Wallstein Verlag



Gemeinsame Vergangenheit – getrennte Erinnerung?


Der Nationalsozialismus in Gedächtnisdiskursen und Identitätskonstruktionen von Bundesrepublik Deutschland, DDR und Österreich

Reihe: Diktaturen und ihre Überwindung im 20. und 21. Jahrhundert; Bd. 11


Erinnerungskultur und Geschichtspolitik der drei Nachfolgestaaten des »Großdeutschen Reichs« und ihre Verflechtungen.


Nach dem Ende der NS-Diktatur entstanden aus der Konkursmasse des »Dritten Reichs« drei Staaten, die sich sehr unterschiedlich zum gemeinsamen Erbe der NS-Vergangenheit positionierten: Österreich erklärte sich zum ersten Opfer des Nationalsozialismus, während die DDR sich auf den antifaschistischen Widerstandskampf berief. Die Bundesrepublik wiederum übernahm zumindest offiziell die Verantwortung. Katrin Hammerstein vergleicht erstmals umfassend die drei Nachfolgestaaten des »Großdeutschen Reichs« in ihrem Umgang mit der NS-Geschichte. Dabei geht ihre Untersuchung durch eine transnationale, auf Wechselwirkungen gerichtete Perspektive über eine rein vergleichende Bewältigungsforschung hinaus. Die Vergangenheitsaufarbeitungen von Bundesrepublik, DDR und Österreich werden direkt in Beziehung zueinander gesetzt. Im Zentrum stehen die öffentlichen Geschichtsbilder vom Nationalsozialismus und deren sich vor allem seit den 1980er Jahren vollziehende Transformation und allmähliche Angleichung aneinander bzw. an das westdeutsche Narrativ. Gezeigt wird: Die gemeinsame Vergangenheit des Nationalsozialismus wurde in Teilen auch zu einer gemeinsamen und transnational verflochtenen Erinnerung.
Katrin Hammerstein

Katrin Hammerstein, geb. 1977, ist Historikerin und wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Zeitgeschichte des Historischen Seminars der Universität Heidelberg. Auszeichnungen u. a.: Junior Visiting Fellowship Award des Instituts für die Wissenschaften ...

mehr



Pressestimmen


Menschenrechte und Geschlecht im 20. Jahrhundert

€29,90

Der »Prager Frühling« und der Westen
Birgit Hofmann

€39,90

»Nie wieder Auschwitz!«
Imke Hansen

€34,90

Nach Krieg und Judenmord
Regina Fritz

€34,90

»Vorwärts und nicht vergessen«?
Christian Lannert

€29,90

Das Erbe Pinochets
Stephan Ruderer

€34,90

Postdiktatorische Geschichtskulturen im Süden und Osten Europas

€42,00

»Mitteleuropa« und »Südosteuropa« als Planungsraum

€34,90

Rumäniens Umgang mit der kommunistischen Vergangenheit
Julie Trappe

€28,00

Aufarbeitung der Diktatur - Diktat der Aufarbeitung?

€32,00

Nationen und ihre Selbstbilder

€32,00
nach oben