Wallstein Verlag


Holocaust Memory in a Globalizing World


Herausgegeben von Jacob S. Eder, Philipp Gassert und Alan E. Steinweis

Reihe: Beiträge zur Geschichte des 20. Jahrhunderts; Bd. 22


Aus einer globalen Perspektive werden Entwicklung und Funktion der Erinnerung an den Holocaust in nationalen und regionalen Kontexten untersucht.


Die Erinnerung an den Holocaust ist zentraler Bestandteil des historischen Bewusstseins und der politischen Kultur im wiedervereinigten Deutschland, in Israel und in den USA. Doch lässt sich das auch für andere Teile der Welt so sagen? Wie haben sich Gesellschaften, die nicht von Besatzung und Vernichtungsmaßnahmen des NS-Regimes betroffen waren, mit dem Erbe des Holocaust auseinandergesetzt? Wie haben Minderheiten mit einer eigenen Verfolgungserfahrung auf konkrete Erinnerungsakte reagiert? Wie wirkt sich der demografische Wandel auf die Erinnerung aus? In welcher Form haben sich Einwanderer mit der zentralen Bedeutung des Holocaust auseinandergesetzt?
Aus einer globalen Perspektive und in unterschiedlichen nationalen und regionalen Kontexten analysieren internationale Experten den weltweiten Wandel des Holocaust-Gedenkens. Die insgesamt vierzehn Fallbeispiele konzentrieren sich auf die Genese und die Funktionen des Gedenkens in Europa, Nord- und Südamerika, Israel, Nordafrika, Südafrika und Asien. Im Band werden Widersprüche und Herausforderungen in einem Prozess aufgespürt und diskutiert, der häufig als »Globalisierung« oder »Universalisierung« des Holocaust-Gedenkens bezeichnet wird.

Der Band erscheint in englischer Sprache.

abstract:
Taking a global perspective, this volume explores the development and functioning of Holocaust memory in a variety of national and regional contexts against the backdrop of demographic change and the rise of a global memory culture.

Inhaltsverzeichnis
Alan E. Steinweis

Alan E. Steinweis, geb. 1957, Professor für Geschichte und Direktor des Center for Holocaust Studies an der University of Vermont. Gastprofessuren an den Universitäten Heidelberg, Frankfurt und München. Veröffentlichungen u. a.: Kristallnacht 1938 (2009); Studying ...

mehr

Jacob S. Eder

Jacob S. Eder lehrt Geschichte an der Barenboim-Said Akademie in Berlin. Zahlreiche Forschungsstipendien und Auszeichnungen, darunter der Fraenkel Prize der Wiener Library.

mehr

Philipp Gassert

Philipp Gassert, geb. 1965, Professor für Zeitgeschichte an der Universität Mannheim. Seit 2011 Executive Director und Mitglied des Vorstandes der Deutschen Gesellschaft für Amerikastudien. Gastprofessuren an den Universitäten Pennsylvania, Haifa und ...

mehr




Späte Korrektur
Lawrence Douglas

€38,00

Holocaust-Angst
Jacob S. Eder

€42,00

Vor Achtundsechzig
Michael Frey

€42,00

Eine Stadt und die Schuld
Philipp Kratz

€42,00

Ein deutscher Amerikaner
Philipp Heß

€38,00

AIDS
Henning Tümmers

€39,90

Das 20. Jahrhundert erzählen

€42,00

Gewalt, Geschichte, Gerechtigkeit
Annette Weinke

€34,90

Die SPD und die NS-Vergangenheit 1945-1990
Kristina Meyer

€42,00

Regierungsunternehmer
Tim Schanetzky

€46,00

Kriegswichtiger Genuss
Nicole Petrick-Felber

€42,00

Zwangsarbeiterentschädigung
Henning Borggräfe

€42,00
nach oben