Wallstein Verlag



Was ist Gegenwartskunst?


Zur politischen Ideologie

Reihe: Konstanz University Press Essay


Zum modernen Selbstverständnis der Kunst gehörte es, gegebene Wissensbestände und Traditionen in Frage zu stellen. Heute übt sich Kunst vielfach in konformistischer Bestätigung des neoliberalen Zeitgeistes, vor allem dort, wo sie ihre eigene Radikalität verkennt. Was ist Gegenwartskunst? ist der Versuch, das Verhältnis von Kunst und Politik für unsere Gegenwart auf den Begriff zu bringen.

Alexander García Düttmann gelingt es in seinem neuen Essay nicht nur, die Gegenwartskunst in ihrer Radikalität theoretisch zu fassen, sondern auch zu zeigen, wie sie dazu dient, die politische Ideologie unserer Zeit zu verstärken: eine Ideologie, die eine wirkliche gesellschaftliche Veränderung hintertreibt. Das Buch führt so ins Zentrum der politisch-ästhetischen Debatten unserer Gegenwart.
Alexander García Düttmann

Alexander García Düttmann ist Philosoph und Professor für philosophische Ästhetik,Kunstphilosophie, Kulturtheorie und Kunsttheorie an der Universität der Künste in Berlin. Zuletzt erschienen bei KUP »Was ist Gegenwartskunst?« (2017) und »Love Maschine« ...

mehr




Raymond Chandler
Fredric Jameson

€18,00

Dabeigewesen
Gerald Wagner

€18,00

Souveränes Virus?
Donatella Di Cesare

€18,00

Ferienmüde
Valentin Groebner

€18,00

Rücksichtslose Kritik
Judith Butler

€18,00

Sehen versuchen
Georges Didi-Huberman

€18,00

Ins Ungefähre
Dorothee Kimmich

€17,90

Ich will, ich kann
Thomas Steinfeld

€17,90

Schlagwetter
Georges Didi-Huberman

€17,90

Fragment einer Geschichte der Zukunft
Gabriel Tarde

€17,90

Wissenschaftssprache digital
Valentin Groebner

€17,90

Roland Barthes
Ottmar Ette

€17,90
nach oben