Wallstein Verlag



Sozialismus und Blockfreiheit


Der Beitrag Jugoslawiens zum Völkerrecht 1948-1980/91

Reihe: Moderne europäische Geschichte; Bd. 20


Die Jugoslawische Außenpolitik und ihr Einfluss auf die Entwicklung des Völkerrechts nach 1945.


Arno Trültzsch beschäftigt sich am Beispiel Jugoslawiens und seiner Aktivitäten in den Vereinten Nationen mit dem Zusammenwirken von Ideologie und Außenpolitik in der Entwicklung des Völkerrechts. Neben der persönlichen Reisediplomatie Titos war die jugoslawische Politik in der Konferenz- und UN Diplomatie verortet - ergänzt um eine dritte Komponente, die bewusst Bezug auf das Völkerrecht nahm. Jugoslawische Rechtsexperten und Diplomaten trugen in vielen Bereichen zur Weiterentwicklung des Völkerrechts bei - so in der Terrorismusproblematik, in den Abrüstungsverhandlungen, bei diversen menschenrechtlichen Resolutionen und Vertragswerken sowie im Völkerstrafrecht. Darüber hinaus benutzte die jugoslawische Diplomatie zusammen mit ihren blockfreien Partnern völkerrechtliche, besonders menschenrechtliche Argumente für gezielte politische Anliegen, wie die Überwindung des Kolonialismus oder die Neuordnung der Weltwirtschaft. Auch wenn dieses Bemühen im Kern zur Sicherung der eigenen Position in einer geteilten Welt diente, hatte die jugoslawische Außenpolitik einen signifikanten Einfluss auf die doktrinäre Entwicklung bzw. die Ideengeschichte des Völkerrechts.
W. Arno Trültzsch

Arno Trültzsch, geb. 1985, ist Historiker mit Schwerpunkt auf der Zeit- und Völkerrechtsgeschichte Südosteuropas, besonders des ehemaligen Jugoslawiens. Veröffentlichungen u. a.: Constitutional nationalism und minority building: die kroatischen Serben ...

mehr




Südosteuropa und das moderne Völkerrecht
Adamantios Theodor Skordos

€44,00

Freundschaftsbande
Ruža Fotiadis

€34,00

Bodeneigentum und Nation
Dietmar Müller

€46,00

Die Zeit der Wirtschaft
Susanne Sophia Spiliotis

€32,00

Aus den böhmischen Ländern ins skandinavische Volksheim
Rudolf Tempsch

€34,90

Jeanssozialismus
Fruzsina Müller

€29,90

Kulturpolitik in Europa im 20. Jahrhundert
Thomas Höpel

€39,90

Freiheit in Schwedisch-Pommern
Stefan Herfurth

€29,90

Vermächtnispolitik
Sabine Stach

€42,00

Postsowjetischer Separatismus
Jan Zofka

€39,90

Das Ende der Bauernwelt
Małgorzata Ruchniewicz

€44,00

Professionen, Eigentum und Staat

€34,90
nach oben