Wallstein Verlag


Rudolf Alexander Schröder im Dritten Reich


Herausgegeben von Gunilla Eschenbach

Reihe: marbacher schriften. neue folge; Bd. 12


Über die Politik eines unpolitischen Schriftstellers.


Inhalt:
Gunilla Eschenbach: Einleitung
Rainer Bayreuther: Rudolf Alexander Schröder über Dichter, Volk, Gott
Robert Norton: Rudolf Alexander Schröders »Entrinnen«. Ein geronnenes Portrait
Ulrich von Bülow: Der Schriftsteller als Seelsorger. Kriegsbriefe an Rudolf Alexander Schröder
Dirk Werle: Schröders »Humanismus«
Lars Korten: Vielfach verstanden und völlig verschlüsselt? Rudolf Alexander Schröders »Die Ballade vom Wandersmann« als Widerstandslyrik
Yvonne Zimmermann: Zum Korrespondenznetzwerk Rudolf Alexander Schröders im Nationalsozialismus
Hanna Klessinger: »Goethesche Existenz«. Die (Selbst-)Stilisierung des »Inneren Emigranten« Rudolf Alexander Schröder
Gunilla Eschenbach

Gunilla Eschenbach, geb. 1977, ist wissenschaftliche Mitarbeiterin im Deutschen Literaturarchiv Marbach und lehrt an der Universität Stuttgart. Veröffentlichungen u. a.: Friedrich Gundolf - Elisabeth Salomon. Briefwechsel (1914-1931) (Mithg., 2015); Imitatio ...

mehr




Ein Gipfel für Morgen

€22,90

Das Werk von Felix Hartlaub

€19,90

Lebensform Kritik

€19,90

Entzweite Moderne

€34,90

Nachlassbewusstsein

€39,90

Netzliteratur im Archiv

€15,90

Museen verstehen

€15,90

Was war Bielefeld?

€19,90

Zwischen Sprache und Geschichte

€19,90

Briefwechsel 1938-1972
Eduard Berend/Heinrich Meyer

€19,90

»Lass leuchten!«

€19,90
nach oben