Wallstein Verlag



Adel im alten Reich


Gesammelte Vorträge und Aufsätze

Herausgegeben von Franz Brendle und Anton Schindling

Reihe: Frühneuzeit-Forschungen; Bd. 4


Untersuchungen zur Geschichte des reichsunmittelbaren Adels - zu Fürsten, Grafen und Reichsrittern - in der Frühen Neuzeit bildeten einen Schwerpunkt in den Forschungen des 1993 verstorbenen Tübinger Historikers Volker Press.


Er entwickelte dabei eine besondere Kunst in der Gestaltung adeliger Lebensbilder. Die vielfältigen Beziehungen der adeligen Familien und Persönlichkeiten im Spanunsgfeld von Reich, Territorien und Konfessionen verstand er differenziert herauszuarbeiten und farbig darzutsellen. Eine wirklich umfassende Kenntnis der archivalischen Überlieferung in öffentlichen und privaten Archiven, vor allem in Süddeutschland, bot die Grundlage für diese Studien. Darüber hinaus kam Press eine besondere Sensibilität für die adelige Lebenswelt zugute.
Leider hat er seine Ergebnisse zum Teil nur in Vortragsform vorgelegt. Hier werden deshalb zentrale Studien und Lebensbilder zur Geschichte des reichsunmittelbaren Adels in einem Sammelband publiziert, wie ihn Volker Press noch zu Lebzeiten geplant hatte. Fünf Vorträge aus seinem Nachlaß werden dabei erstmals zum Druck gebracht. Die im Nachdruck erscheinenden Beiträge wurden vorher teilweise nur an entlegener Stelle publiziert.
Der Sammelband kann zweifelsohne den Status eines wissenschaftlichen Referenzwerkes zur Geschichte des Adels in der Frühen Neuzeit beanspruchen. Studien zum südwestdeutschen Adel stehen dabei im Zentrum. Portraitiert werden unter anderem Persönlichkeiten aus den fürstlichen Häusern Württemberg und Liechtenstein, aus dem Reichsgrafenstand der »Bauernjörg«, Georg Truchseß von Waldburg, und aus der Reichsritterschaft die »adeligen Rebellen« Götz von Berlichingen, Ulrich von Hutten, Franz von Sickingen und Wilhelm von Grumbrach. Daneben finden sich Längsschnitte zur Geschichte reichsgräflicher Territorien und reichsritterschaftlicher Korporationen über die drei Jahrhunderte hinweg. Ergänzt werden die Texte von Volker Press durch eine Einleitung zu Leben und Werk des Autors und durch ein ausführliches und differenziertes Register.


Botschafter des Protestantismus
Sarah Rindlisbacher Thomi

€59,90

Das Entschwinden der Erinnerung
Tobias Winnerling

€59,00

Reformprogramm und Politik
Regula Wyss

€59,00

Nach der Fehde
Christian Wieland

€59,00

Die Tagsatzung der Eidgenossen
Andreas Würgler

€59,00

Das Haus im Buch
Philip Hahn

€59,00

Der Eigennutz
Birgit Biehler

€59,00

Wunderkammer auf Papier
Franz Mauelshagen

€59,00

Diplomatie und Patronage
Hillard von Thiessen

€59,00

Konversionen in der frühneuzeitlichen Eidgenossenschaft
Heike Bock

€59,00

Städtische Obrigkeit und Soziale Kontrolle
Lars Behrisch

€59,00

Politische Normen in Kleve-Mark während des 17. Jahrhunderts
Volker Seresse

€59,00
nach oben