Wallstein Verlag



Zionismus und Antisemitismus im Dritten Reich


Aus dem Englischen von Karin Hanta

Reihe: Hamburger Beiträge zur Geschichte der deutschen Juden; Bd. 40


Das Aufeinandertreffen von Zionismus und Antisemitismus im nationalsozialistischen Deutschland.


Francis R. Nicosia zeigt, wie sich Zionisten und Antisemiten im nationalsozialistischen Deutschland begegneten und wie erstere auf die judenfeindliche Politik des NS-Regimes reagierten.
Während sich die deutschen Zionisten von einer Kooperation mit den Nationalsozialisten erhofften, günstige Bedingungen für die jüdische Auswanderung nach Palästina zu erlangen bzw. dort einen jüdischen Staat errichten zu können, wollten die Nationalsozialisten mit Hilfe der zionistischen Bewegung ihrem Ziel eines »judenreinen« Deutschen Reiches näherkommen. Der amerikanische Historiker analysiert die ungleichen und komplexen Beziehungen sowohl im nationalsozialistischen Kontext des modernen deutschen Antisemitismus, als auch mit Blick auf den Prozess, der zum nationalsozialistischen Massenmord an den europäischen Juden führte, sowie mit Rückgriff auf die spezifische Rolle des modernen Zionismus in der deutsch-jüdischen Geschichte. Nicosia warnt davor, die Vergangenheit aus der Gegenwart heraus zu beurteilen, denn aus einer Post-Holocaust-Perspektive sei es ein Leichtes, die frühe zionistische Hoffnung auf eine Form der Übereinkunft mit den antisemitischen Nationalsozialisten als »schockierend naiv und illusorisch« abzutun. Darüber hinaus stellt er fest, dass keine jüdische Organisation im Dritten Reich die Wahl hatte, eine Zusammenarbeit mit dem NS-Staat einfach abzulehnen.
Francis R. Nicosia

Francis R. Nicosia, geb. 1945, ist Raul Hilberg Distinguished Professor of Holocaust Studies an der University of Vermont, Burlington. Veröffentlichung u.a.: Zionism and Anti-Semitism in Nazi Germany (2008).

mehr




Ökonomischer Wandel als Aufstiegschance
Ariane Wessel

€32,00

Moritz Lazarus
Mathias Berek

€48,00

»Das neue Ghetto«?
Jürgen Heyde

€29,00

Zuflucht im Norden
Clemens Maier-Wolthausen

€39,90

Jüdinnen und Juden in der Frankfurter Strafjustiz 1780-1814
Vera Kallenberg

€54,00

Die sociale Emanzipation
Inka Le-Huu

€42,00

Konvertiten aus dem Judentum in Hamburg 1603-1760
Jutta Braden

€46,00

Emanzipation in Stadt und Staat
Michał Szulc

€34,90

Die Hamburger Juden im NS-Staat 1933 bis 1938/39
Ina Lorenz/Jörg Berkemann

€169,90

Jüdisches Leben zwischen Ost und West

€46,00

Ökonomisches Vertrauen und antisemitische Gewalt
Stefanie Fischer

€34,90

»sie könten klagen, wo sie wollten«
Monika Preuß

€24,90
nach oben