Seite drucken
Collegium über Naturlehre und Astronomie bei Georg Christoph Lichtenberg, Göttingen 1796/1797 Jakob Friedrich Dyckerhoff

Collegium über Naturlehre und Astronomie bei Georg Christoph Lichtenberg, Göttingen 1796/1797

Ein Skizzenbuch der Experimentalphysik

Hg., eingeleitet und kommentiert von Gunhild Berg
Reihe: Lichtenberg-Studien (hg. von Stefan Brüdermann und Ulrich Joost)
Band 15

€ 34,90 (D) | € 35,90 (A)

219 S., 317 Abb., brosch.
Format: 15,5, x 23,0
ISBN 978-3-8353-0967-8

Inhalt

Ein einzigartiges Zeugnis der Experimenteschau in Lichtenbergs Hörsaal.

»In Collegiis über die Experimental-Physic muß man etwas spielen; der schläfriche wird dadurch erweckt, und der wachende vernünftige, sieht Spielereyen als Gelegenheiten an, die Sache unter einem neuen Gesichtspunckt zu betrachten« schrieb Georg Christoph Lichtenberg im Juni 1782. Es ist bekannt, dass mehr als 2.500 Hörer dem berühmtesten deutschen Physikunterricht des 18. Jahrhunderts an der Göttinger Universität folgten. Jakob Friedrich Dyckerhoff besuchte 1796/97 die Grundkurse über Physik, Chemie, Astronomie und physische Geographie, schrieb und zeichnete fleißig mit. So ist ein einzigartiges Zeugnis von Lichtenbergs spektakulärer Unterrichtspraxis erhalten geblieben. Dyckerhoffs »Skizzenbuch der Experimentalphysik« liefert über 300 Zeichnungen von Experimenten, Instrumenten, Apparaten und Modellen, die für diese Ausgabe vollständig reproduziert und umfangreich kommentiert wurden. Gunhild Berg hebt die Modernität von Lichtenbergs Kolleg hervor, das Studenten und Forscher, aber auch angehende Praktiker und Ingenieure wie Dyckerhoff begeisterte.

Lichtenberg-Gesellschaft
edition text+kritik