Wallstein Verlag


Johnson-Jahrbuch 17/2010


Herausgegeben von Bernd Auerochs, Ulrich Fries, Holger Helbig und Katja Leuchtenberger

Reihe: Johnson-Jahrbuch; Bd. 17/2010


Das Johnson-Jahrbuch ist Leben, Werk und Wirkung Uwe Johnsons gewidmet. Mit dem Jahrgang 2010 geht es in die Trägerschaft der Uwe Johnson-Gesellschaft über und erscheint im Wallstein Verlag.


Das Johnson-Jahrbuch erscheint in neuem Gewand und mit bewährter Konzeption: Den Kern bilden Aufsätze und Arbeiten, die den aktuellen Stand der Forschung präsentieren. Sie sind thematisch nicht nur auf das Werk beschränkt, sondern tragen auch zum Verständnis der Biographie bei. Im Rezensionsteil werden Neuerscheinungen zu Leben und Werk Uwe Johnsons ausführlich besprochen. Berichte über die ersten Aktivitäten der Uwe Johnson-Gesellschaft ergänzen den Band.

Mit Beiträgen von: Gary Lee Baker, Roland Berbig, Greg Bond, Viviana Chilese, Liselotte M. Davis, Kristin Felsner, Robert Gillett, Willi Goetschel, Holger Helbig, Sebastian Horn, André Kischel, Rainer Paasch-Beeck, Antje Pautzke, Thomas Schmidt

Inhaltsverzeichnis

Vorwort
Aufsätze
Robert Gillett: Uwe Johnson und Life Writing. Ein Vorschlag
Holger Helbig: Who am I now? Zur Inszenierung von Autorschaft in Uwe Johnsons Dead Authors Identity In Doubt; Publishers Defiant
Sebastian Horn: Ich und Andere über mich. Selbst- und Fremdwahrnehmung einer Biografie
Liselotte M. Davis: Die eigenen Erfahrungen spielen überall mit. Selbstaussagen Uwe Johnsons in seinem Briefwechsel mit Siegfried Unseld
Kristin Felsner: »Ich benutze mit Vorliebe meine eigenen Erfahrungen«. Zum Zusammenhang von Biografie und Poetik bei Uwe Johnson
Rainer Paasch-Beeck: Aus dem Schatten des Güstrower Domes. Uwe Johnsons literarische Auseinandersetzung mit der mecklenburgischen Kirche
Willi Goetschel: »Was wird nun mit der Vergangenheit?«. Zum Erinnerungsspiel in den Jahrestagen
Gary L. Baker: Politisches Handeln und Gewalt in Uwe Johnsons Jahrestagen
Roland Berbig: In fremden Texten. Uwe Johnsons Lektorate
Greg Bond: Uwe Johnson und der Aufbau-Verlag

Kritik
Viviana Chilese: Ein Vergleich, der sich aufdrängt. Zu: Kristin Felsner: Perspektiven literarischer Geschichtsschreibung
Christa Wolf und Uwe Johnson
Irmgard Müller: Johnson fragt. Zu: Uwe Johnson: »Ich wollte keine Frage ausgelassen haben«. Gespräche mit Fluchthelfern, herausgegeben von Burkhart Veigel

Gesellschaft
André Kischel/Antje Pautzke: Rostocker Rückblick(e). Tagungsbericht zu: Identität des Autors zweifelhaft. Uwe Johnson. Werk und Leben Internationale Tagung, Rostock, 27.-30. Mai 2010
Philipp Kluwe/Martin Reimer: Vom Anfang. Statt eines Rechenschaftsberichts
Katja Leuchtenberger

Katja Leuchtenberger, geb. 1969, ist Lektorin. Sie promovierte mit einer Arbeit über Erzählstrukturen und Strategien der Leserlenkung in den frühen Romanen Uwe Johnsons, zudem ist sie Verfasserin der Basis­Biographie zu Uwe Johnson.

mehr

Bernd Auerochs

Bernd Auerochs, geb. 1960, ist Professor für Neuere deutsche Literatur und Vergleichende Literaturwissenschaft. Veröffentlichungen u.a. über den Gesellschaftsroman bei Balzac, Brecht und Uwe Johnson; Mitherausgeber der Werke Johann Karl Wezels.

mehr

Holger Helbig

Holger Helbig, geb. 1965, ist Professor für Neuere deutsche Literatur an der Universität Rostock und promovierte mit einer Arbeit über Uwe Johnsons Roman »Das dritte Buch über Achim«. 1994 gründete er zusammen mit Ulrich Fries das »Johnson-Jahrbuch«, ...

mehr

Ulrich Fries

Ulrich Fries, geb. 1949, Unternehmer, promovierte mit einer Arbeit über Uwe Johnsons »Jahrestage« und gründete 1994 zusammen mit Holger Helbig das »Johnson-Jahrbuch«. Außerdem ist er Mitherausgeber der Johnson-»Studien« und von »Johnsons ›Jahrestage‹. ...

mehr




Johnson-Jahrbuch 27/2020

€38,00

Johnson-Jahrbuch 26/2019

€38,00

Johnson-Jahrbuch 25/2018

€38,00

Johnson-Jahrbuch 24/2017

€38,00

Johnson-Jahrbuch 23/2016

€38,00

Johnson-Jahrbuch 22/2015

€38,00

Johnson-Jahrbuch 21/2014

€38,00

Johnson-Jahrbuch 20/2013

€38,00

Johnson-Jahrbuch 19/2012

€38,00

Johnson-Jahrbuch 18/2011

€38,00
nach oben