Wallstein Verlag



Globale Bildungsmobilität 1850-1930


Von der Bekehrung der Welt zur globalen studentischen Gemeinschaft

Reihe: Moderne europäische Geschichte; Bd. 21


Studieren im Ausland: humanitäre Krisen, Solidarität und die Formierung eines globalen Handlungsfelds.


Studieren im Ausland ist heute scheinbar normal. Die meisten Programme versehen dies dabei mit dem Auftrag, internationale Verständigung zu fördern. Isabella Löhr analysiert, wie diese Verbindung von Bildungsmobilität und Verständigung im Verlauf des Ersten Weltkriegs entstand. Die Europäische Studentenhilfe war eine aus der studentischen Missionsbewegung des 19. Jahrhunderts kommende humanitäre Organisation, die ab 1920 in den Universitätsstädten im östlichen Europa tätig wurde. Sie verband Bildungsmobilität mit humanitärer Hilfe und transformierte studentische Mobilität in ein gesellschaftspolitisches Sujet, das innerhalb weniger Jahre zu einem Gegenstand bildungspolitischer Interventionen auf globaler Ebene aufrückte. Die humanitäre Sorge für Studierende diente nach dem Krieg als Modell für eine Verständigungspolitik, die ein Denken in Kategorien von Nation, Minderheiten und Rasse/race als großes Problem der Zeit ansah und das Ideal einer globalen studentischen Gemeinschaft als Lösung propagierte. Ein wesentliches Element der modernen Universitätsausbildung - Mobilität für den Wissenserwerb - wurde damit von religiösen und humanitären Handlungslogiken und Weltsichten geprägt.
Isabella Löhr

Isabella Löhr ist stellvertretende Direktorin des deutsch-französischen Centre Marc Bloch e.V. in Berlin. Sie forscht u.a. zur europäischen und globalen Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts, zur Migrations- und Mobilitätsgeschichte mit Schwerpunkt ...

mehr




Sozialismus und Blockfreiheit
Arno Trültzsch

€44,00

Südosteuropa und das moderne Völkerrecht
Adamantios Theodor Skordos

€44,00

Freundschaftsbande
Ruža Fotiadis

€34,00

Bodeneigentum und Nation
Dietmar Müller

€46,00

Die Zeit der Wirtschaft
Susanne Sophia Spiliotis

€32,00

Aus den böhmischen Ländern ins skandinavische Volksheim
Rudolf Tempsch

€34,90

Jeanssozialismus
Fruzsina Müller

€29,90

Kulturpolitik in Europa im 20. Jahrhundert
Thomas Höpel

€39,90

Freiheit in Schwedisch-Pommern
Stefan Herfurth

€29,90

Vermächtnispolitik
Sabine Stach

€42,00

Postsowjetischer Separatismus
Jan Zofka

€39,90

Das Ende der Bauernwelt
Małgorzata Ruchniewicz

€44,00
nach oben