Wallstein Verlag



Bündische Jugend


Eine neue Geschichte 1918-1933

Reihe: Moderne Zeit. Neue Forschungen zur Gesellschafts- und Kulturgeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts; Bd. 26


Rüdiger Ahrens stellt die bündische Jugend erstmals umfassend dar und bietet so einen neuen Blick auf ihre politische Ausrichtung.


Über die Jugendbewegung der Weimarer Zeit ist bis in die 1980er Jahre hinein scharf gestritten worden, bevor die Kontroverse über den politischen Ort der Bünde und besonders über ihr Verhältnis zum Nationalsozialismus abgerissen ist. Rüdiger Ahrens nimmt das Thema wieder auf und zeichnet die Geschichte der bündischen Jugend erstmals unter engem Anschluss an die Quellen nach. Er bezieht dabei die organisatorische Entwicklung, die ideologische Ausrichtung und die Praxis der Bünde aufeinander. So kann er erklären, wie die bündische Jugend infolge des Ersten Weltkriegs entstand, welche Mentalität die bündische Erziehung mit ihrem Schwerpunkt auf Soldatentum und »Wehrhaftigkeit« hervorbrachte und wie die Bünde auf Angebote und Ansprüche der nationalsozialistischen »Bewegung« reagierten. Die Ergebnisse lassen Rückschlüsse auf das »nationale Lager« zu, dessen Beitrag zur Erosion der Republik und zur Durchsetzung der nationalsozialistischen Herrschaft auf diese Weise in den Blick kommt. Zugleich wird am Verhalten ehemaliger Bündischer nach 1933 und 1945 exemplarisch deutlich, welche langfristigen Wirkungen mit der Prägung in der Jugendbewegung verbunden waren.
Rüdiger Ahrens

Rüdiger Ahrens, geb. 1981, Studium der Geschichte und Germanistik in Göttingen, Besançon, Berlin (HU) und Freiburg.

mehr



Pressestimmen


Der Holocaust und die westdeutschen Historiker
Nicolas Berg

€46,00

Francos Moderne
Anna Catharina Hofmann

€42,00

Welt ohne Krankheit
Thomas Zimmer

€42,00

Kein kleines Land
Christiane Abele

€34,90

Doppelter Boden
Arvid Schors

€46,00

Paul Reusch und die Gutehoffnungshütte
Christian Marx

€74,00

Die Migrationsregime Belgiens und der Bundesrepublik seit dem Zweiten Weltkrieg
Jenny Pleinen

€42,00

»Arbeitsschlacht«
Detlev Humann

€49,90

Verleger machen Geschichte
Olaf Blaschke

€48,00

»Keine Jugendfreigabe!«
Jürgen Kniep

€42,00

Grenzen der Anstalt
Cornelia Brink

€46,00
nach oben