Wallstein Verlag



Gesammelte Werke und Briefe


Kritische Studienausgabe

Herausgegeben von Walter Hettche


Höltys Gedicht »Üb immer Treu und Redlichkeit« gehört zum Kanon der deutschen Lyrik.


Von den Mitgliedern des »Göttinger Hain« ist Ludwig Christoph Heinrich Hölty (1748-1776) der bedeutendste Lyriker. Die Ausgabe enthält sämtliche Gedichte in den Fassungen der Handschriften sowie der rezeptionsgeschichtlich wichtigen Drucke in den Musenalmanachen und den von Johann Heinrich Voß besorgten Gedichtausgaben der Jahre 1783 und 1804. Unter den Prosaschriften werden die Aufsätze »Leben des Petrarca« und »Leben der Laura« erstmals vollständig gedruckt. Der Briefwechsel und eine Sammlung von Dokumenten zu Höltys Leben bieten einen faszinierenden Einblick in das kurze Leben des Dichters, der sich trotz schwerer Krankheit als überraschend humorvoller Zeitgenosse erweist.
Leseprobe

Walter Hettche

Walter Hettche, geb. 1957, studierte Germanistik und Anglistik in München und promovierte über Kleists Lyrik. Er ist Dozent für Neuere Deutsche Literatur an der Universität München.

mehr

Ludwig Christoph Heinrich Hölty

Ludwig Christoph Heinrich Hölty (1748-1776) studierte in Göttingen Theologie und Sprachen. Er war Mitglied im Göttinger Hainbund und arbeitete am »Musen-Almanach« mit.

mehr




Die Erfindung des Dichterbundes
Erika Thomalla

€19,90

Briefwechsel 1776-1786
Heinrich Christian Boie, Luise Justine Mejer

€149,00

Ausgewählte Werke
Johann Heinrich Voß

€34,00

Lieder zweier Liebenden und Ausgewählte Gedichte
Leopold Friedrich Günther von Goeckingk

€9,50

Mein scharmantes Geldmännchen
Gottfried August Bürger

€16,00
nach oben