Wallstein Verlag



In meinen Kopf passen viele Widersprüche


Über Kollegen

Herausgegeben von Susanne Fischer und Stephan Opitz. Mit Dichterporträts von F.W. Bernstein


Kollegenbeschimpfungen und Lobreden von Adorno bis Zuckmayer; dazu 32 Zeichnungen von F. W. Bernstein.


Der Lyriker Peter Rühmkorf war Zeit seines Lebens ein neugieriger Leser, der sich mit den literarischen Zeugnissen seiner Zeitgenossen und Vorfahren intensiv beschäftigte. Er kann ebenso rückhaltlos bewundern wie scharf bloßlegen, warum ein Text keine Gnade vor seinem Urteil findet. Die in diesem Band versammelten Texte reichen von der kurzen Notiz bis zur ironischen Beschimpfung und empathischen Lobrede, von der Rezension bis zum großen Porträt. Das wache, kritische und kluge und von Anfang an kenntnisreiche Interesse an Dichtern und Dichtung ist genauso konstitutiv für Rühmkorfs Dichterleben wie für die eigene Produktion. Was seine Gedichte so einzigartig macht, zeigt sich auch in diesen Texten: Die Verbindung von Witz, souveräner Kenntnis und Leichtigkeit mit einem in jeder Lage absolut passenden Ton. In ihnen dokumentiert sich ein ganzes Leserund Dichterleben von den fünfziger Jahren bis kurz vor Rühmkorfs Tod.
Die Ausgabe enthält überwiegend unveröffentlichte Texte aus dem Nachlass und an entlegenen Orten publizierte Rezensionen. F. W. Bernsteins leichthändige Dichterporträts fügen dem Kompendium eine eigene bildliche Dimension hinzu.

Peter Rühmkorf über: Adorno, Beckett, Bellman, Benjamin, Benn, Bernhard, Borchert, Born, Braun, Brecht, Büchner, Dehmel, Döblin, Droste-Hülshoff, Eckermann, Eggebrecht, Eich, Endler, Enzensberger, Fichte, Fried, Friedell, Frisch, Gernhardt, Goethe, Grass, Grosz, Gruppe 47, Handke, Heine, Heißenbüttel, Hiller, Hoddis, Höllerer, Hoffmann von Fallersleben, Jahnn, Jelinek, Jünger, Kästner, Kafka, Kahlau, Kerner, Klopstock, Kürenberger, Lenz/Schneider, Lichtenberg, Mann, Mehring, Merseburger Zaubersprüche , Musil, Paz, Riegel, Rilke, Ringelnatz, Schmidt, Stramm, Tucholsky, Vesper, Voß, Walser, Walther von der Vogelweide, Zuckmayer
Leseprobe »In meinen Kopf passen viele Widersprüche«

Peter Rühmkorf

Peter Rühmkorf, (1929-2008), studierte zunächst Pädagogik und Kunstgeschichte, später Germanistik und Psychologie. Von 1951 bis 1956 gab er zusammen mit Werner Riegel die Literaturzeitschrift »Zwischen den Kriegen« heraus. Sein literarisches Debüt erfolgte ...

mehr

Stephan Opitz

Stephan Opitz, geb. 1951, studierte in Freiburg/Br. Bis 1999 leitete er das von ihm begründete Nordkolleg Rendsburg, leitete dann bis Mitte 2014 das Referat für kulturelle Grundsatzfragen des Landes Schleswig-Holstein. Seit 2009 Professor am Institut ...

mehr




Zwischen den Kriegen. Blätter gegen die Zeit

€50,00

Des Reiches genialste Schandschnauze
Peter Rühmkorf

€19,90

Der Briefwechsel
Marcel Reich-Ranicki und Peter Rühmkorf

€22,90

»Lass leuchten!«

€19,90

»Das Lied der Deutschen«
Peter Rühmkorf

€14,00

Wo ich gelernt habe
Peter Rühmkorf

€12,00

Ich habe Lust, im weiten Feld ...
Peter Rühmkorf

€12,00
nach oben