Seite drucken
Populismus in Europa - Krise der Demokratie?

Populismus in Europa - Krise der Demokratie?

Hg. von Rudolf von Thadden und Anna Hofmann
Reihe: Genshagener Gespräche (hg. vom Berlin-Brandenburgischen Institut für Deutsch-Französische Zusammenarbeit in Europa)
Band 7

€ 14,00 (D) | € 14,40 (A)

158 S., 6 Abb., brosch.
Format: 14 x 22,2
ISBN 978-3-89244-944-7

Inhalt

Deutsche, französische und polnische Überlegungen zum Phänomen des Populismus und seinen Ausprägungsformen im Europa von heute.

Untersucht wird ein breites Spektrum miteinander verwandter Themenfelder: von der Diskussion über Demagogie und Demophilie und über das Rationale und Emotionale in der Politik, der Medialisierung der politischen Kommunikation bis hin zur wachsenden Bedeutung plebiszitärer Elemente in der repräsentativen Demokratie. Die Erscheinungsformen des Populismus im westlichen wie im östlichen Teil Europas werden analysiert und verglichen und Antworten auf die Frage gesucht, wie man dem Populismus wirksam begegnen kann.

Aus dem Inhalt:
Jerzy Szacki: Populismus und Demokratie. versuch einer Begriffserklärung
Frank Decker: Notwendiges Korrektiv oder systemgefährdendes Übel? Die Herausforderung der liberalen Demokratie durch den neuen Rechtspopulismus
Helmut Dubiel: Die Stunde der Verführer. Populistische Entstehungssituationen im Vergleich
Beata Ociepka: Populismus und Massenmedien. Anmerkungen zur Rolle der Medien
Klaus Bachmann: Strategien zur Eindämmung populistischer Parteien. Vom Boykott bis zur Beteiligung an der Macht
Anne-Cécile Robert: Das Verhältnis zwischen den etablierten Parteien und den populistischen Bewegungen

Nikolaus Werz: Das Phänomen des »Populismus« in der politischen Landschaft Deutschlands
Jean-Yves Camus: Der Front National: Zur Aktualität und Zukunft einer rechtsextremen Partei
Kai-Olaf Lang: Populismus in Ostmitteleuropa: Manifestationsformen, Besonderheiten und Chancenstrukturen

Link: Stiftung Genshagen