Wallstein Verlag



Zeitgebirge


Karl Viktor von Bonstetten - Madame de Stael / Madame de Stael - Friederike Brun. Zwei Briefgespräche 1811 - 1813

Hg. und übertragen, eingeleitet und kommentiert von Doris und Peter Walser-Wilhelm


Napoleons Politik und die Politik gegen Napoleon bestimmen und prägen die beiden Briefwechsel aus der europäischen Umbruchszeit.


Karl Viktor von Bonstetten hat im Rückblick auf sein langes Leben (1745-1832) ein »gewaltiges Kordillerengebirge« geortet, ein Zeitgebirge, »das Menschen trennte, die voneinander so verschieden sind, dass die, die wie ich in beiden Epochen gelebt haben, sich darüber wundern, dass sie noch die gleichen Menschen sind«. Die europäische Schwellenzeit um 1800 bedeutete für die individuelle wie für die kollektive Identität eine extreme Zerreißprobe. Herausgefordert und in ihrer Verläßlichkeit angefochten waren Freundschaft und Liebe genauso wie Nationalgefühl und Bündnistreue. Dies ist die Thematik der beiden hier erstmals nach den französischen Manuskripten veröffentlichten, ins Deutsche übersetzten Brieffolgen aus den Jahren 1811-1813. Es sind Briefdialoge in kritischen Momenten der Freundschaft zwischen Bonstetten und Madame de Staël sowie dieser und Friederike Brun-Münter, zeitlich getrennt durch die abenteuerliche Flucht Madame de Staëls über Russland nach Schweden, räumlich gespannt vom südfranzösischen Hyères nach Coppet am Genfersee und von Kopenhagen über den Sund nach Stockholm.
Friederike Brun

Die Deutsch-Dänin Friederike Brun, geb. Münter, (1765-1835) war eng mit Karl Viktor von Bonstetten befreundet. Als Lyrikerin war sie angeregt durch Klopstock. In Kopenhagen war sie Mittelpunkt eines Salons von europäischer Ausstrahlung.

mehr

Madame de Staël

Baronin Anne Louise Germaine de Staël-Holstein (1766-1817), bekannt als Madame de Staël, war Französin schweizerischer Herkunft. Als Gegnerin Napoleons aus Frankreich verbannt, bereiste sie ganz Europa und wurde unter anderem mit Goethe, Schiller, Wieland ...

mehr

Karl Viktor von Bonstetten

Karl Viktor von Bonstetten (1745-1832), Berner Patrizier, war Politiker und vielseitiger Schriftsteller. Er beschäftigte sich u.a. mit Psychologie, Pädagogik, Philosophie, Skandinavistik und klassischer Archäologie. Sein Lebensmittelpunkt war die Schweiz, ...

mehr

Doris Walser-Wilhelm

Doris und Peter Walser, beide geb. 1934, begründeten das Bonstetten-Archiv in Dietikon (Schweiz). Sie sind die Herausgeber von Johannes von Müllers Frühwerk und der Schriften Karl Viktor von Bonstettens. Darüber hinaus geben sie auch die Briefkorrespondenzen ...

mehr

Peter Walser-Wilhelm

Doris und Peter Walser-Wilhelm, beide geb. 1934, begründeten das Bonstetten-Archiv in Dietikon (Schweiz). Sie sind die Herausgeber von Johannes von Müllers Frühwerk und der Schriften Karl Viktor von Bonstettens. Darüber hinaus geben sie auch die Briefkorrespondenzen ...

mehr




Friederike Brun
Kerstin Gräfin von Schwerin

€39,90

Briefwechsel mit Karl Ludwig von Knebel, Johann Peter Eckermann und Staatskanzler Friedrich von Müller
Espérance Sylvestre

€68,00

Bonstettiana XIV
Karl Viktor von Bonstetten

€74,00

Bonstettiana. Registerband

€32,00

Allgemeine Aussicht über die Bundesrepublik im Schweizerland / Vue Générale de la République fédérative des Suisses
Johannes von Müller / Jean de Muller

€39,90

Bonstettiana XIII
Karl Viktor von Bonstetten

€74,00

L'homme du Midi et l'homme du Nord
Karl Viktor von Bonstetten

€74,00

Bonstettiana XII
Karl Viktor von Bonstetten

€74,00

Schriften über Italien
Karl Viktor von Bonstetten

€74,00

Das Stammbuch Friedrich von Matthissons

€59,00

Bonstettiana XI
Karl Viktor von Bonstetten

€74,00

Philosophie
Karl Viktor von Bonstetten

€89,00
nach oben