Wallstein Verlag



Es gibt hier keine Kinder


Auschwitz. Groß-Rosen. Buchenwald. Zeichnungen eines kindlichen Historikers

Herausgegeben von Volkhard Knigge


Thomas Geve wurde 1929 geboren. Nach der Machtergreifung Hitlers 1933 verlor der Vater, ein jüdischer Arzt, seine Praxis und emigrierte nach England - Frau und Sohn sollten ihm folgen. Von 1939 bis 1943 lebte Thomas Geve mit seiner Mutter in Berlin in der Illegalität, um sich vor der Deportation zu retten. Im Sommer 1943 gab es keinen Ausweg mehr: mit einem der letzten Transporte Berliner Juden verließen Mutter und Sohn Deutschland in Richtung Auschwitz. Thomas Geve erlebte 22 Monate Gefangenschaft in verschiedenen Konzentrationslagern.


Kurz nach der Befreiung Buchenwalds zeichnete Geve auf ehemaligem SS-Formularpapier mit Buntstiftstummeln Bilder vom Alltag in den Konzentrationslagern. Gedacht als ein Bericht an den Vater sind diese 79 kindlich-naiven Zeichnungen in ihrer Genauigkeit auch eine Statistik des Grauens: Sie berichten von der Ankunft auf der Rampe, der Desinfektion, dem Krematorium, der Arbeit und den Aufsehern, von Appellen, Hunger, Krankheit und der Erinnerung an die Befreiung. Mit unglaublicher Präzision erfaßte Geve das System der Vernichtung.


Zum ersten Mal werden nun die Zeichnungen Geves, die im Yad-Vashem-Museum in Jerusalem verwahrt werden, vollständig der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.


Veröffentlichung der Stiftung Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau-Dora
Volkhard Knigge

Volkhard Knigge, Prof. em., Dr. phil., geb. 1954, Historiker, Geschichtsdidaktiker, Psychoanalytiker. Von 1994 bis April 2020 Direktor der Stiftung Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau-Dora, kuratierte und leitete zahlreiche Ausstellungen, 2002 Ernennung ...

mehr




Verbrechen begreifen

€17,90

Geschichte als Verunsicherung
Volkhard Knigge

€38,00

Geschichte von gestern für Deutsche von morgen?

€20,00

»... mitten im deutschen Volke«

€14,00

Buchenwald

€19,80

Buchenwald

€19,80

Gulag – Texte und Dokumente

€14,90

Gulag

€14,90

Instrumentalisierung, Verdrängung, Aufarbeitung

€28,00

Józef Szajna - Kunst und Theater

€29,00

Paul Goyard
Paul Goyard

€25,00
nach oben