Wallstein Verlag



Der Weimar-Komplex


Das Scheitern der ersten deutschen Demokratie und die politische Kultur der frühen Bundesrepublik 1945-1959

Reihe: Hamburger Beiträge zur Sozial- und Zeitgeschichte; Bd. 45


Das Werk zum 60-jährigen Bestehen der Bundesrepublik - ausgezeichnet mit dem Hans-Rosenberg-Gedächtnispreis 2010.


Sechzig Jahre nach Gründung der Bundesrepublik Deutschland fehlt es nicht an Stimmen, die ihre Entwicklung als eine beispiellose Erfolgsgeschichte erzählen. Dabei gerät leicht in Vergessenheit, wie mühsam und umstritten der demokratische Neubeginn nach 1945 war. Nicht wenige fürchteten zunächst, der Bonner Staat werde schon bald den Weg seines Vorläufers, der gescheiterten Weimarer Republik gehen. Die erste deutsche Demokratie, deren Untergang die meisten Zeitgenossen noch miterlebt hatten, war die Negativfolie, vor deren Hintergrund die zweite deutsche Demokratie konzipiert und an der sie immer wieder ängstlich gemessen wurde. Bis in die politischen Debatten der Gegenwart hinein wird auf die »Lehren aus Weimar« Bezug genommen und vor einer erneuten Gefährdung der Demokratie gewarnt.
Bonn, wie es sich im Spiegel Weimars sah: dieser Forschungsansatz wirft neues Licht auf die Gründungsgeschichte der Bundesrepublik. Sebastian Ullrich legt die erste umfassende und quellennahe Untersuchung des »Weimar-Komplexes« vor und schließt damit eine wichtige Lücke der Zeitgeschichtsschreibung.

»Sebastian Ullrich ist ein großer Wurf gelungen. Nach der Lektüre dieser Arbeit versteht man besser als zuvor, wie die zweite deutsche Demokratie zu dem wurde, was sie heute ist.«
Heinrich August Winkler

Link: Forschungsstelle für Zeitgeschichte in Hamburg
Sebastian Ullrich

Sebastian Ullrich, geb. 1975, studierte Geschichte, Philosophie und Politikwissenschaft in Berlin und Cambridge. Er promovierte 2008 an der Humboldt-Universität Berlin und ist seitdem Lektor für Neuere Geschichte, Zeitgeschichte und Politik im Verlag ...

mehr




»Brückenbauen« gegen Apartheid?
Sebastian Justke

€46,00

Auf der Suche nach »Verfassungsfeinden«
Alexandra Jaeger

€46,00

Reichtum in Deutschland

€42,00

Time Is on My Side
Detlef Siegfried

€29,90

Gebremste Radikalisierung
Knud Andresen

€46,00

Von draußen

€42,00

Medizin gegen den Kalten Krieg
Claudia Kemper

€42,00

Deutsche Zeitgeschichte - transnational

€42,00

Freizeit ohne Kontrollen
David Templin

€46,00

Max Hildebert Boehm
Ulrich Prehn

€42,00

Heimat »Weltbühne«
Alexander Gallus

€34,90

Rückblickend in die Zukunft

€39,00
nach oben