Wallstein Verlag

Lesungen und Buchpräsentationen



2021
April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember Januar Februar März

April

Beginn: 19.00 Uhr
Ort: Vöcklabruck, Österreich
Adresse: OKH, Hans Hatschekstraße 24

zur Personzum Buch

Offener Stream ab 18:45 Uhr 
Beginn: 19:00 Uhr
Zum Livestream-Link.

Beginn: 19.00 Uhr
Ort: London, Großbritannien
Adresse:
Website: www.modernpoetryintranslation.com

zur Person

Eine Veranstaltung der britischen Literaturzeitschrift mpT mit der Herausgeberin Clare Pollard und den Autor*innen und Übersetzer*innen Simone Atangana Bekono, Safiye Can, David Constantine, Martin Kratz und David Colmer.

Kostenfreie Teilnahme, bitte mit Anmeldung via EventBrite.

 

Beginn: 19.30 Uhr
Ort: Rudolstadt
Adresse: Schillerhaus, Schillerstraße 25
Website: schillerhaus.rudolstadt.de

Beginn: 11.00 Uhr
Ort: Freiburg im Breisgau
Adresse: Ökologisches Weingut und Brennerei Andreas Dilger, Urachstraße 3
Website: www.weingut-andreas-dilger.de

Beginn: 19.00 Uhr
Ort: München
Adresse: NS-Dokumentationszentrum, Auditorium
Website: www.ns-dokuzentrum-muenchen.de

zur Personzum Buch

Buchvorstellung und Gespräch mit Maximilian Strnad und Thies Marsen

Über 11.000 deutsche Juden überlebten den Holocaust, weil sie mit einem nichtjüdischen Partner verheiratet waren. Aufgrund ihrer Verbindung zur „Volksgemeinschaft“ nahm das NS-Regime sie von zentralen Verfolgungsmaßnahmen, Deportation und Vernichtung aus. Im Sprachgebrauch der Nationalsozialisten galten sie daher als „privilegiert“. Dennoch war die sogenannte Mischehe keine Garantie für ein Überleben. Vor allem lokale Behörden gingen immer radikaler gegen diese Verbindungen vor. Viele Betroffene verloren dadurch nicht nur ihre Existenzgrundlage, sondern oft auch Freiheit und Leben.

Mit seinem neuen Buch „Privileg Mischehe? Handlungsräume „jüdisch versippter“ Familien 1933-1949“ (Wallstein, 2021) hat der Historiker Maximilian Strnad erstmals eine überregionale Gesamtdarstellung zur Verfolgung nichtjüdischer-jüdischer Ehepaare und ihrem schwierigen Einsatz um Anerkennung nach 1945 vorgelegt. Im Gespräch mit Thies Marsen (Bayerischer Rundfunk) zeichnet er an einzelnen Familienschicksalen die zentralen Verfolgungsmechanismen auf und erklärt, warum in München Stadtverwaltung und NSDAP besonders vehement gegen die Mischehen vorgingen. Dabei stellt er bislang unveröffentlichte Dokumente und Fotos aus den betroffenen Familien vor.

Zum Livestream.

Teilnahme kostenfrei
Keine Anmeldung notwendig

Veranstalter NS-Dokumentationszentrum München in Kooperation mit dem Wallstein Verlag, dem Institut für die Geschichte der Deutsche Juden, dem Stadtarchiv München, dem Lehrstuhl für Zeitgeschichte der Ludwig-Maximilian Universität München und dem Zentrum für Holocaust-Studien am Institut für Zeitgeschichte



Beginn: 19.30 Uhr
Ort: Stuttgart
Adresse: Literaturhaus, Breitscheidstr. 4
Website: www.literaturhaus-stuttgart.de

zur Personzum Buch

Die »Gedichte eines Lebendigen« machten den Stuttgarter Lyriker Georg Herwegh über Nacht zum populärsten Freiheitssänger, dessen Lieder die Märzrevolution von 1848 vorbereiteten. Im April 1848 scheiterte er mit revolutionären Freischärlern in Baden. Fortan als Salonkommunist und Nutznießer seiner Frau Emma gesellschaftlich verachtet, geriet er in depressive Phasen, die er durch natur- und sprachwissenschaftliche Studien überwand. Stephan Reinhardts Biographie korrigiert quellenbasiert das Bild, das von Georg Herwegh überliefert ist. 
Moderation: Katharina Borchardt
 

Kartenvorverkauf ab Dienstag 23.03.21 / 12 Uhr, weiterhin nur online!
Das Ticket für den Livestream kann bis 60 Minuten vor Veranstaltungsbeginn gebucht werden & steht Ihnen dann für 72 Stunden zur Verfügung.

Zum Livestream bitte hier entlang: https://stream.reservix.io/e1656458
Hier müssen Sie Ihren vierstelligen Zugangscode eingeben, den Sie mit Kauf des Streamtickets von reservix erhalten.

In Zusammenarbeit mit dem SWR2, Sendetermin: Dienstag 11.05.21 / 22.03 Uhr

Beginn: 17.30 Uhr
Ort: Berlin
Adresse: Literaturforum im Brecht-Haus, Chausseestraße 125
Website: lfbrecht.de

zur Personzum Buch

Diskussion
Mental Health und Literatur

»Pathographics: Das Störende bebildern«
Mit Pirmin Beeler, Ambra Durante und Nancy Hünger 
Moderation Nina Schmidt
 

Vier Autor*innen und Künstler*innen, die in ihren Texten die Ausdrucksweisen von Sprache und Bild kombinieren, um über Mental Health zu sprechen: Von Illustrationen, die mehr sagen können als nur Worte, die den Text stören oder die einen neuen Zugang bieten.

Zum Livestream-Link



Mai

Beginn: 18.00 Uhr
Ort: Wien, Österreich
Adresse: Österreichische Gesellschaft für Literatur, Herrengasse 5

zur Personzum Buch

Mehr Informationen in Kürze hier. 

Ort: Wien, Österreich
Adresse: Alte Schmiede, Literarisches Quartier, Schönlaterngasse 9

Beginn: 19.30 Uhr
Ort: Oldenburg
Adresse: Musik- und Literaturhaus Wilhelm13, Wilhelmstraße 13

zur Personzum Buch

Mehr Informationen in Kürze hier. 

Beginn: 19.30 Uhr
Ort: Salzburg, Österreich
Adresse: Literaturhaus, Strubergasse 23
Website: www.leselampe-salz.at

zur Person

Diskussion zum Thema Schreiben, zeichnen, Leben retten
mit Line Hoven

Ort: Berlin
Adresse: Topographie des Terrors, Auditorium, Niederkirchnerstraße 8

zur Personzum Buch

Mehr Informationen in Kürze hier. 

Ort: Dresden
Adresse: Stadtmuseum Dresden, Wilsdruffer Straße 2

Juni

Beginn: 19.00 Uhr
Ort: Hannover
Adresse: Neustädter Hof- und Stadtkirche, Rote Reihe 8
Website: stadtakademie-hannover.de

zur Personzum Buch

Mehr Informationen in Kürze hier. 

Ort: Frankfurt
Adresse: Fritz-Bauer-Institut, Norbert-Wollheim-Platz 1

zur Personzum Buch

Mehr Informationen in Kürze hier. 

Ort: Hamburg
Adresse: Patriotische Gesellschaft von 1765, Trostbrücke 4-6

zur Personzum Buch

Mehr Informationen in Kürze hier. 

Ort: Heidelberg
Adresse:

zur Personzum Buch

Die Veranstaltung findet im Rahmen der »Heidelberger Literaturtage« statt. Mehr Informationen in Kürze hier. 

Beginn: 19.30 Uhr
Ort: St. Stefan ob Stainz, Österreich
Adresse: Stieglerhaus
Website: stieglerhaus.at

zur Personzum Buch

Mehr Informationen in Kürze hier. 

Ort: Ranis
Adresse: Burg Ranis

zur Personzum Buch

Mehr Informationen in Kürze hier. 

Ort: Hannover
Adresse: Literarischer Salon

zur Personzum Buch

Mehr Informationen in Kürze hier. 

Beginn: 19.30 Uhr
Ort: Linz, Österreich
Adresse: StifterHaus, Adalbert-Stifter-Platz 1

zur Personzum Buch

Mehr Informationen in Kürze hier.

Ort: Salzburg, Österreich
Adresse: Haus der Natur, Museumsplatz 5

zur Personzum Buch

Mehr Informationen in Kürze hier.

Beginn: 20.00 Uhr
Ort: Bonn
Adresse: Buchhandlung Böttger, Thomas-Mann-Str. 41
Website: www.buchhandlung-boettger.de

Juli

Ort: Dresden
Adresse: Das Erich Kästner Haus für Literatur, Antonstraße 1
Website: www.kaestnerhaus-literatur.de

zur Personzum Buch

Lesung im Rahmen der »Langen Nacht der Autoren«

Beginn: 18.30 Uhr
Ort: Frauenfeld, Schweiz
Adresse: Frauenfelder Lesegesellschaft, Promenadenstraße 16A

zur Personzum Buch

Mehr Informationen in Kürze hier.

Beginn: 18.00 Uhr
Ort: Aachen
Adresse: Lousberg

zur Personzum Buch

Weitere Informationen zur Veranstaltung in Kürze hier. 

August

Ort: Schwäbisch Hall
Adresse:

zur Personzum Buch

Die Veranstaltung findet in der Reihe »Format: Lyrik« statt. Mehr Informationen in Kürze hier. 

September

Beginn: 10.30 Uhr
Ort: Wiesbaden
Adresse: Museum Wiesbaden, Friedrich-Ebert-Allee 2

zur Personzum Buch

Mehr Informationen in Kürze hier.

Beginn: 11.00 Uhr
Ort: Mörbisch am See, Österreich
Adresse: Badeanlage 1

zur Personzum Buch

Anna Baar liest aus ihrem neuen Roman »Nil« im Rahmen des Literaturfestes »Leinen los«. 
Weitere Informationen in Kürze hier.

Oktober

Ort: Salzburg, Österreich
Adresse: Literaturhaus, Strubergasse 23

zur Personzum Buch

Mehr Informationen in Kürze hier. 

November

Beginn: 19.30 Uhr
Ort: Sankt Veit an der Glan, Österreich
Adresse: Rathaushof Sankt Veit an der Glan, Hauptplatz 1

zur Personzum Buch

Anna Baar liest aus ihrem neuen Roman »Nil«.
Einführung: Wilhelm Huber

nach oben