Wallstein Verlag



Gedichte von Rom


und andere Texte der Jahre 1817-1818

Herausgegeben von Rudolf Kreutner und Hans Wollschläger und bearbeitet von Claudia Wiener

Reihe: Friedrich Rückerts Werke. Historisch-kritische Ausgabe / »Schweinfurter Edition«


Stuttgart und Rom - in diesen Städten erlebt der junge Rückert in den Jahren 1817/18 die nationale Aufbruchstimmung nach den Freiheitskriegen: Sie zeigt sich in seinen politisch engagierten Gedichten, seinen »Volkssagen« mit ihrer Beschwörung einer nationalen Identität, aber auch in der Suche nach historischen und künstlerischen Monumenten der deutschen Größe und Einheit in Italien.


Die erhaltenen Teile von Rückerts Reisetagebüchern - in diesem Band erstmals vollständig und kommentiert veröffentlicht - dokumentieren den Austausch mit Literaten und Malern wie Wilhelm Müller, Per Daniel Atterbom, Julius Schnorr von Carolsfeld und Carl Barth. Seine »Gedichte von Rom« artikulieren als versifiziertes Tagebuch Programm und Erwartungen des Aufbruchs nach Rom; die literarisch nicht überformten Fragmente der Tagebücher des italienischen Aufenthalts sowie der Rückreise vermitteln einen lebendigen Eindruck vom Künstleralltagsleben in Italien und geben Zeugnis von der rastlosen Neugierde des Dichters Rückert, der in Rom und im herbstlichen Florenz unter Anleitung von Ramboux und Rumohr die Gelegenheit zu intensiven kunsthistorischen Studien nutzt.

Zur »Schweinfurter Edition«:
In einer von der Rückert-Gesellschaft initiierten und sorgfältig edierten Ausgabe wird unter der Herausgeberschaft Hans Wollschlägers und Rudolf Kreutners Rückerts Hauptwerk nun wieder zugänglich gemacht.


Preis bei Abnahme der ganzen Reihe: EUR (D) 62,-; EUR (A) 63,80
Leseprobe

Hans Wollschläger

Hans Wollschläger (1935-2007) war Übersetzer (u. a. James Joyce »Ulysses«), Schriftsteller, Historiker, Religionskritiker, Rhetor, Essayist und Literarhistoriker. Er erhielt neben vielen anderen Auszeichnungen 1982 den erstmals vergebenen Arno-Schmidt-Preis. ...

mehr

Friedrich Rückert

Friedrich Rückert (1788-1866) galt seinerzeit als der bedeutendste Lyriker deutscher Sprache. Als Gelehrter und Übersetzer nah- und fernöstlicher Lyrik hat er der deutschen Sprache »einen Schatz geschenkt, den keine andere Sprache besitzt«. (Annemarie ...

mehr

Claudia Wiener

Claudia Wiener, geb. 1964, lehrt – nach ihrer Promotion über Friedrich Rückert – an der Ludwig-Maximilians-Universität München Klassische Philologie und war lange Jahre Herausgeberin der Rückert-Studien.

mehr




Die Weisheit des Brahmanen
Friedrich Rückert

€99,00

Liedertagebuch X
Friedrich Rückert

€56,00

Saadi's Bostan. Aus dem Persischen übersetzt von Friedrich Rückert
Friedrich Rückert

€59,00

Zeitgedichte
Friedrich Rückert

€99,00

Liedertagebuch VII-IX
Friedrich Rückert

€59,00

Kindertodtenlieder
Friedrich Rückert

€64,00

Hamasa oder die ältesten arabischen Volkslieder, gesammelt von Abu Temmam, übersetzt und erläutert von Friedrich Rückert
Friedrich Rückert

€99,00

Liedertagebuch V/VI
Friedrich Rückert

€56,00

Liedertagebuch III/IV
Friedrich Rückert

€62,00

Liedertagebuch I/II
Friedrich Rückert

€59,00
nach oben