weiterlesen

Wettlesen in Klagenfurt

Bei den 39. Tagen der deutschsprachigen Literatur - Ingeborg-Bachmann-Preis 2015 haben drei unserer Autorinnen und Autoren: Anna Baar, Jürg Halter und Teresa Präauer gelesen. Hier finden Sie die Videoporträts

weiterlesen

Wir gratulieren Navid Kermani zum Friedenspreis des Deutschen Buchhandels

Ein Dokument zukunftsprägender Jahre und eine Denkschrift über das Drama des Westens im Nahen Osten.

weiterlesen

SWR-Bestenliste Juni 2015 - Persönliche Empfehlung von Gustav Seibt

»Marcel Beyer hat die wunderbare Gabe, einzelne Erscheinungen des Weltlaufs ins Wasser seiner Sprache zu legen, wo sie sich langsam entfalten wie japanische Papierblumen. Eine dieser Papierblumen ist sehr berühmt und heißt Elke Heidenreich - schon deshalb sollte Beyers Traktat ganz, ganz viele Leserinnen finden.« (Gustav Seibt) SWR-Bestenliste

weiterlesen

bisher nicht angekündigt - lieferbar ab Anfang Juli:

Ulrich Kempel, der ehemalige Direktor des Sprengel Museum in Hannover hat diesen reich bebilderten Band zusammengestellt. Er zeigt eine Vielzahl von Fotos des russischen Konstruktivisten El Lissitzky und seiner Frau - ergänzt um Texte und Dokumente verschiedener Herkunft.

weiterlesen

Wir trauern um unseren Autor Eberhard Lämmert (1924-2015)

Er ist im Alter von 90 Jahren am 3. Mai in Berlin verstorben.

weiterlesen

Jetzt lieferbar!

Hans Calmeyer sollte als »Rassereferent« über Fälle unklarer Abstammung entscheiden: War er Mittäter oder Widerständler? Besprochen im SPIEGEL vom 4. April 2015

weiterlesen

Wir gratulieren unserer Autorin Ruth Klüger

zur Ehrendoktorwürde der Universität Wien und zum Paul-Watzlawick-Ehrenring 2015!

weiterlesen

zum 100. Geburtstag von Ernest Borneman am 12.04.2015

»eine ausgezeichnete Biografie« (Matthias Dusini, Der Falter, Wien) Detlef Siegfried im Gespräch mit Jan Feddersen auf der Leipziger Buchmesse 2015

weiterlesen

Michael Hagner: Zur Sache des Buches

»eine Streitschrift über die Zukunft des Lesens im Zeitalter seiner Technologisierung« (Jürgen Kaube, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 07.03.2015) »Wer sich mit welcher Form von Publikation auch immer befasst (…), sollte sich diese Hommage an das Buch, besonders an das geisteswissenschaftliche, zu Gemüte führen.« (Urs Hafner, NZZ, 18.03.2015)

weiterlesen

Wir gratulieren Teresa Präauer zum Förderpreis zum Friedrich-Hölderlin-Preis 2015

Die Jury begründete den Förderpreis für Präauer wie folgt: „Mit ihren zwei Romanen, dem Debut ‚Für den Herrscher aus Übersee‘ und besonders dem 2014 publizierten Künstler-, Freundschafts- und Liebesroman ‚Johnny und Jean‘ hat Teresa Präauer jenseits aller Trends einen unverwechselbaren, ebenso witzigen wie virtuosen Ton in der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur etabliert.

weiterlesen

Zum 250. Geburtstag der Patriotischen Gesellschaft in Hamburg

Mit Beiträgen von Frank Adloff, Herbert Ammann, Cord Aschenbrenner, Dirk Brietzke, Angelus Eisinger, Frank Hatje, Michael Haus, Arno Herzig, Hermann Hipp, Franklin Kopitzsch, Christian Litz, Hans-Dieter Loose, Jürgen Overhoff, Sigrid Schambach, Jörg Schilling, Zafer Senocak, Sylvia Steckmest, Joachim Wehnelt, Elke Wittich, Gunnar Zimmermann.

weiterlesen

Teresa Präauer nominiert für den Preis der Leipziger Buchmesse (Kategorie Belletristik)

Die Jury: »Johnny und Jean erzählt von zwei Freunden, die in die Stadt aufbrechen und als Künstler ihr Glück suchen. Die skizzenhaft hingetuschte Erzählung lässt offen, was Wahrheit ist und was Vorstellung und ist zugleich ein virtuoses Spiel mit Bildern.« www.preis-der-leipziger-buchmesse.de

weiterlesen

Jetzt lieferbar!

vorabgedruckt in der FAZ am 2.3.2015

weiterlesen

Gewinner des Schweizer Buchpreises

8. Auflage in Vorbereitung: Nachdem Lukas Bärfuss für »Koala« mit dem Schweizer Buchpreis ausgezeichnet wurde, sind inzwischen mehr als 50.000 Exemplare verkauft. Koala hält sich weiter auf Bestseller-Liste in der Schweiz!

weiterlesen

Ernst Toller: Sämtliche Werke - Jetzt lieferbar!

Diese deutlich erweiterte und revidierte, kritische Studienausgabe präsentiert alle vorliegenden Texte Tollers und trägt so der literarischen, aber auch historischen Bedeutung dieses international bekannten Dramatikers deutscher Sprache Rechnung. Sie enthält auch zahlreiche wieder oder neu entdeckte Texte und Fassungen, die in der Werkausgabe von 1978 nicht enthalten waren.

weiterlesen

Teresa Präauer mit dem Droste-Literaturförderpreis der Stadt Meersburg ausgezeichnet!

Wir gratulieren Teresa Präauer zum Droste-Literaturförderpreis 2015 der Stadt Meersburg! Sie überzeugte die Jury besonders durch die subtile Sprache, die sie für ihre Figuren findet und die sie in einen engen Bezug zu Annette von Droste-Hülshoffs OEuvre setzt.

weiterlesen

Zum 70. Jahrestag der Befreiung von Auschwitz

Über die Auseinandersetzungen um die Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau in der unmittelbaren Nachkriegszeit. Ausgezeichnet mit dem Preis der »Auschwitz Foundation – Remembrance of Auschwitz«.

weiterlesen

Wir trauern um unseren Autor Fritz Rudolf Fries, der am 17.12.2014, nach langer schwerer Krankheit verstorben ist.

Fries, geb. 1935 in Bilbao, hatte 1966 bei Suhrkamp mit dem Roman »Der Weg nach Oobliadooh« debütiert, der ihn auf einen Schlag bekannt machte. In der DDR verlor er wegen dieser Veröffentlichung seine Arbeitsstelle in der Akademie der Künste. Zahlreiche Romane, Erzählungsbände, Essays, Hörspiele, ein Gedichtband sowie Übersetzungen aus dem Spanischen (u.a. »Rayuela« von Julio Cortázar) folgten. Fries’ letzter Roman »Last Exit to El Paso«, in dem der Autor einen Bogen zu seinem Debüt schließt, erschien 2013 im Wallstein Verlag.

weiterlesen

Wir gratulieren unserem Autor Roland Reuß zum Preis der unabhängigen Buchhandlungen!!!

Roland Reuß ist der erste Gewinner des »Indie«, des Preises unabhängiger Buchhandlungen.

weiterlesen

Wir gratulieren Lukas Bärfuss zum Schweizer Buchpreis 2014!!!

Für seinen Roman »Koala« wurde Lukas Bärfuss in Basel mit dem mit 30.000 SFr dotierten Schweizer Buchpreis ausgezeichnet.

weiterlesen

Wir gratulieren unserer Autorin Stefanie Fischer zum Wiener Preis für die Erforschung der Geschichte des Nationalsozialismus

Weitere Informationen unter www.univie.ac.at

weiterlesen

Wir gratulieren Alain Schnapp zum Meyer-Struckmann-Preis 2014!

Die Jury zeichnet damit einen Wissenschaftler aus, der seit vielen Jahren Grundlagenforschung in Form archäologischer Grabungen mit wissenschaftlicher Recherche und herausragender schriftstellerischer Arbeit verbindet. Hier finden Sie die Pressemeldung der Heinrich Heine Universität Düsseldorf.

weiterlesen

Wir gratulieren Daniela Danz zum Rainer-Malkowski-Preis!

Die Bayerische Akademie der Schönen Künste verleiht den Preis in diesem Jahr zu gleichen Teilen an Daniela Danz und Mirko Bonné. Die Preisverleihung findet am Mittwoch, den 5. November 2014, um 19 Uhr in den Räumen der Akademie in der Münchner Residenz statt.

weiterlesen

Wir gratulieren Eva Maria Gajek zum Hedwig Hintze Preis des VDH

Der Preis wurde anlässlich des 50. Deutschen Historikertags in Göttingen übergeben.

weiterlesen

Das war die Frankfurter Buchmesse 2014 ...

Beitrag von Wallstein Verlag.


weiterlesen

Auf der SZ/NDR-Sachbuchbestenliste Oktober 2014

Eine wichtige Studie zum George-Kreis, der in einem bislang unbekanntem Ausmaß von der Theosophie geprägt wurde. Sachbücher-des-Monats-Oktober

weiterlesen

Nominiert für den Schweizer Buchpreis: Lukas Bärfuss »Koala«

Hier die Nominierten sowie die offizielle Pressemeldung Außerdem nominiert für

weiterlesen

2 Wallstein-Autoren auf der Shortlist für Opus Primum 2014

Wir gratulieren Nils Güttler und Nikolai Wehrs! Mit Das Kosmoskop und Protest der Professoren sind die Autoren für den diesjährigen Opus Primum, den Förderpreis der VolkswagenStiftung für die beste wissenschaftliche Nachwuchspublikation des Jahres nominiert.

weiterlesen

Wir gratulieren Alexander Pinwinkler zum Jubiläumspreis des Böhlau Verlages Wien

Die feierliche Verleihung der Nachwuchspreise der Österreichischen Akademie der Wissenschaftenfindet am Donnerstag, dem 16. Oktober 2014, um 18.30 Uhr im Theatersaal der Akademie statt.

weiterlesen

Zwei Wallstein-Neuerscheinungen auf der ORF-Bestenliste im September:

Teresa Präauers »Johnny und Jean« und Maja Haderlaps »langer transit«! Nachzulesen unter folgendem Link: http://tv.orf.at

weiterlesen

Wir trauern um Hans Zeller (27.02.1926-28.08.2014)

den großen Literaturwissenschaftler, Editionsphilologen und lebenslangen Erforscher des Werkes von Conrad Ferdinand Meyer. Zu der von Hans Zeller herausgegebenen C. F. Meyer Werkausgabe:

weiterlesen

Nominiert für den Deutschen Buchpreis 2014: Lukas Bärfuss »Koala«

Longlist des Deutschen Buchpreises 2014 Ausgezeichnet mit dem Grossen Thuner Kulturpreis 2014 sowie dem Solothurner Literaturpreis 2014.

weiterlesen

Wir gratulieren Dea Loher zum Amt der Stadtschreiberin in Bergen-Enkheim

Dea Loher wird das Amt des Stadtschreibers von Bergen Ende August 2014 für ein Jahr von der derzeitigen Amtsinhaberin Angelika Klüssendorf übernehmen. Weitere Informationen unter www.buchmarkt.de

weiterlesen

Wir gratulieren Matthias Zschokke zum Grossen Literaturpreis von Stadt und Kanton Bern

Mit der mit 30.000 Franken dotierten Auszeichnung würdigt die Jury Zschokkes herausragendes literarisches Gesamtwerk, das durch erzählerische Vielschichtigkeit, feine Figurenzeichnungen und abgründigen Humor überzeugt. Die Preisverleihung findet am Mittwoch, 20. August 2014 im Kornhausforum in Bern statt. Weitere Informationen unter www.be.ch

weiterlesen

Platz 8 der SZ/NDR-Sachbuchbestenliste Juli 2014

Sachbücher-des-Monats-Juli »ein grundgelehrtes und gut lesbares Buch« (Harro Zimmermann, Literarische Welt, 26.04.2014) »Fischers Großbiografie ist eine bewundernswerte Marathonleistung.« (Hans-Joachim Lang, Schwäbisches Tagblatt. 26.04.2014)

weiterlesen

Zum Start der WM 2014: Eine erste wissenschaftliche Annäherung an das Gesamtphänomen »FIFA World Cup«.

Auch bei der kommenden Fußballweltmeisterschaft in Brasilien werden Milliarden Zuschauer überall auf der Welt das Ereignis verfolgen: Der FIFA-World Cup ist ein Megaevent. Doch seine Bedeutung geht weit über das singuläre Ereignis hinaus: Seit der ersten Austragung im Jahr 1930 war das Turnier ein wichtiger Indikator für politische, soziale und kulturelle Entwicklungen.

weiterlesen

Lesetournee durch Deutschland, Österreich und die Schweiz:

»Der Band gehört zum Erhellendsten und Unterhaltsamsten des Gedenkjahres« (Gustav Seibt, Süddeutsche Zeitung, 02.06.2014) Der Band wird bei einer Lesetournee in Berlin, Rostock, Hamburg, Salzburg, Zürich und anderen Städten vorgestellt:

weiterlesen

Wir gratulieren Eveline Passet zum Übersetzerpreis des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft 2014

Der mit 10.000 Euro dotierte Übersetzerpreis des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft 2014 geht an Eveline Passet. Der Preis wird im Rahmen der Jahrestagung des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft am 19. Oktober 2014 in Hamburg verliehen. Weitere Informationen unter www.kulturkreis.eu

weiterlesen

SZ/NDR-Bestenliste Sachbücher des Monats Juni 2014, Platz 9

Sachbuecher-des-Monats-Juni-2014 »eine brillante Studie« (Jürgen Kaube, FAZ, 01.03.2014) »ebenso kluge wie unterhaltsame Literaturgeschichte« (Manuela Reichart, Deutschlandradio, 11.03.2014)

weiterlesen

Wir gratulieren der KZ-Gedenkstätte Flossenbürg zum Ehrenpreis »Special Commendations« des Europäischen Museumspreis 2014!

Mit der Auszeichnung, die die Flossenbürger zusammen mit dem Museum »Kazerne Dossin – Memorial, Museum and Documentation Centre on Holocaust and Human Rights« im belgischen Mechelen erhielt, wird, die zukunftsweisende Arbeit der beiden Institutionen gewürdigt.

weiterlesen

Wir gratulieren Gregor Sander zum Annalise-Wagner-Preis 2014

Die Annalise-Wagner-Stiftung aus Neubrandenburg verleiht ihren Literaturpreis in diesem Jahr an ein außergewöhnliches belletristisches Werk und ihren Jugendpreis an eine Projektdokumentation zu einem hochaktuellen Thema. Der Roman »Was gewesen wäre« von Gregor Sander (Wallstein-Verlag 2014, ISBN 978-3-8353-1359-0) wird mit dem 23. Annalise-Wagner-Preis ausgezeichnet. Diesen Literaturpreis vergibt die Annalise-Wagner-Stiftung an Texte mit regionalem Bezug, die auf besondere Weise beitragen zu Erinnerungskultur und kollektivem Gedächtnis.

weiterlesen

Dr. Bernhard-Zimmermann-Medaille an Lorenz Peiffer und Henry Wahlig

Wir gratulieren unseren Herausgebern Lorenz Peiffer und Henry Wahlig. Sie erhielten den ersten Preis für die beste sporthistorische Publikation in den Jahren 2012/2013.

weiterlesen

14.05.2014: Jörg Albrecht wieder in Berlin!

Wir sind sehr erleichtert, dass unser Autor Jörg Albrecht, der knapp zwei Wochen in Abu Dhabi festgehalten wurde, wieder in Berlin ist. Er landete am heutigen Mittwochmorgen auf dem Flughafen Tegel. Vita von Jörg Albrecht

weiterlesen

Zum 300. Todestag der Kurfürstin Sophie von Hannover am 8.6.2014

Ein höfisches Lebensbild aus dem 17. Jahrhundert. Eine Neuübersetzung der Memoiren mit einem ausführlichen Kommentar und einer Einführung.

weiterlesen

Zum 250. Geburtstag von Johann Friedrich Cotta am 27. April 2014

Die erste umfassende Biographie Cottas, des wichtigsten deutschen Verlegers der deutschen Klassik, und zugleich die Geschichte seines Verlages.

weiterlesen

Patrick Roth über Charlie Chaplin

Patrick Roth in der ORF-Sendung »Von Tag zu Tag« am Freitag, 25. April 2014 um 14:05 »Die Liebe zu Chaplin«

weiterlesen

Ab Mai lieferbar: Briefe aus dem 1. Weltkrieg

Ein kollektives deutsch-österreichisches Tagebuch der »Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts«.

weiterlesen

Zum 125. Geburstag von Charlie Chaplin am 16.4.2014

Zu diesem Anlass haben wir Patrick Roths »Meine Reise zu Chaplin« neu aufgelegt - die Erzählung von seiner magisch-konkreten Begegnung mit dem Jahrhundertgenie des Films.

weiterlesen

»Gulag. Spuren und Zeugnisse 1929–1956«

Die Ausstellung ist vom 12. März bis zum 29. Juni 2014 im Zeitgeschichtlichen Forum Leipzig zu sehen. Öffnungszeiten: Di - Fr 9-18 Uhr, Sa/So/Feiertage 10-18 Uhr Der Eintritt ist frei.

weiterlesen

2. Auflage ausgeliefert!

Wolfgang Matz: Die Kunst des Ehebruchs. Emma, Anna, Effi und ihre Männer »eine brillante Studie« Jürgen Kaube, Frankfurter Allgemeine Zeitung

weiterlesen

Kritiker des Schweizer Literaturclubs diskutieren enthusiastisch über Lukas Bärfuss' »Koala«

Ab Minute 30 geht es um Lukas Bärfuss: Koala

weiterlesen

Wir gratulieren Lukas Bärfuss zum Solothurner Literaturpreis 2014!

Die dreiköpfige Jury, bestehend aus Hans Ulrich Probst (Vorsitz), Christine Tresch und Beat Mazenauer, zeichnet Lukas Bärfuss für sein »beachtliches Oeuvre« aus. Die öffentliche Preisverleihung findet anlässlich der Solothurner Literaturtage statt: Sonntag 1. Juni 2014, 17 Uhr im Landhaussaal.

weiterlesen

Wir gratulieren Ralph Dutli zum Preis der LiteraTour Nord 2014 und zum Düsseldorfer Literaturpreis 2014!!!

Die Preisverleihung der LiteraTour Nord ist am 24. April in Hannover. Die Laudatio hält Martin Rector. Am Donnerstag, 12. Juni 2014, findet um 19.00 Uhr die Preisverleihung des Düsseldorfer Literaturpreis statt. Die Laudatio spricht Hubert Spiegel (FAZ).

weiterlesen

Stimmen zu Gregor Sanders neuem Roman »Was gewesen wäre«

»Der Sander ist grandios, ich verschlinge ihn, (…) so ein großes Buch ist mir lange nicht untergekommen!« (Timo Kötter, Buchhandlung an der Thomaskirche, Leipzig) »Da ist kein Wort zu viel - großartige Story!« (Jacqueline Masuck, Kulturkaufhaus Dussmann, Berlin)

weiterlesen

Christine Gorny (Radio Bremen) im Gespräch mit Gaston Salvatore über die bewegten Zeiten seiner Generation, seine Wahlheimat Venedig und die von ihm kreierte Satire-Figur »Waldemar Müller«.

weiterlesen

Wir gratulieren Martin Mulsow zum Thüringer Forschungspreis

Das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur zeichnete den Professor für Wissenskulturen der europäischen Neuzeit und Direktor des Forschungszentrums Gotha der Universität Erfurt in der Kategorie »Grundlagenforschung« aus. Im März erscheint der von Martin Mulsow mit herausgegebene Band »Subversive Literatur«

weiterlesen

Ausstellung in der Gedenkstätte Bergen-Belsen 2.2.-23.3.2014

Zeichnungen aus dem KZ-Außenlager Holzen sind vom 2. Februar bis 23. März 2014 in der Gedenkstätte Bergen-Belsen zu sehen - Ab April 2014 wandert die Ausstellung durch Frankreich Weitere Informationen unter: www.buchenwald.de

weiterlesen

Wir gratulieren unserer Autorin Luise Pusch zum 70. Geburtstag!

Luise F. Pusch ist Professorin für Sprachwissenschaft und freie Publizistin sowie Autorin. Zuletzt erschienen die sprachkritischen Glossen Gerecht und Geschlecht. Aktuellste Texte finden sich auf ihrem Blog fembio.

weiterlesen

»Wallstein-Autor Matthias Zschokke erobert Frankreich«

so lautet die Buchmarkt-Meldung vom 10.01.2014. Kurz nach Erscheinen der französischen Übersetzung widmet »Le Monde« Matthias Zschokkes Roman »Lieber Niels« einen ganzseitigen Artikel: »Man taucht mühelos ein wie in ein Wasser. Ein Bad der Intelligenz, belebend und frisch.« (Florence Noiville)

weiterlesen

Auf Platz 9-10 der SZ/NDR-Sachbücher des Monats Januar

»Geschichtspolitik in Europa seit 1989« Hg. von Étienne François, Kornelia Konczal, Robert Traba und Stefan Troebst »(...) äußerst spannende, politisch geradezu verwegene Ideen zur Identität unseres Kontinents.« (Cornelius Wüllenkemper, Deutschlandfunk, 16.09.2013)

weiterlesen

Jetzt ausgeliefert: Katalog zur Ausstellung »1938. Kunst, Künstler, Politik«

28. November 2013 bis 23. Februar 2014 im Jüdischen Museum Frankfurt am Main Ausstellungseröffnung: 27.11.2013, 20 Uhr Pressevorbesichtigung: 27.11.2013, 11 Uhr Weitere Informationen unter http://juedischesmuseum.de/

weiterlesen

Anne Bohnenkamp-Renken ist »Hochschullehrerin des Jahres«

Wir gratulieren Anne Bohnenkamp-Renken zu der mit 10 000 Euro dotierten Auszeichnung »Hochschullehrerin des Jahres«. Der Preis wird am 24. März 2014 im Rahmen der sechsten »Gala der Deutschen Wissenschaft« in Frankfurt am Main verliehen. Gewürdigt wird Bohnenkamp-Renken insbesondere für ihren Einsatz für ein Frankfurter Romantik-Museum. Bücher von Anne Bohnenkamp-Renken bei Wallstein

weiterlesen

Wir gratulieren Klaus Detjen zum ANTIQUARIA-Preis 2014

für die von ihm gestaltete »Typografische Bibliothek« Die Preisverleihung findet am Abend des ersten Messetages der 28. Antiquaria statt: Donnerstag, 23. Januar 2014 um 20.15 Uhr im »Podium« der Musikhalle Ludwigsburg.

weiterlesen

Wir gratulieren Gregor Sander zum »Deutschen Erzählerpreis 2013«!

Eine namhafte Jury unter dem Vorsitz von Gerwig Epkes hat zum dritten Mal den besten Erzählungsband im deutschsprachigen Raum ermittelt. Aus den Jahren 2011 und 2012 wurde Gregor Sanders Erzählband »Winterfisch« gewählt.

weiterlesen

Wir gratulieren Dea Loher zum Ludwig-Mülheims-Theaterpreis 2013!

In der Jurybegründung heißt es: Dea Lohers Stücke »zeichnen sich bei all ihrer Vielfältigkeit aus durch eine kunstvolle, facettenreiche, unbestechliche Sprache und sind geprägt von der Frage nach den ersten und den letzten Dingen, von der Frage nach Schuld und Erlösung.«

weiterlesen

Der neue horen-Band zum Buchmessen-Ehrengast Brasilien

Ein einzigartiger Überblick über die brasilianische Literatur in der Geschichte und der Gegenwart

weiterlesen

Wir gratulieren Daniel Stahl zum Opus Primum 2013!

Daniel Stahls »Nazi-Jagd. Südamerikas Diktaturen und die Ahndung von NS-Verbrechen« wurde mit dem Förderpreis der Volkswagenstiftung ausgezeichnet. Der mit 10 000 Euro dotierte Preis wird am 07.11. in Hannover verliehen.

weiterlesen

Ulrike Kolbs »Die Schlaflosen« im Deutschlandfunk »Lesezeit«

Am 4. und 11.9. werden im Deutschlandfunk (Reihe »Lesezeit«) Textstellen aus Ulrike Kolbs neuem Roman »Die Schlaflosen« ausgestrahlt. Jeweils um 20.30 Uhr und mit einer Vorab-Ausstrahlung für die Schlaflosen um 2.30 Uhr ...

weiterlesen

Ralph Dutli: nominiert für den Schweizer Buchpreis!

Ralph Dutli, Roman Graf, Jonas Lüscher, Jens Steiner und Henriette Vásárhelyi sind auf der Shortlist des Schweizer Buchpreises 2013. Der Preis ist mit insgesamt 40‘000 Franken dotiert. Die öffentliche Preisverleihung findet am Sonntag, 27. Oktober, im Theater Basel statt.

weiterlesen

Doppelte Anerkennung für Ralph Dutli

Wir freuen uns, dass Ralph Dutlis erster Roman »Soutines letzte Fahrt« für den Deutschen Buchpreis 2013 (dbp) nominiert ist. Longlist des Deutschen Buchpreises 2013 Und ein weiterer Grund zur Freude ist die Auszeichnung des Autors mit dem Rheingau Literaturpreis 2013.

weiterlesen

Jetzt lieferbar: Ralph Dutlis »Liebe Olive«

Kein anderer Baum ist so eng verbunden mit der Entwicklung der mediterranen und europäischen Kultur, der Religion und der Demokratie, der Medizin, des internationalen Tauschhandels, des Sportes, der Kunst, der Literatur. Der Olivenbaum ist ein vielverzweigter Urbaum, an dessen luftigen Ästen, wenn nicht alles, so doch vieles von dem hängt, was die menschliche Kultur der letzten Jahrtausende hervorgebracht hat. Der Olivenbaum ist ein archaischer Zauberer, die zarte Olive eine trickreiche Zauberin.

weiterlesen

Wir gratulieren Volker Reinhardt zum »Golo-Mann-Preis für Geschichtsschreibung«

Der Historiker wurde mit dem erstmalig verliehenen und mit 15.000 Euro dotierten Preis der Golo-Mann-Gesellschaft ausgezeichnet. Die Verleihung der Auszeichnung findet am 16. November 2013 im Deutschen Historischen Museum in Berlin statt.

weiterlesen

Wir gratulieren David Constantine zum Frank O'Connor Award

Für seinen Kurzgeschichtenband »Tea at the Midland« wurde David Constantine als erster Brite mit dem mit 25.000€ dotierten Frank O'Connor International Short Story Award ausgezeichnet. Bei Wallstein erschien die zweisprachige Ausgabe seines Gedichtbandes »Etwas für die Geister«.

weiterlesen

Wir trauern um unseren Autor Paul Raabe

Der Literaturwissenschaftler und langjährige Leiter der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel Paul Raabe (21.2.1927-5.7.2013) ist am 05.07.2013 im Alter von 86 Jahren in Wolfenbüttel verstorben. Bücher von Paul Raabe bei Wallstein

weiterlesen

Dominik Rigolls »Staatsschutz in Westdeutschland« in der ZEIT

»eine (…) radikal unvoreingenommene Analyse der ersten Nachkriegsjahrzehnte - und ein eindrucksvoller Beitrag zur Mentalitätsgeschichte unserer Republik.« (Gunter Hofmann, Die ZEIT, 11.07.2013)

weiterlesen

Platz 3 SWR-Bestenliste Juni 2013

»Ein ganz großes Kunstwerk. Lesen Sie dieses wirklich grandiose Buch!« Verena Auffermann, dradio kultur, 13.03.2013 »Ein kühnes Romanunternehmen! Ralph Dutli wagt es und gewinnt.« (Beatrice von Matt, Neue Zürcher Zeitung, 09.03.2013) SWR-Bestenliste April 2013: besondere Empfehlung von Verena Auffermann SWR Bestenliste Mai 2013: Platz 3

weiterlesen

Auf Platz 9 der SZ/NDR-Sachbuchliste Juli

Thomas Manns Schwiegermutter liefert ein einzigartiges Zeugnis über die Zerstörung des jüdischen Großbürgertums im nationalsozialistischen München. »ein Glücksfall und eine große wissenschaftliche Tat« (Tilmann Lahme, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 11.04.2013) »noch, während man sie taumeln und versinken sieht, darf man hingerissen sein vom Charme der alten Dame« (Hermann Kurzke, Die literarische Welt, 06.04.2013)

weiterlesen

Beneke-Tagebücher in der FR und SZ

»Die Beneke-Tagebücher formen sich vor den Augen des Betrachters zu einem fesselnden, vielseitigen Gesellschaftsroman.« (Cornelia Geissler, Frankfurter Rundschau, 05.06.2013) »der bisher wenig bekannte Schreiber (...) wird in wenigen Jahren für uns heutige Leser einer der bekanntesten Deutschen um 1800 sein.« (Gustav Seibt, Süddeutsche Zeitung, 03.06.2013)

weiterlesen

Wallstein zweifach auf SZ/NDR-Bestenliste vertreten

Sachbücher des Monats Juni 2013: Platz 7 Gerhard Paul: BilderMACHT Platz 10 Ludwig Greve: Autobiografische Schriften

weiterlesen

250. Ausgabe der Zeitschrift »die horen«

eine »Prachtausgabe zur Situation von Literaturzeitschriften« (Gregor Dotzauer, Tagesspiegel, 16.06.2013)

weiterlesen

Kritiker diskutieren im Sommer-Quartett von Literatur im Foyer über Sabine Peters Roman »Narrengarten«

weiterlesen

Kritiker des Schweizer Literaturclubs diskutieren über Ralph Dutlis »Soutines letzte Fahrt«

weiterlesen

»einer der beeindruckendsten Romane dieses Frühjahrs«

Regula Freuler, NZZ am Sonntag, 20.05.2013 Gabriele Kögl rechnet ebenso amüsant wie schonungslos ab mit einer heillos scheinheiligen Erwachsenenwelt, die den Anforderungen des Lebens weniger gewachsen ist als ihre Kinder. Sie entwickelt einen eigenen Sound, frei von Redundanz und voll wortschöpfender Phantasie.

weiterlesen

Wir gratulieren Beate Meyer zum Joseph Carlebach Preis

Dr. Beate Meyer, wissenschaftliche Mitarbeiterin des IGDJ, wurde von der Universität Hamburg mit dem Joseph Carlebach Preis 2012/13 ausgezeichnet.

weiterlesen

Ausstellung im DHM: Gulag. Spuren und Zeugnisse 1929–1956

17. Mai bis 1. September 2013 Gulag. Spuren und Zeugnisse 1929–1956 Eine Ausstellung der Gesellschaft »Memorial«, Moskau und der Stiftung Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau-Dora in Kooperation mit der Stiftung Schloss Neuhardenberg, im Deutschen Historischen Museum. Gefördert durch die Kulturstiftung des Bundes.

weiterlesen

Wir gratulieren Friedrich Pfäfflin zum Leipziger Gutenberg-Preis!

Ehrung für einen großen Büchermacher: Friedrich Pfäfflin, lange Jahre verantwortlich für die herausragenden Publikationen des Deutschen Literaturarchivs in Marbach, erhält den Gutenberg-Preis der Stadt Leipzig 2013. Bei Wallstein hat er zuletzt, zusammen mit Eva Dambacher, die Autobiographischen Schriften von Ludwig Greve herausgegeben.

weiterlesen

Im MDR - Fernsehen: Die Simsons - eine jüdische Familiengeschichte in Suhl

Wallstein-Autorin Ulrike Schulz über das Suhler Unternehmen Simson und ihr Buch »Simson. Vom unwahrscheinlichen Überleben eines Unternehmens 1856-1993«

weiterlesen

Wir gratulieren Sibylle Lewitscharoff zum Büchner-Preis 2013!

Die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung würdigt die Autorin mit der bedeutendsten deutschen Schriftsteller-Auszeichnung. Bei Wallstein ist Sibylle Lewitscharoff Patin der Werkausgabe von Adolph Freiherr Knigge, einer gemeinsamen Veröffentlichung der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung und der Wüstenrot Stiftung sowie Beiträgerin des im Oktober erscheinenden Bandes »Ortlose Mitte«.

weiterlesen

Buch der Woche: MDR FIGARO

»ein echtes Meisterwerk« (Ulf Heise, MDR FIGARO, 02.04.2013 »Es ist an der Zeit, dass der Literaturbetrieb Fritz Rudolf Fries endlich wieder den Rang zuerkennt, der ihm gebührt.« Helmut Böttiger, Deutschlandfunk

weiterlesen

Wir gratulieren Trude Simonsohn zum Erasmus Kittler Preis 2013

Die HSE Stiftung verleiht am 18. April 2013 zum dritten Mal den »Darmstädter Impuls«. Der »Erasmus Kittler Preis« ist mit 20.000 Euro dotiert. Die Preisverleihung findet am 18. April 2013 im Darmstädter Wissenschafts- und Kongresszentrum »darmstadtium« statt. Weitere Informationen unter www.darmstadtnews.de

weiterlesen

Patrick Roth liest aus "Die amerikanische Fahrt"

weiterlesen

Wir freuen uns über den Kurt-Wolff-Preis 2013!

»Der Kurt-Wolff-Preis 2013 geht an den Wallstein Verlag, der seit gut einem Vierteljahrhundert in sorgfältigen und gestalterisch anspruchsvollen Editionen die deutsche Literatur seit dem 18. Jahrhundert mit der Zeit- und Wissenschaftsgeschichte verknüpft und zugleich der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur eine herausgehobene Plattform bietet.« (Pressemitteilung Kurt-Wolff-Stiftung) Die Laudatio von Maja Haderlap anlässlich des Kurt-Wolff-Preises können Sie hier nachlesen


weiterlesen

Teresa Präauer ist Tagessiegerin bei den Wortspielen 2013

weiterlesen

Franziska Augstein im Video-Blog der Süddeutschen Zeitung über die Beneke-Tagebücher

weiterlesen

Wir gratulieren Maja Haderlap zum Rizzi-Preis 2013

Die Kärntner Autorin wurde für zukunftsweisende Initiativen auf dem Gebiet der interkulturellen Verständigung ausgezeichnet.

weiterlesen

Wir gratulieren Lukas Bärfuss zum Berliner Literaturpreis 2013!

Lukas Bärfuss wird die mit dem Preis verbundene Berufung der Freien Universität Berlin auf die Heiner-Müller-Gastprofessur für deutschsprachige Poetik im Sommersemester 2013 wahrnehmen.

weiterlesen

Wir gratulieren unserem Autor Hanjo Kesting zum 70. Geburtstag am 23.1.2013

»Kenntnisreich und spürbar erfüllt von der eigenen Leselust« (Angela Gutzeit, Deutschlandfunk, 11.12.2012)

weiterlesen

SUNRISE. Das Buch Joseph. 33 Folgen, gelesen vom Autor

»Ein spannender Plot nach allen Regeln orientalischer Erzählkunst. Patrick Roths neuer Roman fügt der Bibel neue Geschichten hinzu.« (Eckhard Nordhofen, Die ZEIT, 06.06.2012)

weiterlesen

Achtung Auslieferungswechsel ab Januar 2013!

Bitte senden Sie Ihre Bestellungen ab 1.1.2013 an Prolit Verlagsauslieferung

weiterlesen

Wir gratulieren Matthias Zschokke zum Eidgenössischen Literaturpreis!

»ein schlankweg hinreissendes, in seiner Art einzig darstehendes Prosakunstwerk« (Bruno Steiger, NZZ am Sonntag, 30.09.2012)

weiterlesen

Vorabdruck in der ZEIT vom 29.11.2012

»eine im besten Sinne inspirierende Textsammlung« (Ulrich Schnabel, Die ZEIT, 29.11.2012)

weiterlesen

Wir gratulieren Teresa Präauer zum ZDF-»aspekte«-Literaturpreis!!!

»eine subtile Kindheits-Geschichte, die vom Menschheitstraum des Fliegens handelt, das Blaue vom Himmel erzählt und in einer bildreichen Sprache die Freiheit der Fantasie und des poetischen Ausdrucks feiert« (ZDF-aspekte, September 2012)

weiterlesen

Wir gratulieren Harald Hartung zum Literaturpreis Ruhr 2012!

»Hartung ist nie laut, nie aufdringlich und nie langweilig.« Michael Maar, Frankfurter Allgemeine Zeitung

weiterlesen

Wir gratulieren Christoph Dieckmann zum Yad Vashem Book Prize for Holocaust Research 2012!

»Die Fülle des ausgewerteten Materials und die Gründlichkeit der Verarbeitung und Reflexion sind überwältigend. Das voluminöse Buch ist ein ebenso umfassend-genaues wie erschütterndes Kompendium über eine das »normale« menschliche Fassungsvermögen übersteigende Dimension von Gewalt und Vernichtungswillen in einem kleinen Teil des eroberten Gebiets der Sowjetunion.« (Christoph Klessmann, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 23.01.2012)

weiterlesen

Wir gratulieren Lukas Bärfuss zum Berliner Literaturpreis 2013!

Mit dem Berliner Literaturpreis 2013 hat die Stiftung Preußische Seehandlung auf Beschluss ihrer Preisjury den Schweizer Schriftsteller Lukas Bärfuss ausgezeichnet. Lukas Bärfuss nimmt die mit dem Preis verbundene Berufung der Freien Universität Berlin auf die »Heiner-Müller-Gastprofessur für deutschsprachige Poetik« an. Der mit 30.000 Euro dotierte Berliner Literaturpreis zeichnet Autoren aus, die mit ihrem literarischen Werk in den Gattungen Erzählende und Dramatische Literatur sowie Lyrik einen wesentlichen Beitrag zur Entwicklung der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur geleistet haben.

weiterlesen

Ausgezeichnet mit dem ZDF-»aspekte«-LIteraturpreis

Teresa Präauer: »Für den Herrscher aus Übersee« 2. Auflage jetzt lieferbar! September 2012: Platz 6 ORF-Bestenliste Oktober 2012: Platz 5 ORF-Bestenliste

weiterlesen

Aus aktuellem Anlass

Alfred Bodenheimer:

Haut ab! Die Juden in der Beschneidungsdebatte

»Mit dieser Schrift möchte ich anschreiben: Gegen die Bedenkenlosigkeit der Beschneidungsgegner, gegen die Sprachlosigkeit der Juden.« Alfred Bodenheimer

weiterlesen

Nominiert für den Deutschen Buchpreis!

Patrick Roth: »SUNRISE. Das Buch Joseph«

3. Auflage jetzt lieferbar! »Wie ist es möglich, so einen Text zu verfassen, im durchdigitalisierten, durchkommerzialisierten, zynisch auf- und abgeklärten 21. Jahrhundert? Einen Text, durchglüht von heiligem Ernst, archaischer Gewalt und Schönheit. Reine Literatur, lebendiges Leben, phantastisch und existentiell.« (Carsten Hueck, Deutschlandradio Radiofeuilleton, 28.05.2012) »Der Schriftsteller Patrick Roth erzählt die Geschichte zwischen Glauben und Zweifel, Realität und Visionen in großartigen Bildern und einer Sprache, die vor Pathos nicht zurückschreckt. Sie klingt wie die Bibel selbst oder wie ein großes Gedicht – fremd und faszinierend.« (chrismon.de März 2012) »Die Lektüre fordert, überfordert, lässt rätseln und fesselt zunehmend, weil mit jedem Wissen in dieser metaphysisch organisierten Welt, ein neuer spitzer Splitter plaziert wird, mit jeder Antwort, eine neue, widerspenstige Disharmonie.« (Anja Hirsch, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 18.05.2012)

weiterlesen

Nominiert für den Deutschen Buchpreis!

Dea Loher: »Bugatti taucht auf«

4. Auflage jetzt lieferbar! »Die tragischen Schicksale, die sich unter dem dünnen Blech der Fakten verbargen, hat Dea Loher ans Licht geholt - und aus einem schweren Stoff ein wundersam leichtes Stück Literatur gemacht. Ihr Buch ist eine Reise wert« (Christopher Schmidt, Süddeutsche Zeitung, 14./15.07.2012) »Ein Buch über das, was unsere Zivilisation zusammenhält und was sie zerstört. Ein Buch, das einem nicht aus dem Kopf geht.« (Fokke Joel, Die Zeit, 19.07.2012)

weiterlesen

20. August 2012 bis 21. Oktober 2012, Schiller-Museum in Weimar

Gulag. Spuren und Zeugnisse 1929–1956 Eine Wanderausstellung der Gesellschaft »Memorial«, Moskau und der Stiftung Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau-Dora in Kooperation mit der Stiftung Schloss Neuhardenberg, zu Gast im Schiller-Museum Weimar. Gefördert von der Kulturstiftung des Bundes.

weiterlesen

10. Auflage von Maja Haderlaps »Engel des Vergessens«

ausgezeichnet mit Ingeborg-Bachmann-Preis 2011 Buchpreis der Stiftung Ravensburger Verlag 2011 Bruno-Kreisky-Preis für das politische Buch 2011 Rauriser Literaturpreis 2012

weiterlesen

Platz 5 der SWR Bestenliste Juli/August 2012: Arthur Schnitzler:Träume

»Was vorliegt, ist das Wunderwerk einer ebenso gut lesbaren wie äußerst sorgfältig kommentierten Edition.« (Volker Breidecker, Süddeutsche Zeitung, 15.05.2012) SWR Bestenliste Juli/August 2012

weiterlesen

Begleitbuch zur Jubiläumsausstellung »Dinge des Wissens«

3. Juni bis 7. Oktober 2012 Di - So, 11.00 - 18.00 Uhr Ort: Paulinerkirche Historisches Gebäude der Niedersächsischen Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen Papendiek 14, 37073 Göttingen Kostenlose Führungen jeden Sa von 15.00 - 16.00 Uhr jeden 1. und 3. Do, 17.00 - 18.00 Uhr Führungen für Schulklassen und andere Sonderführungen nach Anmeldung unter 0551 39-10238 oder dinge.des.wissens@uni-goettingen.de EINTRITT 3,50 Euro, erm. 1,50 Euro Kinder bis zum 12. Lebensjahr frei

weiterlesen

Wir gratulieren Sabine Peters zum Georg-K.-Glaser-Literaturpreis!

Die Schriftstellerin Sabine Peters erhält in diesem Jahr den mit 10.000 Euro dotierten Georg-K.-Glaser-Literaturpreis des Landes Rheinland-Pfalz und des Südwestrundfunks in Mainz. Preisverleihung am Dienstag, 19. Juni 2012, 19 Uhr im Foyer des SWR, Am Fort Gonsenheim 139 55122 Mainz (Einlass ab 18 Uhr/Eintritt frei) Die Jury hob am Schreiben von Sabine Peters die tiefe Welterfahrung hervor: Die Empörung im Angesicht des Todes genauso wie die Auseinandersetzung mit brüchig werdenden Träumen und Idealen. Das alles verbunden mit der einfühlsamen und aufmerksamen Wiedergabe der „kleinen Traueraktivitäten“ sowie die sprachlich gelungene Spiegelung der Gefühlswelt in diesen Handlungen führe dazu, dass Sabine Peters dieser Preis gebührt. Die Laudatio hält der Schweizer Schriftsteller Alain Claude Sulzer.

weiterlesen

Dea Loher: »Bugatti taucht auf« Platz 4-5 auf der SWR-Bestenliste Juni 2012

»Wie in Dea Lohers Theaterstücken geht es auch hier um Verletzbarkeit und Zartheit, um persönliches Versagen, Auflösung und Zerstörung. Aber es macht ihre Kunst aus, dass sie von diesen Themen leicht und liebevoll erzählt.« (Nicole Henneberg, Der Tagesspiegel, 25.03.2012) »... noch einmal sieben Jahre hat es gedauert, bis Dea Loher nun auch als Romanautorin ihren ersten Auftritt hat. Einen großartigen und applauswürdigen Auftritt. Ihr Romandebüt mit dem vieldeutigen Titel »Bugatti taucht auf« ist ein filigranes und bestechendes Prosakunstwerk.« (Volker Hage, Der Spiegel, 11/2012) Platz 9 der SWR-Bestenliste April 2012 Platz 3 der SWR-Bestenliste Mai 2012

weiterlesen

2. Auflage jetzt lieferbar!

»Wie ist es möglich, so einen Text zu verfassen, im durchdigitalisierten, durchkommerzialisierten, zynisch auf- und abgeklärten 21. Jahrhundert? Einen Text, durchglüht von heiligem Ernst, archaischer Gewalt und Schönheit. Reine Literatur, lebendiges Leben, phantastisch und existentiell.« (Carsten Hueck, Deutschlandradio Radiofeuilleton, 28.05.2012) »Der Schriftsteller Patrick Roth erzählt die Geschichte zwischen Glauben und Zweifel, Realität und Visionen in großartigen Bildern und einer Sprache, die vor Pathos nicht zurückschreckt. Sie klingt wie die Bibel selbst oder wie ein großes Gedicht – fremd und faszinierend.« (chrismon.de März 2012) »Die Lektüre fordert, überfordert, lässt rätseln und fesselt zunehmend, weil mit jedem Wissen in dieser metaphysisch organisierten Welt, ein neuer spitzer Splitter plaziert wird, mit jeder Antwort, eine neue, widerspenstige Disharmonie.« (Anja Hirsch, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 18.05.2012)

weiterlesen

Ralph Dutli: »Das Lied vom Honig. Eine Kulturgeschichte der Biene«

Filmbeitrag in der SWR Landesschau 9.05.2012 »Unglaublich belesen, zeigt Dutli, in welche Gebiete unserer Hoch- und Alltagskultur diese Honigproduzenten Eingang gefunden haben. Ein Muss für alle, die schon einmal einen Löffel Honig gegessen haben.« (Peter Iwaniewicz, Falter, 14.03.2012) »Selten hat man ein so wortschönes und elegant geschriebenes Sachbuch gelesen.« (Andreas Tobler, Tages-Anzeiger, 13.03.2012)

weiterlesen

Wir trauern um unseren Autor Arno Lustiger (7.5.1924 - 15.5.2012)

weiterlesen

Wir gratulieren Norbert Miller zum 75. Geburtstag am 14. Mai 2012!

»Das längere Gedankenspiel ist vielleicht nicht auf Verlängerung angelegt, aber es fordert sie heraus. Dafür sind die Essays von Norbert Miller ein wunderbares Beispiel. Man lernt etwas, wenn man sie liest, und man wird etwas: unendlich neugierig.« (Jens Bisky, Süddeutsche Zeitung, 14.05.2012)

weiterlesen

Wir gratulieren Felicitas Hoppe zum Georg-Büchner-Preis 2012!

weiterlesen

Begleitband zur Ausstellung »Gulag. Spuren und Zeugnisse 1929–1956«

Schloss Neuhardenberg: 1. Mai bis 24. Juni 2012 Weimar, Schiller-Museum: 20. August bis 21. Oktober 2012 Weitere Informationen: www.ausstellung-gulag.org

weiterlesen

Wir gratulieren Uwe Kolbe zum Lyrikpreis Meran 2012!

»Wer sich für die Überwindung der Utopie im Rausch interessiert, und das sollte eigentlich jeder tun, dem sei dieser oft glänzend geschriebene, lebenskluge Band mit Nachdruck ans Herz gelegt.« (Ina Hartwig, Die Zeit, 22.03.2012) »Es werden viele Bücher zum 50. Jahrestag des Mauerbaus erscheinen. Ein schmales, gehaltvolles ist jetzt schon erschienen.« (Lothar Müller, Süddeutsche Zeitung, 26.05.2011)

weiterlesen

Platz 9 der SWR Bestenliste Mai 2012

Patrick Roth: SUNRISE. Das Buch Joseph

»Der Schriftsteller Patrick Roth erzählt die Geschichte zwischen Glauben und Zweifel, Realität und Visionen in großartigen Bildern und einer Sprache, die vor Pathos nicht zurückschreckt. Sie klingt wie die Bibel selbst oder wie ein großes Gedicht ­ fremd und faszinierend.« (chrismon.de März 2012) »Patrick Roths Josef ist ein unvergesslicher Führer in die Tiefen des Unterbewussten, dahin, wo Glaube und Weisheit fließen.« (Gabriele Jaskulla, Norddeutscher Rundfunk, 12.04.2012)

weiterlesen

Platz 3 der SWR Bestenliste Mai 2012

Dea Loher: Bugatti taucht auf

»Wie in Dea Lohers Theaterstücken geht es auch hier um Verletzbarkeit und Zartheit, um persönliches Versagen, Auflösung und Zerstörung. Aber es macht ihre Kunst aus, dass sie von diesen Themen leicht und liebevoll erzählt.« (Nicole Henneberg, Der Tagesspiegel, 25.03.2012) »... noch einmal sieben Jahre hat es gedauert, bis Dea Loher nun auch als Romanautorin ihren ersten Auftritt hat. Einen großartigen und applauswürdigen Auftritt. Ihr Romandebüt mit dem vieldeutigen Titel »Bugatti taucht auf« ist ein filigranes und bestechendes Prosakunstwerk.« (Volker Hage, Der Spiegel, 11/2012) Platz 9 der SWR Bestenliste April 2012

weiterlesen

2. Auflage jetzt lieferbar!

»Ein Muss für alle, die schon einmal einen Löffel Honig gegessen haben.« (Peter Iwaniewicz, Falter) »Selten hat man ein so wortschönes und elegant geschriebenes Sachbuch gelesen.« (Andreas Tobler, Tages-Anzeiger) »Kleiner und kaum teurer als eine Pralinenschachtel, eignet sich Dutlis Buch auch als Mitbringsel für Freunde der Natur und Dichtung.« (buchjournal 2/2012)

weiterlesen

Platz 5 der Sachbücher des Monats April 2012

Ute Frevert: Gefühlspolitik

»Dass dieser König ein »Herr über die Herzen« sein wollte, wie Ute Frevert in ihrer anregenden Studie behauptet, mag man zunächst nicht glauben. Aber Frevert zeigt auf anschauliche Weise, wie Friedrich seinen zum Regierungsantritt gefassten Vorsatz der Volkstümlichkeit trotz seiner tiefen Misanthropie konsequent vorantrieb.« (Andreas Kilb, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 23.01.2012) »Das Buch bietet in der Tat einen etwas neuen Blick auf einen König, von dem wir alle immer meinen, wir würden eigentlich schon alles über ihn wissen.« (Dieter Kassel, Deutschlandradio Kultur, 24.01.2012)

weiterlesen

Begleitband zur Ausstellung im Jüdischen Museum in Berlin: 23.03.2012 bis 15.07.2012

Jüdisches Museum Berlin

weiterlesen

Gregor Sander ist Oldenburgs Virtueller Stadtschreiber 2012

StadtMarketing und Literaturbüro Oldenburg führen das Projekt BLogbuch OLdenburg fort. Der Schriftsteller Gregor Sander wurde von ihnen zum Virtuellen Stadtschreiber 2012 berufen. Von März bis Dezember nähert er sich Oldenburg im Rahmen dieses Literaturstipendiums auf virtuellem Weg an. Dabei nimmt er Informationen aus dem Internet zum Anlass für seine literarischen Beiträge im BLogbuch OLdenburg. www.blogbuch-oldenburg.de

weiterlesen

Bild dir dein Volk! Axel Springer und die Juden

Begleitband zur neuen Ausstellung im Jüdischen Museum Frankfurt: 15. März bis 29. Juli 2012

weiterlesen

Ralph Dutli: »Das Lied vom Honig. Eine Kulturgeschichte der Biene«

Am 6.3.2012 zu Gast im Schweizer Literaturclub im Gespräch mit Iris Radisch, Barbara Villiger Heilig und Peter Hamm. zum Beitrag Wiederholung der Sendung auf 3sat So, 25. März 2012, um 10.15 Uh

weiterlesen

Wir gratulieren Gregor Sander zum Preis der Literatour Nord 2012

Preis der Literatour Nord 2012 In diesen, so die Begründung der Jury, meisterhaften Erzählungen zeichne Sander mit großer Sensibilität und Präzision Charaktere, deren Biographien durch die jüngere Geschichte Deutschlands beeinflusst und beschädigt worden seien. Neben der charakteristischen Zeichnung der Landschaften und spezifischen Ausleuchtung der Handlungsräume, trage besonders der lakonische, kühle Tonfall Sanders zur atmosphärischen Dichte und zum Eindruck der Geschlossenheit bei, den die Erzählungen als Ganzes vermittelten.

weiterlesen

»Die Leidenschaften« neue Ausstellung im Deutschen Hygiene-Museum in Dresden

Begleitband zur neuen Ausstellung im Deutschen Hygiene-Museum in Dresden: Die Leidenschaften Ein Drama in fünf Akten Hg. von Catherine Nichols und Gisela Staupe

weiterlesen

Wir gratulieren Uwe Kolbe zum Heinrich-Mann-Preis 2012

www.adk.de

weiterlesen

»Bruno-Kreisky-Preis für das politische Buch 2011« und »Rauriser Literaturpreis 2012« an Maja Haderlap

Weitere Informationen unter www.rauriser-literaturtage.at Kreisky-Preis Nach dem Bachmann-Preis, dem Buchpreis der Stiftung Ravensburger Verlag, der Ehrenbürgerschaft ihrer Heimatgemeinde Bad Eisenkappel/Zelezna Kapla und dem »Großen Goldenen Ehrenzeichen des Landes Kärnten« ist das zwei weitere Auszeichnungen für die 1961 geborene Kärntner Slowenin.

weiterlesen

»Jede Freundschaft mit mir ist verderblich«

Joseph Roth und Stefan Zweig

»Dokument einer Epoche, einer menschlichen und historischen Tragödie« (Ulrich Greiner, Die Zeit, 01.12.2011) »Es ist ein begeisterndes, dramatisches, tragisches Monument. Die Geschichte eines Untergangs.« (Volker Weidermann, FAS, 25.09.2011) »das ergreifendste Dokument des Exils, das mir je unter die Augen gekommen ist.« (Günter Franzen, Deutschlandradio Kultur, 09.11.2011) Platz 2 der SWR Bestenliste November 2011 Darmstädter Jury: Buch des Monats Februar 2012

weiterlesen

Begleitbuch zur gleichnamigen Ausstellung in der Paulinerkirche Göttingen

Der rote Wunderschirm. Kinderbücher der Sammlung Seifert von der Frühaufklärung bis zum Nationalsozialismus (23. Oktober 2011 - 12. Februar 2012) Ausstellung bis zum 26. Februar 2012 verlängert

weiterlesen

Zum 300. Geburtstag Friedrichs II.

»Dass dieser König ein ›Herr über die Herzen‹ sein wollte, wie Ute Frevert in ihrer anregenden Studie behauptet, mag man zunächst nicht glauben. Aber Frevert zeigt auf anschauliche Weise, wie Friedrich seinen zum Regierungsantritt gefassten Vorsatz der Volkstümlichkeit trotz seiner tiefen Misanthropie konsequent vorantrieb.« (Andreas Kilb, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 23.01.2012)

weiterlesen

Jetzt endlich wieder lieferbar!

H. G. Adler

Theresienstadt 1941 - 1945. Das Antlitz einer Zwangsgemeinschaft Mit einem Nachwort von Jeremy Adler »Unübertroffen bleiben Adlers philosophische Betrachtungen über die Struktur der Vernichtung. Nirgends wurde eindringlicher beschrieben, wie sich das Gefüge der Macht in jenem der Ohnmacht spiegelt, wie die Täter die Opfer zu Agenten der eigenen Vernichtung machen.« (Doron Rabinovici, Literaturen)

weiterlesen

Wir gratulieren Lukas Bärfuss zum »Kulturpreis des Berner Oberlandes«

weiterlesen

Friedrich Kellner: »Vernebelt, verdunkelt sind alle Hirne«

Sachbücher des Monats Dez. 2011 (Platz 6)

1. Platz »Damals. Historisches Buch des Jahres 2011« (Autobiographisches)

6. Platz Literaturen-Bestenliste Okt./Nov. 2011

»Kellners Tagebuch ist als zeithistorisches Dokument so bedeutsam, dass man es ohne weiteres mit Victor Klemperers »Ich will Zeugnis ablegen bis zum letzten« vergleichen kann.« (Helmut Lölhöffel, Süddeutsche Zeitung, 14.06.2011) »Die großartig edierten Bände gehören in jede deutsche Bibliothek und möglichst jede Büchereand - neben die Tagebücher von Klemperer.« (Elke Schmitter, Der Spiegel, 01.10.2011)

weiterlesen

Wir gratulieren Maja Haderlap zum Buchpreis der Stiftung Ravensburger Verlag

Maja Haderlap erhält den erstmalig ausgelobten Buchpreis der Stiftung Ravensburger Verlag. Die Lyrikerin, Übersetzerin und Theaterdramaturgin wird für ihr autobiografisches Romandebüt »Engel des Vergessens« mit einer Preissumme von 12.000 Euro ausgezeichnet.

weiterlesen

»die horen« erscheinen ab Frühjahr 2012 bei Wallstein

»die horen«, ›Zeitschrift für Literatur, Kunst und Kritik‹, werden ab Band 245 / Frühjahr 2012 im Göttinger Wallstein Verlag erscheinen. Die 1955 von Kurt Morawietz in Hannover gegründete Vierteljahresschrift wurde in Anknüpfung an die von Friedrich Schiller herausgegebene Zeitschrift benannt und widmet sich »ohne Scheuklappen und unabhängig von Moden« (WDR) allen Aspekten zeitgenössischer Literatur. Zum Markenzeichen geworden sind die Auswahlbände zur fremdsprachigen Literatur. Pressemitteilung 17.11.2011

weiterlesen

Ingeborg-Bachmann-Preis 2011 an Maja Haderlap

Maja Haderlap: Engel des Vergessens

Maja Haderlap hat bei den 35. Tagen der deutschsprachigen Literatur mit einem Auszug aus ihrem neuen Roman den Hauptpreis des Wettbewerbs gewonnen. »Ein Idealfall von Literatur.« (Daniela Strigl) »Aus »Engel des Vergessens« spricht ein glaubhafter Schmerz, der in die Gegenwart hinein reicht.« (Christoph Schröder, Süddeutsche Zeitung, 14.07.2011) »Maja Haderlap hat eine gewaltige Geschichte geschrieben... Die Großmutter wie noch keine, der arme bittere Vater wie noch keiner, die Toten wie noch nie, ein Kind wie noch keines.« (Peter Handke) Leseprobe hier

weiterlesen

Nachlese von der Frankfurter Buchmesse:

Maja Haderlap im Gespräch mit Ernst Grandits auf dem 3sat-Sofa - Ingeborg-Bachmann-Preis 2011 - 7. Auflage im Druck - über 60.000 Exemplare

weiterlesen

Wir gratulieren Ruth Klüger

zum Danubius Donauland-Sachbuchpreis 2010!

weiterlesen

Wir gratulieren Günter Kunert

zum Preis der »Frankfurter Anthologie«

weiterlesen

Platz 3 bei den Sachbüchern des Monats Oktober 2011

Wolfgang Matz: Eine Kugel im Leibe

Sachbücher des Monats Oktober 2011 »Wolfgang Matz zeigt, wie musterhafte intellektuelle Biographik aussieht« (Thomas Karlauf, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 09.08.2011) »Matz gelingt es, am Beispiel der von Anfang an »schiefen« Konstellation Benjamin–Borchardt ein Protokoll deutsch-jüdischer Geistesgeschichte zu skizzieren, hinter dem sich der Horizont einer ganzen Epoche abzeichnet.« (Jan Röhnert, Der Tagesspiegel, 13.08.2011)

weiterlesen

Stimmen zu Arno Lustiger: »Rettungswiderstand«

Arno Lustiger: Rettungswiderstand

»Ein Buch, das niemand lesen kann, ohne Pausen und Unterbrechungen einzulegen, um seine Fassung wiederzugewinnen.« (Ralph Giordano, Die Welt, 03.09.2011) »Lustigers Verdienst ist es, zum ersten Mal die verschiedenen Formen des Rettungswiderstands zu thematisieren, über Deutschland hinaus die unterschiedlichen Beispiele für die Hilfe für Juden in den besetzten, den neutralen und den alliierten Staaten vorzustellen.« (Klaus Hillenbrand, die tageszeitung, 27.09.2011) »eine eindrucksvolle Sammlung der guten Taten von mehr als zweihundert Rettern in über dreißig Ländern« (Rainer Blasius, FAZ, 04.10.2011)

weiterlesen

Lesung aus der Lodzer Getto-Chronik

Die Chronik des Gettos Lodz

Ein einmaliges Experiment: ab 1. August 2011 wird in hr2-kultur, täglich um 12:55 Uhr, aus der Chronik gelesen - ein ganzes Jahr lang weitere Informationen hier »ein Meilenstein der Geschichtsschreibung zur Schoa« (Frankfurter Allgemeine Zeitung, Andreas Platthaus, 30.11.2007)

weiterlesen

Vorabdruck in Die Presse/Spectrum

Maja Haderlap: Engel des Vergessens

Der Anfang des tollen Debüts unter: (Die Presse/Spectrum, 25.06.2011) »Maja Haderlap hat eine gewaltige Geschichte geschrieben... Die Großmutter wie noch keine, der arme bittere Vater wie noch keiner, die Toten wie noch nie, ein Kind wie noch keines.« (Peter Handke)

weiterlesen

Stimmen zu Uwe Kolbe: Vinetas Archive

»Es werden viele Bücher zum 50. Jahrestag des Mauerbaus erscheinen. Ein schmales, gehaltvolles ist jetzt schon erschienen.« (Lothar Müller, Süddeutsche Zeitung, 26.05.2011) »Die Hoffnung sei das schlimmste Übel gewesen aus der Büchse der Pandora namens DDR, schreibt Uwe Kolbe in seiner spielerisch-ironischen, aber auch sehr ernsten Essaysammlung, die zu den Perlen des Bücherfrühlings zählt. Die Verheißung eines besseren, wahren Sozialismus hatte auch er gekannt. »Vinetas Archive« erzählen vom rauschhaften Abfall von der Utopie. Glasklar.« (Ina Hartwig, börsenblatt, 21.04.2011)

weiterlesen

Stimmen zu Matthias Zschokke: »Lieber Niels«

»Kaum ein anderer Autor vermag das Leiden an der Gegenwart so vergnüglich zu schildern und gleichzeitig so brillant in Frage zu stellen wie Matthias Zschokke«

(Thomas Feitknecht, NZZ am Sonntag, 03.04.2011)

»Die Mails an Niels machen süchtig.«

(Nicole Henneberg, FAZ, 12.03.2011)

»Entlarvend, erschütternd und erzkomisch: Matthias Zschokke mailt sich das Gewicht der Welt vom Herzen«

(Jörg Magenau, Falter, 02.03.2011)

weiterlesen

Doppelt gut im Juni 2011:

Rahel Levin Varnhagen: Ein Buch des Andenkens für ihre Freunde

auf der SWR-Bestenliste und der Sachbuchbestenliste von NDR/SZ »mehr als 3.000 Seiten reiner Lektüregenuss, Geschichtsunterricht, Gesellschaftsroman und Ausdruck höchster Empfindsamkeit: Jetzt liegt es vor, das größte Dokument weiblichen, jüdischen, politisch wachen Lebens in Deutschland nach der Aufklärung. Muss nur noch gelesen werden.« (Elke Schmitter, DER SPIEGEL, 23.04.2011)

weiterlesen

Hier können Sie einen Blick in unsere aktuellen Herbstvorschauen werfen!

Open publication - Free publishing - More buecher Open publication - Free publishing - More buecher

weiterlesen

Theodor-Kramer-Preis an Ruth Klüger

Wir gratulieren unserer Autorin Ruth Klüger zum Theodor-Kramer-Preis 2011. weiter leben Gemalte Fensterscheiben

weiterlesen

Nachlese: Gregor Sander auf der Leipziger Buchmesse 2011

Gregor Sander: Winterfisch »ein großartiges Buch!« Ernst A. Grandits, 3sat, 20.03.2011 auf dem Blauen Sofa im Gespräch mit Marie Sagenschneider auf dem 3sat-Sofa im Gespräch mit Ernst A. Grandits

weiterlesen

ausgezeichnet mit dem deutsch-französischen Parlamentspreis

Anne Kwaschik. Auf der Suche nach der deutschen Mentalität. Der Kulturhistoriker und Essayist Robert Minder »Kwaschiks Buch widmet sich der intellektuellen Biografie des elsässischen Germanisten und Essayisten Robert Minder, der aufgrund seines Werkes und seiner Aktivitäten zu Lebzeiten zu den bedeutenden Mittlern zwischen Deutschland und Frankreich und zu den wichtigen Vorbereitern einer deutsch-französischen Versöhnung nach dem Zweiten Weltkrieg gehört..« Die Jury

weiterlesen

Zum 80. Geburtstag von Eberhard Haufe am 7.2.2011

»Eberhard Haufe: Schriften zur Literatur »Der reizvolle und reichhaltige Band umfasst erhellende Einzelstudien und Synthesen, die von der protestantischen Lyrik des 17. Jahrhunderts über die Goethezeit bis hin zu Volker Braun und Johannes Bobrowski reichen, dessen Werk Haufe herausgegeben hat.« sueddeutsche.de Thüringische Landeszeitung

weiterlesen

Vorablesen aus »Lieber Niels«

Fast täglich schreibt Zschokke zwischen 2002 und 2008 in Mails an seinen Freund Niels, was ihm durch den Kopf geht und festgehalten werden muss: Es sind Auseinandersetzungen mit der Welt, der Zeit, der Literatur, mit der Musik, dem Theater, der Kunst: Kollegenbeschimpfungen, Reiseberichte, ja, sogar politische Marginalien. Die Passagen aus dem Jahr 2006 können Sie genau fünf Jahr später vorab lesen unter lieberniels.wordpress.com Infos zum Buch

weiterlesen

Platziert auf Platz 3/5 der SWR-Bestenliste im Januar 2011

Sabine Peters: Feuerfreund »Selten ist in der deutschen Literatur vergleichbar klug und sensibel über ein Thema geschrieben worden, das uns alle betrifft.« (Alexander Kosenina, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 19.10.2010)

weiterlesen

Platziert auf der litprom-Bestenliste Weltempfänger im Dezember 2010

Kim Kwang-Kyu: Botschaften vom grünen Planeten Gedichte Aus dem Koreanischen von Chong Heyong und Birgit Mersmann; Nachdichtungen von Heinz Ludwig Arnold. Mit einem Nachwort von Heinz Ludwig Arnold

weiterlesen

Wir gratulieren den Bonstetten-Herausgebern Doris und Peter Walser-Wilhelm zur Ehrendoktorwürde der Universität Bern

Sie setzen sich seit vielen Jahren unermüdlich für die Edition der Werke Karl Viktor von Bonstettens ein. zuletzt erschienener Band Bonstettiana

weiterlesen

Katalog zur Ausstellung im Deutschen Hygiene-Museum (Dresden) 02.10. 2010 – 05.06.2011.

Kraftwerk Religion Deutsches Hygiene-Museum

weiterlesen

Wallstein bei PaperC

Sie finden die Fachbücher vom Wallstein Verlag auf PaperC u.a. in den Kategorien Politikwissenschaften und Sozialforschung.

weiterlesen

Sascha Feuchert zum Mitglied des P.E.N.-Clubs gewählt

Dr. Sascha Feuchert, Leiter der Arbeitsstelle Holocaustliteratur an der Justus-Liebig-Universität Gießen und Honorarprofessor für »German and Holocaustliterature« an der Eastern Michigan University, Michigan (USA), wurde zum Mitglied des Internationalen P.E.N.-Clubs gewählt. Tagebücher von Friedrich Kellner, hg. von Sascha Feuchert, Robert Kellner, Erwin Leibfried, Jörg Riecke und Markus Roth

weiterlesen

Christoph König zum Mitglied des P.E.N.-Clubs gewählt

Prof. Dr. Christoph König, Literaturwissenschaftler der Universität Osnabrück, wurde zum Mitglied des Internationalen P.E.N.-Clubs gewählt. Pressemeldung der Universität Osnabrück Christoph König: Hofmannsthal. Ein moderner Dichter unter den Philologen

weiterlesen

Auszeichnung für Gabriele Kögl

Beim Literaturwettbewerb »Floriana« wurde Gabriele Kögl der 3. Preis zugesprochen! Im Frühjahr 2011 wird ihr neuer Roman »Vorstadthimmel« erscheinen. Meldung bei tt.com

weiterlesen

Auszeichnung für Philipp Aumann

Philipp Aumann erhält den Publikationspreis des Deutschen Museums in München für die beste wissenschaftliche Veröffentlichung des Jahres 2009. Ausgezeichnet wird sein Buch »Mode und Methode. Die Kybernetik in der Bundesrepublik Deutschland« (2009).

Mode und Methode. Die Kybernetik in der Bundesrepublik Deutschland

Meldung der Universität Tübingen

weiterlesen

Ausgezeichnet von der Stiftung Buchkunst als eines der schönsten deutschen Bücher 2009

Doppelleben. Literarische Szenen aus Nachkriegsdeutschland Stiftung Buchkunst

weiterlesen

Wallstein unter den 20 wichtigsten deutschsprachigen Buchverlagen!

Das hat eine Umfrage der Zeitschrift »Cicero« ergeben.

weiterlesen

Hedwig-Hintze-Preis an Anne Sudrow

Wir gratulieren unserer Autorin Anne Sudrow zum Hedwig-Hintze-Preis, der während des 48. Deutschen Historikertags verliehen wurde Anne Sudrow: Der Schuh im Nationalsozialismus

weiterlesen

Anke Bennholdt-Thomsen-Lyrikpreis 2010 an Dorothea Grünzweig

Wir gratulieren unserer Autorin Dorothea Grünzweig zum Anke Bennholdt-Thomsen-Lyrikpreis 2010, der am 26. Oktober erstmals in Weimar vergeben wird. Die Auflösung Glasstimmen

weiterlesen

Katalog zur Ausstellung im Lübecker Buddenbrookhaus (12.9.-21.11.2010)

»Alles möchte ich immer«. Franziska zu Reventlow (1871-1918) Buddenbrookhaus

weiterlesen

Zur Eröffnung der gleichnamigen Ausstellung im Museum Künstlerkolonie Mathildenhöhe Darmstadt

Katalog »Doppelleben. Literarische Szenen aus Nachkriegsdeutschland Link zur Ausstellung (10.09.-24.10.2010)

weiterlesen

Von Mensch zu Mensch

Katalog zur gleichnamigen Ausstellung im

Gleimhaus Halberstadt

(28.08.-20.11.2010)

weiterlesen

Yi Yun-Gi gestorben

Wir trauern um unseren Autor Yi Yun-Gi, der heute früh in Seoul gestorben ist. Seine Erzählungen »Kurve und Gerade« sind 2008 bei uns erschienen. Yi Yun-Gi: Kurve und Gerade

weiterlesen

Suche nach Roth-Dokumenten

Der Wallstein Verlag bereitet eine wissenschaftliche Ausgabe des Briefwechsels Joseph Roth – Stefan Zweig (Herausgegeben von Madeleine Rietra und Rainer-Joachim Siegel) vor, die im Herbst 2011 erscheint. In den kommenden Jahren werden weitere Briefausgaben und Dokumentationen folgen. In diesem Zusammenhang bittet der Verlag mögliche Besitzer von weiteren Briefen und Dokumenten aus dieser und anderen Korrespondenzen, die Roths Leben und Arbeit beleuchten, sich mit ihm in Verbindung zu setzen: Suchaufruf deutsch/english/français

weiterlesen

Wir gratulieren Andreas Gotzmann zum Arnsberg-Preis für jüdische Geschichte

Der Preis zeichnet herausragende wissenschaftliche Arbeiten zur Erforschung jüdischen Lebens in Frankfurt aus. Pressemitteilung

weiterlesen

Heinrich Detering: Der Antichrist und der Gekreuzigte

Ludger Lütkehaus nennt das neue Buch von Heinrich Detering über Nietzsche einen »großen Wurf, eine Provokation freilich auch«. (Ludger Lütkehaus, NZZ, 14.08.2010) »einen hellhörigeren und umsichtigeren Interpreten des späten Nietzsche als Heinrich Detering, der bei aller Kenntnis der aufgelaufenen Literatur doch ohne jede akademische Angestrengtheit und schnörkellos bündig zu schreiben weiß, wird man so leicht nicht finden.« (Helmut Mayer, FAZ, 3.8.2010)

weiterlesen

Cornelia Brink: Grenzen der Anstalt

»es (zählt) zu den Verdiensten dieser grundlegenden Untersuchung, auf Kontinuitäten in der Anstaltspsychiatrie hinzuweisen, die über alle politischen Zäsuren und sozialen Umbrüche hinweg existierten.« Marion Lühe, Die Welt, 7.8.2010 Die Welt, 7.8.2010

weiterlesen

Heute wird im Perlentaucher »vorgeblättert«

Wir blättern mit dem Perlentaucher in »Das Strudelloch« von Romualdas Granauskas. Vorgeblättert Zum Buch

weiterlesen

Wir gratulieren unserem Lektor Thorsten Ahrend ganz herzlich zum Geburtstag!

Seiltanz

weiterlesen

Jörg Albrecht wird neuer Stadtschreiber der Stadt Graz

Von September 2010 bis August 2011 wird Jörg Albrecht Stadtschreiber der Stadt Graz Die Begründung der Jury lautet wie folgt: Jörg Albrecht ist ein vielseitiger und überaus produktiver Autor, der auch als Netzkünstler arbeitet und mit dem Musiker Matthias Grübel die Band phonofix bildet. In den letzten Jahren reüssierte er – abgesehen von seinen beiden Romanen (Drei Herzen, 2006; Sternstaub, Goldfunk, Silberstreif, 2008), Essays und zahlreichen Hörspielen – vor allem als Dramatiker. Er nahm am Lehrgang Szenisches Schreiben von uniT Graz teil und ist Mitglied des Theaterkollektivs copy & waste. Seine Theaterstücke waren u.a. am Schauspielhaus Wien, dem Maxim Gorki Theater Berlin und an den Münchner Kammerspielen zu sehen. Jörg Albrecht: Sternstaub, Goldfunk, Silberstreif

weiterlesen

Interview mit Eva-Maria Silies auf RBB als Podcast

Der Podcast ist die ganze Woche verfügbar: Interview auf RBB Zum Buch: Eva-Maria Silies: Liebe, Lust und Last

weiterlesen

Nachauflage: »Tiere sehen dich an«. Essays, Reden

Seit Juli wieder erhältlich: »Man muß schon sehr in die Rangordnung der Lebewesen vernarrt sein oder ein Herz aus Stein haben, um bei der Lektüre ruhig zu bleiben.« Hans-Joachim Böhlk, Die ZEIT

weiterlesen

Zum 150. Geburtstag von Gustav Mahler am 7. Juli 2010

lohnt es sich, die Schriften des leidenschaftlichen Mahler-Enthusiasten Hans Wollschlägers (noch einmal) zu lesen. Sie erscheinen im neuesten Band der »Schriften in Einzelausgaben«: Der Andere Stoff

weiterlesen

Auf Platz 3 der Rangliste Sachbücher des Monats Juli 2010 (SZ/NDR/BuchJournal)

Heinrich Detering: Der Antichrist und der Gekreuzigte

weiterlesen

25. Juni 2010 in der Frankfurter Rundschau:

Ulrike Kolb über Eva-Maria Silies: »Liebe, Lust und Last. Die Pille als weibliche Generationserfahrung in der Bundesrepublik 1960-1980« Mehr als eine Befreiung

weiterlesen

Lyrikrezension in der NZZ (19.06.2010)

Verkannter Freigeist über neue Gedichtbände von Hendrik Rost: Der Pilot in der Libelle und Steffen Jacobs Die Liebe im September und anderen.

weiterlesen

Leseprobe zu Sabine Peters: Feuerfreund

Das Buch erscheint Anfang Juli, hier gibt es jetzt schon eine. Leseprobe »ein bewegendes Buch über eine unwahrscheinliche Liebe, die Zumutung des Todes und die Mechanismen der Erinnerung.« (Programmtipp: Deutschlandfunk Lesezeit 07.07.2010 · 20:00)

weiterlesen

Die NZZ nennt die Lektüre der Tagebücher von Julius Meier-Graefe "einen nicht alltäglichen Gewinn"

Neue Zürcher Zeitung, 05.06.2010: Ungewöhnliche Sensibilität

weiterlesen

Markus Gasser: Das Königreich im Meer. Daniel Kehlmanns Geheimnis

»Dieser Essay belegt, wie brillant Kehlmann wirklich ist.« »Beispiellos.« »Das humorvoll und pointenreich geschriebene Werk Gassers zielt nicht nur auf den engen Kreis eingeweihter Literaturwissenschaftler, sondern richtet sich explizit an ein breiteres Publikum." "Gassers Essay erfüllt die hohen stilistischen Ansprüche, die er in seinem Untersuchungsgegenstand erkennt. Eine "lightness of touch" ist auch in seinem Stil präsent und garantiert ein einzigartiges Lesevergnügen - eines, das Kehlmanns Poetik gemäß Tiefe der Aussage und Leichtigkeit des Schreibens kongenial verbindet.« Christiane Weidenfeld, Rheinischer Merkur

weiterlesen

Eva-Maria Silies: »Liebe, Lust und Last«

Zum 50. Jahrestag der Einführung der Pille in den USA

weiterlesen

Adolph Freiherr Knigge: Werke

»Knigge lesen ist wie ein kulturhistorisch erhellender, Satz für Satz anregender Spaziergang durch das spätabsolutistische Deutschland. Knigge bietet Weisheit mit Humor, Sinn mit Sinnfälligkeit, politisch brisantes Feuilleton.« Christian Eger, Frankfurter Rundschau »Eine gute Einführung in die Kenntnis des Jahrhunderts geben die Nachworte, die zu jedem Werk von Literaturhistorikern geschrieben wurden. Sie zusammen ergeben, neben der humorvollen Charakteristik des Schriftstellers durch die »Patronin« Lewitscharoff am Anfang der Ausgabe, eine vollständige Würdigung des Schriftstellers und seiner Zeit.« Hannelore Schlaffer, Stuttgarter Zeitung

weiterlesen

Das Buch der Bücher von Peter Altenberg in der Presse

»Mit der nun vorliegenden neuen Ausgabe wird der Leser in das versperrte Hotelzimmer des Außenseiters hineingewinkt, und was er bisher vielleicht gelegentlich als fernes Gerücht vernommen hat, bestätigt sich: Hier wohnt einer der wirklich bedeutenden Autoren deutscher Sprache im letzten Jahrhundert.« Joachim Kalka, Süddeutsche Zeitung »Für alle Freunde der klassischen Kaffeehausliteratur ein Muss!« Ernst A. Grandits, 3sat Kulturzeit »Es gibt viele Altenberg-Ausgaben, diese von seinem Freund und Förderer Karl Kraus geplante und erst jetzt vollständig gedruckte Auswahledition ist die schönste.« Rolling Stone »Das »Buch der Bücher« ist wahrscheinlich die älteste Neuerscheinung dieses Frühjahrs; sie ist auch ihre skurrilste, herrlich in ihrer Konfusion und auf so grandiose Weise destruktiv, dass man sich nur wundern kann, wie die Leinenbindung dieses Werk überhaupt halten kann.« Rheinische Post »So hätte Tom Wolfe geschrieben, wenn er nicht verreist wäre. Und andere Drogen genommen hätte.« Frankfurter Allgemeine Zeitung

weiterlesen

Hanseat und Grenzgänger in der FAZ

»Frank Bajohr ist ein exzellentes und überzeugendes Porträt Blumenfelds gelungen.« Rainer Blasius, FAZ

weiterlesen

Der Briefwechsel Rainer Maria Rilke - Eva Cassirer

ist von der Darmstädter Jury zum Buch des Monats Februar 2010 gewählt worden.

weiterlesen

Wir gratulieren Sebastian Ullrich zum Hans-Rosenberg-Gedächtnispreis!

Die Friedrich-Ebert-Stiftung verleiht alle zwei Jahre den mit € 5.000 dotierten Hans-Rosenberg-Gedächtnispreis an einen Nachwuchswissenschaftler für eine außergewöhnliche Forschungsleistung. Die Preisverleihung findet im März 2010 statt.

weiterlesen

Franz Baermann Steiner: »Feststellungen und Versuche«

»Das Erscheinen von Franz Baermann Steiners »Feststellungen und Versuche« als Abschluss einer dreibändigen Werkausgabe ist ein literaturhistorisches Ereignis. Die Herausgeber dieser umfangreichen Auswahl sprechen mit Recht von einem »Schlüsselwerk der deutschen Nachkriegsliteratur« - und greifen damit noch zu tief.« Richard Kämmerlings, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 16.01.2010

weiterlesen

Pressestimmen zur Adam von Trott zu Solz-Biographie von Benigna von Krusenstjern

Jetzt in 3. Auflage lieferbar »Nun, rechtzeitig zum 100. Geburtstag am 9. August, erscheint die erste umfassende Biografie über Adam von Trott zu Solz. Die Autorin, die Historikerin Benigna von Krusenstjern, hat in zahlreichen nationalen und internationalen Archiven geforscht und eine Menge unbekanntes Material zutage gefördert. Das Bild, das wir uns bisher von Trott machen konnten, wird dadurch nicht nur um viele Facetten bereichert - es erhält überhaupt zum ersten Mal schärfere Konturen. (...) ein würdiges Denkmal.« Volker Ullrich, DIE ZEIT, 6.8.2009 »... Eine bessere, gründlicher gearbeitete Biografie ist kaum vorstellbar. Und es ist geradezu bewundernswert, wie Krusenstjern in der Deutung der Dokumente ihren eigenen Weg findet und häufig gegen Autoritäten der Widerstandsgeschichtsschreibung Fakten sanft zurechtrückt, ohne in den Gestus der Besserwisserei zu verfallen.« Matthias Sträßner, Deutschlandfunk, 26. 8. 2009

weiterlesen

Hans Wollschläger »Wie man wird, was man ist«

»Dieses Buch ist ein Glücksfall, die Chance, den viel zu wenig gekannten, kompromisslosen Sprachkünstler in seinen persönlichsten Texten und Reden zu erleben. Literatur und Musik, das war Wollschlägers Welt, in die er uns profunde Einblicke gewährt: Ecce poeta!« Ulrich Weinzierl, Börsenblatt

weiterlesen

nach oben