Wallstein Verlag


Geschichte und bildende Kunst


Hg. im Auftrag des Minerva Instituts für deutsche Geschichte Universität Tel Aviv von Moshe Zuckermann

Reihe: Tel Aviver Jahrbuch für deutsche Geschichte; Bd. XXXIV, 2006


Die Verzahnung von Kunst, Geschichte und Ideologie in der jüngeren Geschichte Deutschlands.


Inhalt:
Roee Rosen/Moshe Zuckermann: Über das Verhältnis von Kunst und Geschichte
Alexandre Métraux: Kürzeste Korrespondenz mit Ernst van Alphen
Edina Meyer-Maril: Die Kreuzfahrerrezeption in der deutschen Kunst des 19. Jahrhunderts
Lea Dovev: Three Pleas for Grünewald
Riccardo Bavaj: Kunst und Ideologie bei George Grosz zur Weimarer Zeit
Rainer Beck: Otto Dix im Dritten Reich
Stefan Schweizer: Der historische Festzug zur Grundsteinlegung des »Hauses der Deutschen Kunst« 1933 in München
Irith Dublon-Knebel: The Dual Life of Nazi Painters and Sculptors in West Germany (and Austria) 1945-1990


Tatjana Freytag: Die gebrochene Utopie des Angelus Novus
Hermann Schweppenhäuser: Kunst - Geschichte - Gesellschaft
David A. Hughes: The Early Work of Anselm Kiefer
Detlef Hoffmann: Zum Beispiel: »Onkel Rudi«

von Gerhard Richter
Heinz Dieter Kittsteiner: Kunst in der DDR - Ein Versuch
Eduard Beaucamp: Geschichtsphantasie und Geschichtsreflexion im Werk Werner Tübkes
Annette Vowinckel: Zum Verhältnis von Kunst und Geschichte anläßlich der Berliner RAF-Ausstellung


Gerhard Schweppenhäuser: Peter Eisenmans Ästhetik des Erhabenen
Stefi Jersch-Wenzel: Nachruf auf Jakob Toury

Das Tel Aviver Jahrbuch für deutsche Geschichte wendet sich an ein geschichts- und kulturwissenschaftlich interessiertes Publikum. Es vereint in deutscher und englischer Sprache zu Schwerpunktthemen Originalbeiträge von Forschern aus verschiedenen Ländern. Dabei wird Wert darauf gelegt, Arbeiten jüngerer Historiker Platz einzuräumen. Die Themenkreise umfassen Fragen der allgemeinen deutschen Geschichte, der Zeitgeschichte und der deutsch-jüdischen Geschichte. Seinem wissenschaftlichen Beirat gehören an: Helmut Berding (Gießen), Wolfram Fischer (Berlin), Saul Friedländer (Tel Aviv/Los Angeles), Jürgen Kocka (Berlin), Gerhard A. Ritter (München), Reinhard Rürup (Berlin), Ernst Schulin (Freiburg), Fritz Stern (New York), Shulamit Volkov (Tel Aviv), Zvi Yavetz (Tel Aviv).

Link: Minerva Institut für deutsche Geschichte der Universität Tel Aviv
Moshe Zuckermann

Moshe Zuckermann, geb. 1949, ist Professor am Cohn Institute for the History and Philosophy of the Sciences and Ideas der Universität Tel Aviv. 2000-2005 leitete er zudem das Minerva Institut für deutsche Geschichte in Tel Aviv. Schwerpunkte seiner zahlreichen ...

mehr




Made in Germany

€32,00

Karl Löwith

€30,00

Geschichte und Repräsentation

€34,00

Der Orient

€34,00

Deutsche Offiziere

€34,00

Texturen des Krieges

€34,00

Politische Gewalt in Deutschland

€34,00

Deutsche(s) in Palästina und Israel

€36,00

»Die Deutschen« als die Anderen

€36,00

Holocaust und Trauma

€34,00

Politische Leidenschaften

€36,00

Juden und Muslime in Deutschland

€36,00
nach oben