Wallstein Verlag



»Die Actenstücke jener Tage sind in der größten Ordnung verwahrt ...«


Goethe und die Gründung der Jenaischen Allgemeinen Literaturzeitung im Spiegel des Briefwechsels mit Heinrich Carl Abraham Eichstädt

Herausgegeben von Ulrike Bayer

Reihe: Schriften der Goethe-Gesellschaft; Bd. 70


Ein Blick auf Goethes Universitäts- und Medienpolitik am Beispiel der »Jenaischen Allgemeinen Literaturzeitung«.


Das Jahr 1803 ist als Krisenjahr in die Geschichte der Universität Jena eingegangen. Als auf dem Höhepunkt des Exodus namhafter Professoren schließlich auch der Verlust der renommierten, seit 1785 in Jena ansässigen »Allgemeinen Literaturzeitung« unmittelbar bevorstand, handelten Goethe und sein Amtskollege, der Geheime Rat Christian Gottlob Voigt: Binnen weniger Tage veranlassten sie die Privilegierung einer neuen Literaturzeitung in Jena unter Leitung des bisherigen Vizeredakteurs Heinrich Carl Abraham Eichstädt.
Dieses »kühne Unternehmen« reflektierte Goethe in der Rückschau der »Tag- und Jahreshefte« mit ausdrücklichem Hinweis auf die der Nachwelt zur »Ergötzung« hinterlassenen Akten in seinem Nachlass.
Die kommentierte Edition erschließt erstmals systematisch im Kontext des Briefwechsels zwischen Goethe und Eichstädt die Akten über die Gründung der J.A.L.Z und weitere diese ergänzende Quellen, so z.B. bisher ungedruckte (Brief-)Konzepte, »Notanda privata«, Einladungen und eingegangene Briefe.
Eine Konkordanz zu den Goethe-Akten, die sich heute im Goethe- und Schillerarchiv in Weimar befinden, sowie ein Personenregister ergänzen die Edition.

Link: Goethe-Gesellschaft Weimar e.V.
Johann Wolfgang Goethe

Johann Wolfgang Goethe (1749-1832) war ein deutscher Dichter, Naturforscher und Staatsmann im Herzogtum Sachsen-Weimar-Eisenach. Vor allem als Dichter hat sich Goethe weltweite Bedeutung erworben. Er gilt als bedeutendster deutschsprachiker Dichter und ...

mehr




Ultraviolett
Olaf L. Müller

€39,90

Tiefurt
Gerhard R. Kaiser

€25,00

»Meine Erfahrungen in dem gegenwärtigen Kriege«
Johann Conrad Wagner

€59,00

»Sich erbittend ew’ges Leben«
Young-Ae Chon

€24,00

»Die Wahlverwandtschaften«

€49,00

»Orient und Okzident sind nicht mehr zu trennen«
Katharina Mommsen

€28,00

»Es ward als ein Wochenblatt zum Scherze angefangen«

€39,00

»Weimars Pflichten auf der Bühne der Vergangenheit«
Carl Alexander und Walther Wolfgang von Goethe

€36,00

»Es sind vortreffliche Italienische Sachen daselbst«
Louise von Göchhausen

€39,00
nach oben