Wallstein Verlag


Christine Wunnicke trifft Wilhelm Raabe


Der Wilhelm Raabe-Literaturpreis 2020

Herausgegeben von Hubert Winkels


Reden und Essays zu Wilhelm Raabe und Christine Wunnicke, die 2020 den Wilhelm Raabe-Literaturpreis für »Die Dame mit der bemalten Hand« erhielt.


Christine Wunnicke hat über Jahrzehnte hinweg ein eigenständiges Werk geschaffen, in dem sich die Gattungen mischen: Gelehrte Groteske, historischer Miniaturroman, Wissenschaftssatire. Sie beherrscht die Wissensjargons verschiedener Zeiten, mythologische und religiöse Idiomatiken und poetische Aufschwünge ebenso wie deren Parodien. Auch »Die Dame mit der bemalten Hand« handelt von dem tragikomisch scheiternden Versuch, die Welt zu vermessen. Die Autoren des Bandes - Kritiker, Wissenschaftler, Begeisterte - arbeiten mit Christine Wunnicke den Wahnsinn am Grund unserer Erkenntnis und unseres Wissens heraus. Anschaulich, turbulent und manchmal komisch.
Hubert Winkels

Hubert Winkels, geb. 1955, leitete bis 2021 die Literaturredaktion des Deutschlandfunk und arbeitet jetzt als freier Autor. Sein Schwerpunkt liegt in der deutschsprachigen Literatur. Veröffentlichungen u. a.: »Raabe heute« (Mithg., 2019); Kann man Bücher ...

mehr

Christine Wunnicke

Christine Wunnicke, geb. 1966, lebt in München und schreibt Hörspiele, biografische Literatur und Romane. Sie erhielt zahlreiche Preise u. a. 2008 den Tukan-Preis für »Serenity« und 2020 den Münchner Literaturpreis für ihr Gesamtwerk. Der Roman »Die Dame ...

mehr



Pressestimmen


Norbert Scheuer trifft Wilhelm Raabe

€12,00

Judith Schalansky trifft Wilhelm Raabe

€12,00

Raabe und heute

€29,90

Petra Morsbach trifft Wilhelm Raabe

€12,00
nach oben