Wallstein Verlag


Der Islam in Europa


Der Umgang mit dem Islam in Frankreich und Deutschland

Herausgegeben von Alexandre Escudier zusammen mit Brigitte Sauzay und Rudolf von Thadden (Übersetzungen und redaktionelle Betreuung von Herle Boy, Dagmar Escudier, Elisabeth Gorecki-Schöberl und Eva Sauerteig)

Reihe: Genshagener Gespräche; Bd. 5


Eine Betrachtung des Islam in Europa in seinen unterschiedlichen religiösen, kulturellen, sozialen und politischen Ausformungen am Beispiel Deutschlands und Frankreichs.


Auch wenn es »den« Islam gar nicht gibt und die Vielfalt seiner Ausprägungen erst auf dem ausdifferenzierten Hintergrund seiner jahrhundertelangen Geschichte und Geographie verständlich wird, werden muslimischer Kulturraum und arabische Welt doch meist gleichgesetzt, auf fast hysterische Art und Weise erst recht dann, wenn der Islam politisch fundamentalistisch instrumentalisiert wird. Aus dem Blick gerät dabei nicht zuletzt die Tatsache, daß Muslime arabischer Abstammung lediglich ein Viertel dieser Glaubensgemeinschaft darstellen. Nach dem 11. September 2001 bleibt so das Bedürfnis nach analytischer Ausdifferenzierung mehr denn je aktuell, und wo dies ausbleibt, haben interreligiöser Dialog und gesellschaftliche Bereitschaft zum Kennenlernen wenig Möglichkeiten, sich zu entwickeln.
Die Präsenz des Islam auf europäischem Boden ist längst zur alltäglichen gesellschaftlichen Realität geworden. Im zusammenwachsenden Europa stellt die muslimische Bevölkerung mit rund 15 Millionen Anhängern die zweitgrößte Religionsgemeinschaft dar. Die neuerlichen Entwicklungen der Weltpolitik zeigen es: Ob Palästina-Konflikt, Kosovo- oder Afghanistan-Einsatz, Al Qaida-Bekämpfung oder militärische Eskalation im Irak - globalisierte Außen- und Innenpolitik sind ihren Ursachen wie ihren Folgen nach kaum noch voneinander zu trennen.
Angesichts heutiger Problemlagen bietet der vorliegende Band eine Auswahl von fachkundigen Essays aus Frankreich und Deutschland zu Einzelaspekten des europäischen Islam.

Inhalt:
Alexandre Escudier: Der Islam in Europa zwischen nationalstaatlichem und europapolitischem Rahmen. Der deutsche und der französische Fall. Einleitung
Remy Leveau: Der Islam in Frankreich.: Wandel und Kontinuitäten
Daniele Hervieu-Leger: Der Wandel der religiösen Landschaft Europas im Spiegel des Islam: Der Fall Frankreich
Claire de Galembert: Die öffentliche Islampolitik in Frankreich und Deutschland: Divergenzen und Konvergenzen
Riva Kastoryano: Frankreich, Deutschland und der Islam: Die Aushandlung der Identitätsfrage
Farhad Khosrokhavar: Die verschiedenen Formen muslimischer Religiosität in Frankreich
Penelope Larzilliere: Palästinensische Studenten in Deutschland und Frankreich im Vergleich: Netzwerkmechanismen und Wege der Identitätskonstruktion
Nikola Tietze: Islamische Identitäten: Muslimische Religiosität als Auseinandersetzungsformen mit der französischen und der deutschen Gesellschaft
Wener Schiffauer: Muslimische Organisationen und ihr Anspruch auf Repräsentativität: Dogmatisch bedingte Konkurrenz

und Streit um Institutionalisierung
Thomas Meyer: Demokratie und kultureller Pluralismus.
Chantal Saint-Blancat: Die europäischen Muslime: Akteure sozialer Innovation
Tareq Oubrou: Die »Minderheits-Scharia« in Frankreich: Reflexionen zu einer rechtlichen Integration des Islam

Link: Stiftung Genshagen
Brigitte Sauzay

Brigitte Sauzay, geb. 1947, ist Kanzlerberaterin für deutsch-französische Beziehungen und Direktorin des Berlin-Brandenburgischen Instituts für Deutsch-Französische Zusammenarbeit in Europa e.V. Zuvor war sie Leiterin des Sprachendienstes bei der französischen ...

mehr

Alexandre Escudier

Alexandre Escudier, promovierter Historiker, ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Centre de recherches interdisciplinaires sur l’Allemagne in Paris. Seit 1997 ist er verantwortlich für den Tagungsbereich »Geschichte und Politik« am Berlin-Brandenburgischen ...

mehr

Rudolf von Thadden

Rudolf von Thadden (1932-2015) war Professor für Neuere Geschichte an der Universität Göttingen; von 1993 bis 2007 Direktor des Berlin-Brandenburgischen Instituts für Deutsch-Französische Zusammenarbeit in Genshagen, seit 2008 Ehrenpräsident der Stiftung ...

mehr




Vergangenheit in der Gegenwart

€14,00

Europa der Zugehörigkeiten

€17,00

Erinnerung und Geschichte

€14,00

Populismus in Europa - Krise der Demokratie?

€14,00

Kleist - ein moderner Aufklärer?

€17,00

Amerika und Europa - Mars und Venus?

€14,00

Gedenken im Zwiespalt

€14,00

Eine Welt ohne Gott?

€19,00
nach oben