Wallstein Verlag

Martina Wernli


Martina Wernli, geb. 1976, ist seit 2018 wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Frankfurt a. M., wo sie sich 2020 habilitierte. Sie studierte in Zürich und Berlin Germanistik sowie Philosophie, lehrte und forschte dann an den Universitäten Würzburg und Neuchâtel und publizierte bisher etwa zu Herta Müller, Georg Büchner, Anna Seghers oder Annette von Droste-Hülshoff sowie zur Gender-Thematik oder zum Verhältnis von Literatur und materieller Kultur.
Veröffentlichungen u. a.: Der falsche Dreikant. Nachgemachte Schlüssel in der Psychiatrie um 1900 (2019); Das Verhältnis von ›res‹ und ›verba‹. Zu den Narrativen der Dinge (Mithg., 2018); Sammeln. Eine (un-)zeitgemäße Passion (Hg., 2017); Schreiben am Rand. Die ›Bernische kantonale Irrenanstalt Waldau‹ und ihre Narrative (1895-1936) (2014).


Bücher:

Federn lesen
Federn lesen
Eine Literaturgeschichte des Gänsekiels von den Anfängen bis ins 19. ...

ISBN 978-3-8353-3877-7
€ 39,00 (D) | € 40,10 (A)

»Wir sind Experimente: wollen wir es auch sein!«
»Wir sind Experimente: wollen wir es auch sein!«
Experiment und Literatur II 1790-1890

ISBN 978-3-8353-0563-2
€ 34,90 (D) | € 35,90 (A)

»Es ist nun einmal zum Versuch gekommen«
»Es ist nun einmal zum Versuch gekommen«
Experiment und Literatur I 1580 - 1790

ISBN 978-3-8353-0458-1
€ 39,90 (D) | € 41,10 (A)

nach oben