Seite drucken
Das Buch der Liebe Max Brod

Das Buch der Liebe

Lyrische und dramatische Dichtungen

Hg. von Ingeborg Fiala-Fürst und Klaus Völker
Reihe: Max Brod - Ausgewählte Werke (hg. von Hans-Gerd Koch und Hans Dieter Zimmermann in Zusammenarbeit mit Barbora Šramková und Norbert Miller)

€ 29,90 (D) | € 30,80 (A)

349 S., geb., Schutzumschlag
Format: 12 x 20
ISBN 978-3-8353-1794-9

Inhalt

Brod veröffentlichte neben seinem erzählerischen Werk auch fünf Lyrikbände. Die Gedichte handeln von seinen großen Themen wie Liebe, Identitätssuche und Judentum oder korrespondieren mit den Topoi von Expressionismus und Neuer Sachlichkeit. Andere führen einen Dialog mit den Prager Freunden Franz Werfel und Franz Kafka.

Als Beispiel für Brods frühe Theaterstücke, die von sinnenfreudiger Leidenschaftlichkeit zeugen, von Einsamkeit, Sehnsucht und Liebesnot, steht »Die Höhe des Gefühls« (1910). In seinen späteren Stücken spielt er mit Mustern des Trivialromans, des Volksmärchens, des Boulevardtheaters. Entsprechend unterhaltsam ist das Schauspiel »Lord Byron kommt aus der Mode« von 1929. Als Übergang zwischen den erotischen Gedichten und den Dramen steht das kleine Stück »Die Erlöserin«.

Pressestimmen

»Die neue Werkausgabe bietet (...) die Möglichkeit (...) ein in Vergessenheit geratenes Werk (wieder) zu entdecken.«
(Steffen Höhne, Stifter Jahrbuch, Neue Folge 30, 2016)