Wallstein Verlag



Die Zeit der Wirtschaft


Business Statesmanship und die Geschichte der Internationalen Handelskammer

Reihe: Moderne europäische Geschichte; Bd. 16


Die Geschichte der Internationalen Handelskammer (ICC) und die Frage der Unternehmensverantwortung in der Gesellschaft.


Die Internationale Handelskammer (ICC) verdankt ihre Gründung 1919 dem Ziel, der Privatwirtschaft auf internationaler Ebene eine eigene Stimme zu geben. So gelang es der ICC zwar die Praxis des europäischen, transatlantischen und globalen Wirtschaftsverkehrs bis heute entscheidend mitzugestalten, weniger erfolgreich war sie dagegen mit ihrem Anspruch, die Wirtschaft als gleichberechtigten Partner der internationalen Politik zu etablieren. Dazu profilierte sie sich anfangs als Protagonistin von Business Statesmanship, dem Ur-Konzept von Unternehmensverantwortung, dessen Kernidee darin bestand, kurzfristige Unternehmensinteressen stets auf ihre Folgen für den langfristigen Erhalt einer liberalen Gesellschaft zu prüfen. Susanne Spiliotis zeigt, wie sich dieser Ansatz der Wirtschaft im 20. Jahrhundert rhetorisch entfaltete und wieder verschwand, in welcher Weise er geopolitische und weltwirtschaftliche Veränderungen reflektierte und auf tiefe Prozesse wie De-Kolonisierung und Re-Globalisierung reagierte und welche Fragen Wirtschaft als historischer Akteur noch heute aufwirft. Es lohnt sich, die Zeit der Wirtschaft neu zu denken.
Susanne Sophia Spiliotis

Susanne Sophia Spiliotis lehrt als Privatdozentin europäische Kultur- und Gesellschaftsgeschichte an der Universität Leipzig und arbeitet als freiberufliche Redenschreiberin in Berlin. Sie war Forschungsleiterin der Stiftungsinitiative der deutschen Wirtschaft ...

mehr




Bodeneigentum und Nation
Dietmar Müller

€46,00

Aus den böhmischen Ländern ins skandinavische Volksheim
Rudolf Tempsch

€34,90

Jeanssozialismus
Fruzsina Müller

€29,90

Kulturpolitik in Europa im 20. Jahrhundert
Thomas Höpel

€39,90

Freiheit in Schwedisch-Pommern
Stefan Herfurth

€29,90

Vermächtnispolitik
Sabine Stach

€42,00

Postsowjetischer Separatismus
Jan Zofka

€39,90

Das Ende der Bauernwelt
Małgorzata Ruchniewicz

€44,00

Professionen, Eigentum und Staat

€34,90

Post-Panslavismus

€48,00

Jenseits der Planwirtschaft
Jerzy Kochanowski

€42,00

Begrenzte Freundschaft
Sabine Mangold-Will

€42,00
nach oben