Wallstein Verlag


Die Praxis der Wiedergutmachung


Geschichte, Erfahrung und Wirkung in Deutschland und Israel

Herausgegeben von Norbert Frei, José Brunner und Constantin Goschler

Reihe: Beiträge zur Geschichte des 20. Jahrhunderts; Bd. 8/28


Die Entschädigungspraxis für NS-Verfolgte in der Bundesrepublik und in Israel.


Der groß angelegte Versuch, die Opfer des Dritten Reiches zu entschädigen, ist historisch ohne Beispiel. Mehr als eine Million Menschen erhielten im Laufe der Jahrzehnte Wiedergutmachung, aber viele weitere Millionen, die ebenfalls unter dem nationalsozialistischen Terror gelitten hatten, blieben davon ausgeschlossen.
Die in diesem Band versammelten Studien liefern ein ebenso reichhaltiges wie komplexes Bild der Praxis der Wiedergutmachung. Im Mittelpunkt steht die Frage nach dem Spannungsverhältnis zwischen den Gerechtigkeitserwartungen der einstigen Verfolgten und den Gesellschaften, in denen sie Leistungen erhielten. Der Blick richtet sich auf die Erfahrungen der verschiedenen Verfolgtengruppen, aber auch auf die vielfältigen Akteure der Entschädigung in Deutschland und Israel. Mit dieser doppelten Perspektive leistet der Band nicht zuletzt einen Beitrag zur Bestimmung aktueller Chancen und Grenzen einer Bewältigung historischen Unrechts durch bürokratische und rechtliche Verfahren.

Link: Minerva Institut für deutsche Geschichte der Universität Tel Aviv


Inhaltsverzeichnis

José Brunner / Norbert Frei / Constantin Goschler
Komplizierte Lernprozesse. Zur Geschichte und Aktualität der Wiedergutmachung

Mark Roseman
»it went on for years and years«. Der Wiedergutmachungsantrag der Marianne Ellenbogen

Christine Kausch
Unlösbarer Widerstreit. Stationen zweier deutsch-jüdischer Familien

Ariela Sabag
Wiedergutmachung im Kibbuz individuelle Entschädigung und kollektive Werte

Matthias Langrock
Eine Frage der Existenz. Die Synagogengemeinde und die Entschädigung für Kölner Juden

Kristina Meyer
Verfolgung, Verdrängung, Vermittlung. Die SPD und ihre NS-Verfolgten

Boris Spernol
Im Kreuzfeuer des Kalten Krieges. Der Fall Marcel Frenkel und die Verdrängung der Kommunisten

Martin Feyen
»Rassenschande«. Zur Nachgeschichte eines NS-Delikts

Susanne zur Nieden
Die Aberkannten. Der Berliner Hauptausschuß »Opfer des Faschismus« und die verfolgten Homosexuellen

Imanuel Baumann
Winkel-Züge. »Kriminelle« KZ-Häftlinge in der westdeutschen Nachkriegsgesellschaft

Martin Feyen
»Wie die Juden«? Verfolgte »Zigeuner« zwischen Bürokratie und Symbolpolitik

Hanna Yablonka
Übersehene Opfer. Entschädigung für Juden nordafrikanischer Abstammung

José Brunner / Iris Nachum
»Vor dem Gesetz steht ein Türhüter«. Wie und warum israelische Antragsteller ihre Zugehörigkeit zum deutschen Sprach- und Kulturkreis beweisen mussten

Svenja Goltermann
Kausalitätsfragen. Psychisches Leid und psychiatrisches Wissen in der Entschädigung

Miriam Rieck / Gali Eshet
Die Bürden der Experten. Gespräche mit deutschen und israelischen Psychiatern über ihre Rolle als Gutachter in Entschädigungsverfahren

Rakefet Zalashik
Zwischen Orient und Okzident. Die Entschädigung der Palästina- und israel-Emigranten

Henning Tümmers
Spätes Unrechtsbewusstsein. Über den Umgang mit den Opfern der NS-Erbgesundheitspolitik

Tobias Winstel
Die Testamentsvollstrecker. Zur Rolle von Anwälten und Rechtshilfeorganisationen

Julia Volmer-Naumann
Vor und hinter dem Schreibtisch. Wiedergutmachungsbürokratie in Münster

Christina Strick
Effizienz und Empathie Wiedergutmachung im Regierungsbezirk Düsseldorf

Boris Spernol / Matthias Langrock
Amtliche Wirklichkeit. Die Praxis der Entschädigung aus behördlicher Binnenperspektive

Eva Dwertmann
Zeitspiele. Zur späten Entschädigung ehemaliger Ghettoarbeiter

Amit Erdinast-Ron
Nachempfundenes Recht. Rhetorik und Praxis des israelischen Gesetzes für die invaliden der NS-Verfolgung

Kristina Meyer / Boris Spernol
Wiedergutmachung in Düsseldorf. Eine statistische Bilanz
Norbert Frei

Norbert Frei, geb. 1955, ist Professor für Neuere und Neueste Geschichte an der Friedrich-Schiller-Universität Jena und Leiter des »Jena Center Geschichte des 20. Jahrhunderts«. Frei hat zahlreiche Publikationen zur deutschen Geschichte des 20. Jahrhunderts ...

mehr

Constantin Goschler

Constantin Goschler, geb. 1960, ist Professor für Zeitgeschichte an der Ruhr-Universität Bochum. Veröffentlichungen u.a.: Europäische Zeitgeschichte seit 1945 (Hg. zus. mit Rüdiger Graf, 2010); »Wiedergutmachung. Westdeutschland und die Verfolgten des ...

mehr

José Brunner

José Brunner, geb. 1954, ist Professor an der juristischen Fakultät des Instituts für Wissenschaftsphilosophie und -geschichte der Universität Tel Aviv. Von 2005 bis 2013 war er Direktor des Minerva Instituts für deutsche Geschichte Tel Aviv.Veröffentlichungen ...

mehr




Späte Korrektur
Lawrence Douglas

€38,00

Holocaust-Angst
Jacob S. Eder

€42,00

Vor Achtundsechzig
Michael Frey

€42,00

Eine Stadt und die Schuld
Philipp Kratz

€42,00

Ein deutscher Amerikaner
Philipp Heß

€38,00

AIDS
Henning Tümmers

€39,90

Holocaust Memory in a Globalizing World

€34,90

Das 20. Jahrhundert erzählen

€42,00

Gewalt, Geschichte, Gerechtigkeit
Annette Weinke

€34,90

Die SPD und die NS-Vergangenheit 1945-1990
Kristina Meyer

€42,00

Regierungsunternehmer
Tim Schanetzky

€46,00

Kriegswichtiger Genuss
Nicole Petrick-Felber

€42,00
nach oben