Wallstein Verlag



Petra Kaltenmorgen


Reihe: Kunst der Gegenwart aus Niedersachsen; Bd. 72


Ein neuer Blick auf die Dinge des Alltags: Künstlerische Annäherungen durch Raum und Licht.


Petra Kaltenmorgen arbeitet als Künstlerin vornehmlich mit dem Medium der Fotografie, aber auch der Installation und Objektkunst. In ihren Arbeiten ist sie den alltäglichen Dingen auf der Spur, geht sie auf neue, die Betrachter inspirierende Weise an. »Es geht um Beziehungen, um Ferne und Nähe zu den Dingen, zum Elementaren und Einfachen. Das Bedürfnis zu verstehen, zu begreifen ist groß. Etwas ganz zu tun«, so beschreibt die Künstlerin selbst ihr Schaffen.
An- wie Abwesenheit des Lichts, seine Modulationen sind im Werk von Petra Kaltenmorgen ebenso präsent wie die ruhige, gelegentlich fast melancholische Gegenwart all der Dinge um uns herum.

Das Sprengel Museum in Hannover zeigt vom 1.4.-16.7.2017 Werke von Petra Kaltenmorgen in einer Sonderausstellung
René Zechlin

René Zechlin, geb. 1974, ist Kunsthistoriker, Kurator, Autor und Herausgeber sowie Direktor des Wilhelm-Hack-Museums in Ludwigshafen.

mehr




Peutêtrismus. Franz Burkhardt
Sabine Duschmalé-Oeri, Michael Kumpfmüller, Guido Magnaguagno, Annett Reckert, Harriet Zilch

€19,80

Antje Schiffers
Katharina Hacker

€19,80

Bjørn Melhus
Elisabeth Bronfen

€19,80

Olav Christopher Jenssen
Gertrud Sandqvist

€19,80
nach oben