Wallstein Verlag



Aphorismen und kleine Prosa


Hg. und mit einem Nachwort von Michael Krüger


Brillante Aphorismen und Kurzprosa in der Tradition von Lichtenberg und Karl Kraus.


In den vom Autor selbst so genannten »Hinterkopfgeschichten« bietet Rainer Malkowski knappen Beobachtungen und Momentaufnahmen durch seine Kunst der sprachlichen Verdichtung einen weiten Hallraum der Reflexion. Neben diesen bereits im Jahr 2000 unter dem Titel »Im Dunkeln wird man schneller betrunken« veröffentlichten Prosatexten enthält der Band unter der Überschrift »Nach der Erfindung des Spiegels« auch Texte aus dem Nachlass. Malkowskis tiefenscharfe Beobachtungen und Gedanken eröffnen einen Horizont von den kleinsten bis zu den letzten Dingen. In seinem Gedankenreichtum, in seiner Lust an Sprachspiel und Sprachwitz erweist sich der Lyriker auch als großer Aphoristiker.
Rainer Malkowski

Rainer Malkowski, geb. 1939 in Berlin, widmete sich nach erfolgreicher Tätigkeit in der Werbung seit 1972 dem Schreiben von Gedichten. Er lebte bis 2003 in Brannenburg am Inn. Für sein Werk wurde er mit zahlreichen Preisen geehrt, darunter der Leonce-und-Lena-Preis ...

mehr

Michael Krüger

Michael Krüger, geb. 1943, war mit Wilhelm Killmayer befreundet. Er ist Schriftsteller und Mitglied der Bayerischen Akademie der Schönen Künste. Zuletzt veröffentlicht: Einmal einfach. Gedichte (2018) und Das Irrenhaus. Roman (2016).

mehr



Pressestimmen


Der alte Mann mit dem Cello Sagt statt »hallo« jetzt immer nur »hello«
Wilhelm Killmayer

€20,00

Wo ist die Zukunft geblieben?

€18,00

Was ist noch schön an den Künsten?

€18,00

Workuta
Horst Bienek

€14,90

Die Gedichte
Rainer Malkowski

€29,90
nach oben