Wallstein Verlag



Der »Prager Frühling« und der Westen


Frankreich und die Bundesrepublik in der internationalen Krise um die Tschechoslowakei 1968

Reihe: Diktaturen und ihre Überwindung im 20. und 21. Jahrhundert; Bd. 10


Die Rolle des Westens in einer der zentralen Krisen der europäischen Nachkriegsgeschichte.


In der Nacht des 20. August 1968 erschütterte die Nachricht vom Truppeneinmarsch in Prag die Weltöffentlichkeit. Mit der größten Militäraktion in Europa nach dem Zweiten Weltkrieg beendeten die Sowjetunion und ihre Verbündeten den tschechoslowakischen »Sozialismus mit menschlichem Antlitz«. Die Regierungen des Westens protestierten gegen den völkerrechtswidrigen Akt. Man fürchtete ein Übergreifen der Krise. Westdeutschland wurde beschuldigt, die Intervention provoziert zu haben. Ein Vorwurf, den der französische Präsident de Gaulle antizipierte und so die gemeinsame Ostpolitik in Frage stellte.
Birgit Hofmann untersucht die Rolle des Westens während des »Prager Frühlings« erstmals umfassend und multiperspektivisch. Am Beispiel Frankreichs und der Bundesrepublik zeigt sie, wie interne Spannungen eine gemeinsame Position gegenüber der UdSSR verhinderten. Die Passivität des Westens trug so dazu bei, die Blockspaltung bis zum Ende des Kommunismus zu zementieren. Mit diesem Fokus wirft die Autorin auch ein Schlaglicht auf den Umgang von Demokratien mit Diktaturen und beweist, dass die Grundfragen des Kalten Kriegs noch immer höchst gegenwärtig sind.

Ausgezeichnet mit dem Hans-Rosenberg-Gedächtnispreis 2016
Birgit Hofmann

Birgit Hofmann, geb. 1975, ist Akademische Mitarbeiterin am Historischen Seminar/ZEGK der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, davor war sie Fakultätsmitglied im EU Programm des »Institute for the International Education of Students« in Freiburg. Sie ...

mehr



Pressestimmen


Menschenrechte und Geschlecht im 20. Jahrhundert

€29,90

Gemeinsame Vergangenheit – getrennte Erinnerung?
Katrin Hammerstein

€49,90

»Nie wieder Auschwitz!«
Imke Hansen

€34,90

Nach Krieg und Judenmord
Regina Fritz

€34,90

»Vorwärts und nicht vergessen«?
Christian Lannert

€29,90

Das Erbe Pinochets
Stephan Ruderer

€34,90

Postdiktatorische Geschichtskulturen im Süden und Osten Europas

€42,00

»Mitteleuropa« und »Südosteuropa« als Planungsraum

€34,90

Rumäniens Umgang mit der kommunistischen Vergangenheit
Julie Trappe

€28,00

Aufarbeitung der Diktatur - Diktat der Aufarbeitung?

€32,00

Nationen und ihre Selbstbilder

€32,00
nach oben