Wallstein Verlag


Schiller, der Spieler


Herausgegeben von Peter-André Alt, Marcel Lepper und Ulrich Raulff


Der Spieler Schiller im interdisziplinären Zusammenhang


Als Dramatiker und Erzähler, als Balladenautor und Kulturtheoretiker verband Schiller höchsten intellektuellen Einsatz mit unbändiger Lust an den Spielen der Theaterfantasie, der Sprache und des Denkens. Der Begriff des Spiels ist von entscheidender Bedeutung für sein Werk, für seine Bühnenkunst ebenso wie für seine Rhetorik, für seine lyrische Produktion, seine erzählerischen Texte, seine historischen und ästhetischen Schriften.
Den Spieler Schiller in den Blick zu nehmen, erlaubt daher eine interdisziplinäre Auseinandersetzung mit seinem Werk, die unterschiedliche Fachperspektiven aus Literaturwissenschaft, Theaterwissenschaft, Musikwissenschaft, Philosophie, Historiographie und Soziologie zusammenführt.

Aus dem Inhalt:
Daniel Fulda: Zur Integration von ästhetischem und strategischem Spielbegriff bei Schiller
Bernhard Greiner: Spiele der Verschiebung - Verschiebung als Spiel
Lucian Hölscher: Schillers Schicksalsglaube
Alexander Honold: Das Spiel im Wallenstein
Sabine Schneider: Schillers ludistische Ästhetik als Reflexion auf die Bedingungen künstlerischer Produktivität in der Moderne
Peter Utz: Schillers dramatisches Spiel um den höchsten Einsatz
Juliane Vogel: Unterbrechungen in Schillers dramatischen Spielen
Marcel Lepper

Marcel Lepper, geb. 1977, leitet das Literaturarchiv der Akademie der Künste, Berlin, und lehrt als Außerplanmäßiger Professor für Neuere deutsche Literatur an der Universität Stuttgart. Ab Juli 2020 ist er Direktor des Goethe- und Schiller-Archivs Weimar. Veröffentlichungen ...

mehr

Ulrich Raulff

Ulrich Raulff, geb. 1950, studierte Philosophie und Geschichte. Ab 1997 Feuilletonchef der FAZ; 2001-2004 Leitender Redakteur im Feuilleton der SZ. Seit 2004 Direktor des Deutschen Literaturarchivs Marbach. Träger des Anna-Krüger-Preises des Wissenschaftskollegs ...

mehr




Poetik der Mitte

€26,90

Geschichte der Germanistik

€14,00

Goethes Euphrat
Marcel Lepper

€14,90

Geschichte der Germanistik

€14,00

Geschichte der Germanistik

€14,00

Mythen, Körper, Bilder

€39,90

Was war Bielefeld?

€19,90

Norbert von Hellingrath und die Ästhetik der europäischen Moderne

€49,90

Geschichte der Germanistik

€14,00

Geschichte der Germanistik

€14,00

Zwischen Sprache und Geschichte

€19,90

Briefwechsel 1938-1972
Eduard Berend und Heinrich Meyer

€19,90
nach oben