Wallstein Verlag


Das 20. Jahrhundert erzählen


Zeiterfahrung und Zeiterforschung im geteilten Deutschland

Herausgegeben von Franka Maubach und Christina Morina

Reihe: Beiträge zur Geschichte des 20. Jahrhunderts (hg. von Norbert Frei); Bd. 21


Die ost- und westdeutsche Zeitgeschichtsforschung nach 1945 aus erfahrungs- und beziehungsgeschichtlicher Perspektive.


Im Kalten Krieg war die Zeitgeschichtsforschung Medium und Mittel ideologischer Auseinandersetzung. Dennoch blieben Historiker im geteilten Deutschland stets aufeinander bezogen. Was sie unweigerlich verband, war die im doppelten Sinne geteilte Erfahrung im »Zeitalter der Extreme«. Die Fragen, die sie an die Epoche richteten, ähnelten sich mitunter in auffallender Weise. Dass die Antworten indes meist weit auseinander lagen, wurde auf beiden Seiten der Mauer genau registriert - der deutsch-deutsche Dialog darüber blieb bis 1989 schwierig.
Neun Autoren fragen in diesem in enger Zusammenarbeit geschriebenen Buch einerseits nach dem Zusammenhang von (Lebens-)Erfahrung und (Geschichts-)Wissenschaft. Andererseits untersuchen sie in ihren auf Schlüsselereignisse des 20. Jahrhunderts fokussierten Essays systematisch Resonanzen und Beziehungen innerhalb der gespaltenen Wissenschaft, thematisieren Werkrezeptionen, innerdeutsche Kontroversen und grenzübergreifende Einflüsse, Marginalisierungen und Blockaden. Auf diese Weise wird die Geschichte der durch Krieg, Holocaust und Teilung herausgeforderten Zeitgeschichtsforschung erstmals als Kapitel einer integrierten deutschen Nachkriegsgeschichte erzählt.

Inhaltsverzeichnis
Franka Maubach

Franka Maubach, geb. 1974, ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte an der Friedrich-Schiller-Universität Jena. Veröffentlichungen u. a.: Zur rechten Zeit. Wider die Rückkehr des Nationalismus (2019, zs. mit Norbert ...

mehr



Pressestimmen


Späte Korrektur
Lawrence Douglas

€38,00

Holocaust-Angst
Jacob S. Eder

€42,00

Vor Achtundsechzig
Michael Frey

€42,00

Eine Stadt und die Schuld
Philipp Kratz

€42,00

Ein deutscher Amerikaner
Philipp Heß

€38,00

AIDS
Henning Tümmers

€39,90

Holocaust Memory in a Globalizing World

€34,90

Gewalt, Geschichte, Gerechtigkeit
Annette Weinke

€34,90

Die SPD und die NS-Vergangenheit 1945-1990
Kristina Meyer

€42,00

Regierungsunternehmer
Tim Schanetzky

€46,00

Kriegswichtiger Genuss
Nicole Petrick-Felber

€42,00

Zwangsarbeiterentschädigung
Henning Borggräfe

€42,00
nach oben