Wallstein Verlag



Was ist eine Ruine?


Entwurf einer vergleichenden Perspektive

Aus dem Französischen übersetzt von Andreas Wittenburg

Reihe: Historische Geisteswissenschaften. Frankfurter Vorträge; Bd. 7


Ein Essay zur Weltgeschichte der Ruinen.


Alain Schnapps Essay entwirft eine Universalgeschichte der Ruinen. In globaler Perspektive blickt er auf die unvermeidliche Beziehung, die jede Zivilisation mit den Ruinen unterhält. Manche von ihnen vertrauen darauf, dass riesige Monumente dafür sorgen werden, die Erinnerung zu bewahren, andere verlassen sich mehr auf den Zauber und die Kraft der Poesie, wie im Falle der Dichter des antiken Griechenlands, um die Erinnerung an das Geschehene wach zu halten. Dieser Essay ist ein Versuch, eine vergleichende Geschichte der Ruinen des Alten Orients, der griechisch-römischen Antike und der chinesischen Welt zu schreiben.
Alain Schnapp

Alain Schnapp, geb. 1946, ist Professor für Klassische Archäologie an der Université Paris I, Leiter der Abteilung »Kunstgeschichte und Archäologie« und Generaldirektor des »Institut National d«Histoire de l«Art«, Paris. Er war Visiting Fellow in Princeton, ...

mehr



Pressestimmen


Erkläre nichts. Stell es hin. Sag`s. Verschwinde.
Heiner Goebbels

€9,90

Die Erfindung der Intoleranz
Stephen Greenblatt

€12,00

Der neue und der alte französische Säkularismus
Joan Wallach Scott

€9,90

Formen des Vergessens
Aleida Assmann

€14,90

Politik der Evidenz
Klaus Krüger

€9,90

»Jüdisch« als politisches Konzept
David Nirenberg

€9,90

Possenspiel mit tragischem Helden
Luca Giuliani

€9,90

Vergängliche Gefühle
Ute Frevert

€9,90

Suche nach dem Handorakel
Helmut Lethen

€9,90

Der feiste Doktor
Lyndal Roper

€9,90

Die drei Körper des Staates
Quentin Skinner

€9,90
nach oben