Wallstein Verlag


Rudolf von Jhering. Beiträge und Zeugnisse


Aus Anlaß der einhundertsten Wiederkehr seines Todestages am 17.9.1992

Herausgegeben von Okko Behrends


Jherings Frage nach dem Zweck im Recht, seine Erkenntnis, daß das Recht sozialen Zwecken dient, hat das Zeitalter der modernen Rechtspolitik eröffnet.


Zugleich ist sein Ruhm durch den Welterfolg ' Kampf um' s Recht'

weit über die Grenzen seines Faches hinausgedrungen. Jhering wurde aber gerade in Deutschland wegen einer angeblichen Nähe zum Sozialdarwinismus auch scharf kritisiert. Um hier ein gerechteres Urteil zu gewinnen, ist es wichtig, die Möglichkeiten eines biographischen Zugangs auszuschöpfen. Diesem Ziel dient der vorliegende Band. Er enthält mehrere biographische Würdigungen, einen ersten großen Überblick über die zahlreichen Ehrungen, die Jhering erfahren hat, ferner Fragmente aus dem Nachlaß, eine Reihe unbekannter Briefe von und an Jhering sowie viele, zum Teil unbekannte Bilder Jherings.
Okko Behrends

Okko Behrends, geb. 1939, studierte Rechtswissenschaften in Freiburg, Genf, München und Göttingen. Promotion und Habilitation bei Franz Wieacker. Seit 1974 bis zu seiner Emeritierung im Jahre 2007 als dessen Nachfolger Professor für Römisches Recht, Bürgerliches ...

mehr




Zur römischen Verfassung
Okko Behrends

€89,00

Franz Wieacker - Historiker des modernen Privatrechts

€24,90

Ist die Jurisprudenz eine Wissenschaft?
Rudolf von Jhering

€19,00

Institut und Prinzip
Okko Behrends

€98,00

Die Abschaffung der Advokatur unter Friedrich dem Großen
Christian Grahl

€24,00

Recht und Gnade in Heinrich von Kleists Schauspiel »Prinz Friedrich von Homburg«
Renate Just

€24,00

Savignys Lehre vom intertemporalen Privatrecht
Martin Avenarius

€19,00
nach oben