Wallstein Verlag



Ausgewählte Werke


Herausgegeben von Adrian Hummel


Mit diesem umfangreichen Band liegt erstmals seit langem wieder eine Werkausgabe dieses wichtigen Klassikers vor.


Als »vielleicht nach Lessing größter Bürger in der deutschen Literatur« (H. Heine) zählt Johann Heinrich Voß (1751-1826) zu den bedeutenden Autoren der sogenannten Goethezeit. Seine nach wie vor geschätzte Idyllen-Dichtung »Luise« und die kaum je veraltenden Homer-Übersetzungen sichern Voß literarischen Rang. Obgleich weniger beachtet, lohnen auch seine facettenreiche Lyrik (nicht nur aus der Zeit des Göttinger Hainbundes) und seine sprachschöpferischen Übertragungen antiker oder moderner Klassiker (Shakespeare) eine (neuerliche) Lektüre; das nämliche gilt von humanistisch orientierten Bildungskonzepten des erfahrenen Pädagogen und den wortgewaltigen Streitschriften des überzeugten Aufklärers.
Die Studienausgabe sucht dieser schriftstellerischen Vielseitigkeit des Autors auf exemplarische Weise gerecht zu werden: Dichtungen, Übersetzungsproben, Bildungskonzepte und publizistische Streitschriften finden sich hier in repräsentativer Auswahl. Dabei folgt die Edition buchstaben- und zeichengetreu dem jeweiligen Erstdruck.
Durch Wort- und Sacherklärungen sowie knappe Angaben zur Textgeschichte erleichtert der umfangreiche Kommentarteil den Zugang zu den Texten.
Im Anhang finden sich neben einer Zeittafel ein Nachwort, das Vossens Werk jenseits eines bloßen Lebensbildes untersucht und problematisiert, sowie zeitgenössische Urteile (Lichtenberg, August Wilhelm Schlegel, Goethe, Heine).


Die Erfindung des Dichterbundes
Erika Thomalla

€19,90

Briefwechsel 1776-1786
Heinrich Christian Boie, Luise Justine Mejer

€149,00

Gesammelte Werke und Briefe
Ludwig Christoph Heinrich Hölty

€39,00

Lieder zweier Liebenden und Ausgewählte Gedichte
Leopold Friedrich Günther von Goeckingk

€9,50

Mein scharmantes Geldmännchen
Gottfried August Bürger

€16,00
nach oben