Wallstein Verlag



»Es sind vortreffliche Italienische Sachen daselbst«


Louise von Göchhausens Tagebuch ihrer Reise mit Herzogin Anna Amalia nach Italien vom 15. August 1788 bis 18. Juni 1790

Hg. und kommentiert von Juliane Brandsch

Reihe: Schriften der Goethe-Gesellschaft; Bd. 72


Das Reisetagebuch einer Hofdame als bedeutsames Dokument zur Biographie der Herzogin Anna Amalia von Sachsen-Weimar-Eisenach und aufschlussreiche Quelle für das »Arkadien-Erlebnis« deutscher Reisender im 18. Jahrhundert.


Aus dem Nachlass der weimarischen Hofdame Louise von Göchhausen ist ein Reisetagebuch überliefert, das diese als Begleiterin der Herzogin Anna Amalia während eines zweijährigen Aufenthaltes in Italien schrieb. Es handelt sich um eine bislang unveröffentlichte Quelle aus dem unmittelbaren Umfeld Goethes und des klassischen Weimar.
Göchhausens Tagebuch erweist sich als ein Faktenjournal, das tagtäglich, zum Teil mit genauen Zeitangaben, den jeweiligen Aufenthaltsort, die Reiseetappen, Ausflüge von Rom oder Neapel aus festhält, wie auch Besuche in Museen, Kirchen, Galerien, Konzerten und Opern. Daneben werden Begegnungen mit Menschen unterschiedlichen Standes beschrieben, sowie Anmerkungen zum Wetter, zur Qualität der Wege und Herbergen, zum Essen, zur Gesundheit usw. gemacht. Schließlich gibt es auch kurze Beschreibungen von Landschaften, knappe Urteile über Werke der bildenden Kunst oder Musik, über einzelne Menschen oder den allgemeinen Volkscharakter sowie einige in Konversationen aufgenommene, amüsante Anekdoten oder witzige sprachliche Wendungen, die das Tagebuch zu einem persönlichen Schriftstück machen.
Die Edition des Tagebuchs wird ergänzt durch einen umfangreichen Kommentar und ein mit biographischen Informationen versehenes Personenregister.

Link: Goethe-Gesellschaft Weimar e.V.
Juliane Brandsch

Juliane Brandsch, geb. 1958, studierte Germanistik in Leipzig; Promotion über Bezeichnungen für Bauern und Hofgesinde im Althochdeutschen. Wissenschaftliche Mitarbeiterin u.a. am »Althochdeutschen Wörterbuch«, am Kulturwissenschaftlichen Institut Essen ...

mehr

Louise von Göchhausen

Louise von Göchhausen (1752-1807) war Erste Hofdame Anna Amalias von Sachsen-Weimar-Eisenach (1739-1807). Gebildet und belesen, pflegte sie freundschaftlichen Umgang u.a. mit Goethe, Herder, Wieland, Knebel und Merck. Bekannt ist sie durch ihre Abschrift ...

mehr




Tiefurt
Gerhard R. Kaiser

€25,00

»Meine Erfahrungen in dem gegenwärtigen Kriege«
Johann Conrad Wagner

€59,00

»Sich erbittend ew’ges Leben«
Young-Ae Chon

€24,00

»Die Wahlverwandtschaften«

€49,00

»Orient und Okzident sind nicht mehr zu trennen«
Katharina Mommsen

€28,00

»Es ward als ein Wochenblatt zum Scherze angefangen«

€39,00

»Weimars Pflichten auf der Bühne der Vergangenheit«
Carl Alexander und Walther Wolfgang von Goethe

€36,00

»Die Actenstücke jener Tage sind in der größten Ordnung verwahrt ...«
Johann Wolfgang von Goethe

€39,00
nach oben