Wallstein Verlag



Das Beet des Zaddiks


Reportage

Aus dem Polnischen von Benjamin Voelkel

Reihe: Göttinger Sudelblätter


»Das Beet des Zaddiks« erzählt über jüdisches Leben vom Mittelalter bis heute in Polesien, einem großen Sumpfgebiet zwischen den Flüssen Bug und Pripjat, das im Mittelalter zur Kiewer Rus und später zu Polen-Litauen gehörte. Heute ist es ein Teil von Weißrussland.


Die Autorin gibt in ihrer eindringlichen literarischen Reportage einen tiefen Einblick in die Geschichte der osteuropäischen Juden und thematisiert zugleich ganz und gar Heutiges, indem sie ihr eigenes Schicksal mit Verweisen auf das historische Geschehen verwebt.
Magorzata Szejnert erzählt Lebensgeschichten einiger Familien aus Pinsk, einer weißrussischen Stadt nahe der ukrainischen Grenze. Sie schafft damit Momentaufnahmen einer komplexen großen Weltgeschichte und verdeutlicht so, warum diese Gegend im Osten Europas vor allem als »Bloodlands« in Erinnerung geblieben ist.
Ma?gorzata Szejnert

Małgorzata Szejnert, geb. 1936 in Warschau, ist eine vielfach ausgezeichnete Schriftstellerin und Reporterin. 1989 war sie Mitgründerin von »Gazeta Wyborcza«, der ersten unabhängigen Zeitung in Polen; anschließend leitete sie 15 Jahre lang das Ressort ...

mehr




Reduktion & Tempo
Matthias Politycki

€12,90

Dantes Gesänge - Gerät zum Einfangen der Zukunft
Ralph Dutli

€12,90

›Complicirte mannigfache Harmonie‹

€12,90

Fluchthelferin Poesie
Stefan Weidner

€12,90

Die Akte zum Manuskript Nr. 3930150
Laurent Gillard de Kéranflec’h

€12,90

Sommer mit Waschbär
Hermann Peter Piwitt

€9,90

XX
Marcel Beyer

€12,90

Vergessen wir Europa?
Adolf Muschg

€9,90

»Es ist ein Unmensch keines Mitleids fähig«
Stefana Sabin

€9,90

Abenteuer - was ist das?
Felicitas Hoppe

€9,90

Der Schriftsteller als Politiker
Stefana Sabin

€9,90
nach oben