Wallstein Verlag


Kunst ist Übertreibung


Wolfenbütteler Lehrstücke zum Zweiten Buch I

Herausgegeben von Hugo Dittberner in Zusammenarbeit mit Linda Anne Engelhardt und Andrea Ehlert


Gegenwärtige Tendenzen in der Literatur - beleuchtet und illustriert von namhaften Autorinnen und Autoren.


Seit zehn Jahren besteht das Autoren-Förderungsprogramm »Das Zweite Buch« der StiftungNiedersachsen und der Bundesakademie für Kulturelle Bildung Wolfenbüttel, mit dem Autorinnen und Autoren bei der Arbeit an ihrem zweiten Buch unterstützt werden sollen. Abwechselnd in den Gattungen Prosa, Lyrik und Essay werden vier Stipendien unter einem Thema ausgeschrieben, das gegenwärtige Tendenzen reflektiert. Teil der Stipendien sind drei Kolloquien in Wolfenbüttel, zu denen weitere Autoren, Kritiker, Künstler und Wissenschaftler eingeladen werden.
In zwei Teilbänden werden nun jeweils drei Jahrgänge vorgestellt, in denen Texte der Stipendiaten, ausgewählte Referate und »Wolfenbüttler Splitter« aus den Gesprächen und Veranstaltungen enthalten sind. Der erste, nun erscheinende Band, dokumentiert die Jahre 1996-98 (Band II, 1999-2001, erscheint im Frühjahr 2004).
Themen waren für die Prosa »Kunst ist Übertreibung« (Stipendiaten: Hella Eckert, Ingeborg Harms, Stefanie Menzinger und Sabine Peters), für die Lyrik »Vers und Formel« (Stipendiaten: Dorothea Grünzweig, Norbert Hummelt, Tom Pohlmann und Ernest Wichner) und für den Essay »Das Bild ist voll« (Stipendiaten: Bernd Cailloux, Michael Maar, Wolfgang Pauser und Bruno Steiger).

Inhalt:
Hugo Dittberner: Vorwort
PROSA 1996
Kunst ist Übertreibung
Hella Eckert: Der Traum der blauen Kammer (Auszug aus einem Roman)
Ingeborg Harms: Die Friseuse

(Auszug aus einem Manuskript)
Stefanie Menzinger: Wanderungen im Innern des Häftlings (Auszug aus einem Roman)
Sabine Peters: Winterspaziergang
Werner Beiweis: Eine kleine Geschichte des Geistes
Wolfenbütteler Splitter 1
Hella Eckert: Übers Schreiben
LYRIK1997
Vers und Formel
Dorothea Grünzweig: Insel Seili (Gedichte)
Norbert Hummelt: linksrheinische installation (Gedichte)
Tom Phlmann: Meine Boheme (Gedichte)
Ernest Wichner: Gedichte
Wolfenbütteler Splitter 2
Romantisches Deutschland. Eine Podiumsdiskussion
ESSAY 1998
Das Bild ist voll
Bernd Cailloux: Der Zeitungsnarr 1 (Essay)
Michael Maar: Men Alive (Essay)
Wolfgang Pauser: Das volle Bild

(2 Essays und ein Statment)
Bruno Steiger: Für eine Grammatik des Verzweifelns (2 Essays)
Michael Rutschky: Stichwort Essay: Unterscheidungen ignorieren
Ulrich Horstmann: Melancholie und Essay
Wolfenbüttler Spiltter 3


In der Reihe »Das zweite Buch« bereits erschienen:
Mit der Zeit erzählen? Prosa. Hg. von Hugo Dittberner,

ISBN 3-89244-086-7 (1994)
Wo waren wir stehengeblieben? Lyrik. Hg. von Heinz Kattner, ISBN 3-89244-194-4 (1995)
Der Satz des Philosophen. Essays. Hg. von Hugo Dittberner, ISBN 3-89244-233-9 (1996)
Hugo Dittberner

Hugo Dittberner, geb. 1944, veröffentlicht seit seinem Debüt »Das Internat« (1974) Romane, Erzählungen, Gedichte und Essays. Er wurde ausgezeichnet u.a. mit dem Villa-Massimo-Stipendium, dem Niedersachsenpreis und dem Berliner Literaturpreis.

mehr




Das See-Vokabularium
Hugo Dittberner

€18,00

Kurze Weile

€18,00

Arche nova
Hugo Dittberner

€11,00

Der Satz des Philosophen
Martin Ahrends, Kurt Drawert, Durs Grünbein und Florian Felix Weyh

€17,00

Wolken und Vögel und Menschentränen
Hugo Dittberner

€9,50

Der Tisch unter den Wolken
Hugo Dittberner

€9,00

Mit der Zeit erzählen? fragt er
Marcel Beyer, Heiner Egge, Gundi Feyrer und Yoko Tawada

€16,00
nach oben