Wallstein Verlag


Goethe-Jahrbuch 122, 2005


Herausgegeben von Werner Frick, Jochen Golz und Edith Zehm

Reihe: Goethe-Jahrbuch; Bd. 122, 2005


Das Goethe-Jahrbuch ist das Publikationsorgan der 1885 in Weimar gegründeten Goethe-Gesellschaft mit derzeit fast 3000 Mitgliedern in 50 Ländern der Welt.


Der 122. Band dokumentiert die Vorträge der 79. Hauptversammlung der Goethe-Gesellschaft, die im Schillerjahr 2005 zum Thema »Goethes Schiller - Schillers Goethe« in Weimar stattfand. Sie widmeten sich u.a. den schwierigen Anfängen des Dichterbundes, den Tragödientheorien Goethes und Schillers, dem Briefwechsel zwischen Goethe und Schiller, den »Xenien«, Goethes Anteil an Schillers »Wallenstein«, Schillers »Egmont«-Bearbeitung und seiner »Iphigenie«-Rezeption. Der Band enthält auch den Eröffnungsvortrag von Rüdiger Safranski »... dass es dem Vortrefflichen gegenüber keine Freiheit gibt als die Liebe«. Über die Freundschaft zwischen Goethe und Schiller«.

Das Goethe-Jahrbuch, das seit 1880 erscheint, enthält auf ca. 500 Seiten Beiträge über neueste Erkenntnisse zu Goethes Leben und Werk sowie zur Goethezeit, Rezensionen wichtiger Neuerscheinungen zur deutschen Klassik, eine Goethe-Bibliographie sowie Berichte aus dem Leben der in- und ausländischen Goethe-Gesellschaften und der Weimarer Muttergesellschaft. Darüber hinaus werden die Referate der Hauptversammlung publiziert und die besten Beiträge der Symposien junger Goetheforscher. Herausgeber sind zur Zeit Dr. Jochen Golz (Weimar), Professor Dr. Werner Frick (Freiburg i. Brsg.) und Dr. Edith Zehm (München).

Link: Goethe-Gesellschaft Weimar e.V.


Inhaltsverzeichnis

Rede des Präsidenten der Goethe-Gesellschaft zur Eröffnung der 79. Hauptversammlung
Dr. habil. Jochen Golz

Grußwort des Ministerpräsidenten des Freistaates Thüringen
Dieter Althaus

Grußwort des Oberbürgermeisters der Stadt Weimar
Dr. Volkhardt Germer


Vorträge während der 79. Hauptversammlung

Rüdiger Safranski
»daß es, dem Vortreflichen gegenüber keine Freyheit giebt als die Liebe«. Über die Freundschaft zwischen Schiller und Goethe

Andreas Beyer
»Wir sind keine Griechen mehr«. Goethe und Schiller als Denkmal in Weimar

Gesa von Essen
»eine Annäherung, die nicht erfolgte«? Die schwierigen Anfänge eines Dichterbundes

Mathias Mayer
Ökonomie und Verschwendung in der klassischen Lyrik Goethes: »Episteln« und »Amyntas«

Günter Saße
»Gerade seine Unvollkommenheit hat mir am meisten Mühe gemacht«. Schillers Briefwechsel mit Goethe über »Wilhelm Meisters Lehrjahre«

Matthew Bell
Anonymität und Autorschaft in den »Xenien«

Norbert Oellers
Goethes Anteil an Schillers »Wallenstein«

Peter-André Alt
Agon und Autonomie. Zu den Tragödientheorien Goethes und Schillers

Lesley Sharpe
Schillers »Egmont«-Bearbeitung im theatralischen Kontext

Benedikt Jeßing
Schillers Rezeption von Goethes »Iphigenie«

Helmut Koopmann
Weimarer Nachbarschaften. Goethe, Schiller - und die anderen

Terence James Reed
»Lieben Sie mich, es ist nicht einseitig«. Die Korrespondenz zwischen Goethe und Schiller

Martina Lauster
Vom Körper der Kunst. Goethe und Schiller im Urteil Heines, Börnes, Wienbargs und Gutzkows (1828-1840)

Irmela von der Lühe
»Zutrauliche Teilhabe« - Goethe und Schiller in der Essayistik Thomas Manns


Abhandlungen

Peter-Henning Haischer
Ruine oder Monument? Goethes Lebenswerk im Spiegel seiner Gotik-Studien

Julia M. Nauhaus
»das vortreffliche Miniaturbild auf einer Tasse« - Ludwig Sebbers’ Goetheporträt als Jubiläumsstich des Verlags Breitkopf & Härtel zur Goethe-Säkularfeier von 1849

René Jacques Baerlocher
Bemerkungen zu Werner Heisenbergs Goethebild

Günter Häntzschel
Goethe in München


Dokumentationen und Miszellen

Terence James Reed
»vom Fernen ins Nahe« - ein Rückblick auf Literatur zum Schiller-Jahr 2005

Elke Richter
Das »Straßburger Konzeptheft« - zur Überlieferung von zehn Briefen und einem Werkfragment Goethes aus den Jahren 1770 und 1771

Judith Steiniger
Zu Goethes »sensibilia«-Schema

Dorothee von Hellermann
Weimar und Erfurt im Oktober 1808 - beschrieben von Karl Morgenstern aus Dorpat (Teil 2)

Judith Steiniger / Silke Henke
Die Handschriften von Goethes szenischer Bearbeitung des »Faust« für Anton Fürst Radziwill im Archiwum Głowne Akt Dawnych in Warschau

Holger Vietor
Das Hexen-Einmaleins - der Weg zur Entschlüsselung

Rüdiger Scholz
Entgegnung zu Günter Jerouschek: Skandal um Goethe? In: GJb 2004, S. 253-260

Günter Jerouschek
Erwiderung auf Rüdiger Scholz


Rezensionen

Tina Hartmann: Goethes Musiktheater. Singspiele, Opern, Festspiele, »Faust«
Besprochen von Dieter Borchmeyer

Katrin Seele: Goethes poetische Poetik. Über die Bedeutung der Dichtkunst in den »Leiden des jungen Werther«, im »Torquato Tasso« und in »Wilhelm Meisters Lehrjahren«
Besprochen von Franziska Schößler

Birgit Hansen: Frauenopfer. Mörderische Darstellungskrisen in Euripides »Iphigenie in Aulis« und Goethes »Iphigenie auf Tauris«
Besprochen von Bernhard Zimmermann

Hee-Ju Kim: Der Schein des Seins. Zur Symbolik des Schleiers in Goethes »Wilhelm Meisters Lehrjahre«
Besprochen von Werner Keller

Hellmut Ammerlahn: Imagination und Wahrheit. Goethes Künstler-Bildungsroman »Wilhelm Meisters Lehrjahre«. Struktur, Symbolik, Poetologie
Besprochen von Günter Saße

Jang-Hyok An: Goethes »Wahlverwandtschaften« und das Andere der Vernunft. Die Mikro- und Makrokonstellation der Andersheit als atopische Gegeninstanz zum Identitätszwang
Besprochen von Dorothee Kimmich

Giovanni Sampaolo: »Proserpinens Park«. Goethes »Wahlverwandtschaften« als Selbstkritik der Moderne
Besprochen von Gerhard Lauer

Holger Helbig: Naturgemäße Ordnung. Darstellung und Methode in Goethes Lehre von den Farben
Besprochen von Jutta Müller-Tamm

Safia Azzouni: Kunst als praktische Wissenschaft. Goethes »Wilhelm Meisters Wanderjahre« und die Hefte »Zur Morphologie«
Besprochen von Waltraud Maierhofer

Ulrich Gaier: Johann Wolfgang Goethe: »Faust. Der Tragödie Zweiter Teil«. Erläuterungen und Dokumente
Besprochen von Sabine Doering

Faust-Jahrbuch. Begründet von Bernd Mahl. Bd. I, hrsg. von Bernd Mahl u. Tim Lörke
Besprochen von Werner Frick

Adolf Muschg: Der Schein trügt nicht. Über Goethe
Besprochen von Terence James Reed

Dieter Borchmeyer: Schnellkurs Goethe
Besprochen von Werner Frick

Cristina Ricca: Goethes musikalische Reise in Italien
Besprochen von Dieter Martin

Astrid Tschense: Goethe-Gedichte in Schuberts Vertonungen. Komposition als Textinterpretation
Besprochen von Thorsten Valk

Von der Pansophie zur Weltweisheit. Goethes analogisch-philosophische Konzepte. Hrsg. von Hans-Jürgen Schrader u. Katharine Weder in Zusammenarbeit mit Johannes Anderegg
Besprochen von Barbara Neymeyr

Dirk Kemper: »ineffabile«. Goethe und die Individualitätsproblematik der Moderne
Besprochen von Gerhard Sauder

Klaudia Hilgers: Entelechie, Monade und Metamorphose. Formen der Vervollkommnung im Werk Goethes
Besprochen von Klaus Disselbeck

Peter Braun: Corona Schröter. Goethes heimliche Liebe
Besprochen von Rose Unterberger

Dagmar von Gersdorff: Marianne von Willemer und Goethe. Geschichte einer Liebe
Besprochen von Anke Bosse

Joachim Berger: Anna Amalia von Sachsen-Weimar-Eisenach (1739-1807). Denk- und Handlungsräume einer »aufgeklärten« Herzogin
Besprochen von Heide Hollmer

Walter Müller-Seidel, Wolfgang Riedel (Hrsg.): Die Weimarer Klassik und ihre Geheimbünde
Besprochen von Christine Herrmann

W. Daniel Wilson (Hrsg.): Goethes Weimar und die Französische Revolution. Dokumente der Krisenjahre
Besprochen von Gerhard Müller

Michaela Haberkorn: Naturhistoriker und Zeitenseher. Geologie und Poesie um 1800. Der Kreis um Abraham Gottlob Werner
Besprochen von Thomas Pittrof

Igor J. Polianski: Die Kunst, die Natur vorzustellen. Die Ästhetisierung der Pflanzenkunde um 1800 und Goethes Gründung des botanischen Gartens zu Jena im Spannungsfeld kunsttheoretischer und botanischer Diskussionen der Zeit
Besprochen von Gerhard Wagenitz

Uwe Heckmann: Die Sammlung Boisserée. Konzeption und Rezeptionsgeschichte einer romantischen Kunstsammlung zwischen 1804 und 1827
Besprochen von Thomas Weidner

Wolfgang Wittkowski: Goethe. Homo homini lupus. Homo homini deus. Über deutsche Dichtungen 2
Besprochen von Katharina Grätz

Detlev Kopp, Hans-Martin Kruckis (Hrsg.): Goethe im Vormärz
Besprochen von Hartmut Steinecke

Franz Josef Wiegelmann: Johann Wolfgang von Goethe. Leben, Werk und Wirkungsgeschichte im Spiegelbild der Presse seit 1832. Mit einem Vorwort von Katharina Mommsen
Besprochen von Norbert Oellers

Hans-Gerd von Seggern: Nietzsche und die Weimarer Klassik
Besprochen von Fred Lönker

Ernst Cassirer: Nachgelassene Manuskripte und Texte. Bd. 11: Goethe-Vorlesungen (1940-1941). Hrsg. von John Michael Krois
Besprochen von Andrea Albrecht


Aus dem Leben der Goethe-Gesellschaft

In memoriam

Bericht über die 79. Hauptversammlung vom 18. bis 21. Mai 2005

Tätigkeitsbericht des Präsidenten

Geschäftsbericht des Schatzmeisters für die Jahre 2003 und 2004

Bericht der Kassenprüfer für die Geschäftsjahre 2003 und 2004

Satzung der Goethe-Gesellschaft in Weimar e. V.

Wahlordnung der Goethe-Gesellschaft in Weimar e. V.

Versammlungsordnung für Mitgliederversammlungen der Goethe-Gesellschaft in Weimar e. V.

Vertragsentwurf zwischen der Goethe-Gesellschaft in Weimar und der Stiftung Weimarer Klassik und Kunstsammlungen

Ehrung mit der Goldenen Goethe-Medaille

Rede von Herrn Prof. Dr. Hans-Jürgen Schings beim Empfang der Goethe-Medaille

Verleihung der Ehrenmitgliedschaft

Bericht über das Symposium junger Goetheforscher am 18. Mai 2005

Bericht über den Sommerkurs der Goethe-Gesellschaft vom 13. bis 27. August 2005 in Weimar

Rede des Präsidenten anläßlich der Festveranstaltung zum 120jährigen Gründungsjubiläum der Goethe-Gesellschaft am 28. August 2005 im Goethe- und Schiller-Archiv

Grußwort des Oberbürgermeisters der Stadt Weimar anläßlich der Festveranstaltung zum 120jährigen Gründungsjubiläum der Goethe-Gesellschaft am 28. August 2005 im Goethe- und Schiller-Archiv

Rede des Vorsitzenden der Goethe-Gesellschaft Chemnitz Siegfried Arlt anlässlich der Eröffnung der Ausstellung »120 Jahre Goethe-Gesellschaft - die deutschen Goethe-Gesellschaften stellen sich vor« am 29. August 2005 im Städtischen Museum Marienbad

Rede der Geschäftsführerin der Goethe-Gesellschaft Chemnitz Dr. Helga Bonitz anläßlich der Eröffnung der Ausstellung »120 Jahre Goethe-Gesellschaft - die deutschen Goethe-Gesellschaften stellen sich vor« am 29. August 2005 im Städtischen Museum Marienbad

Stipendiatenprogramm im Jahr 2005

Dank für Zuwendungen im Jahr 2005

Tätigkeitsberichte der Ortsvereinigungen für das Jahr 2004

Aus dem Leben ausländischer Goethe-Gesellschaften Januar - Dezember 2004

Ausschreibungstext zur Vergabe von Goethe-Stipendien

Goethe-Bibliographie 2004 mit Namenregister
Werner Frick

Werner Frick, Inhaber des Lehrstuhls für Neuere deutsche und Vergleichende Literaturwissenschaft an der Universität Freiburg. Forschungsschwerpunkte: deutsche und europäische Literatur vom 17. Jahrhundert bis zur Gegenwart, Antikenrezeption, Weltliteratur- ...

mehr

Jochen Golz

Jochen Golz, geb. 1942, ist seit 1999 Präsident der Goethe-Gesellschaft. Von 1994 bis 2007 war er Direktor des Goethe- und Schiller-Archivs. Er veröffentlichte zahlreich u.a. zu Goethe, Schiller, Jean Paul und zur Editionswissenschaft.

mehr

Edith Zehm

Edith Zehm, geb. 1940, Studium der Germanistik und Kunstgeschichte, 1987-2005 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Deutsche Philologie der Universität München, 1994 -2014 wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Edition von Goethes Tagebüchern ...

mehr




Goethe-Jahrbuch 138, 2021

€29,95

Goethe-Jahrbuch 137, 2020

€29,95

Goethe-Jahrbuch 136, 2019

€29,95

Goethe-Jahrbuch 135, 2018

€29,95

Goethe-Jahrbuch 134, 2017

€29,95

Goethe-Jahrbuch 133, 2016

€29,95

Goethe-Jahrbuch 132, 2015

€29,95

Goethe-Jahrbuch 131, 2014

€29,95

Goethe-Jahrbuch 130, 2013

€29,95

Goethe-Jahrbuch 129, 2012

€29,95

Goethe-Jahrbuch 128, 2011

€29,95

Goethe-Jahrbuch 127, 2010

€29,95
nach oben