Wallstein Verlag

Hannah Arendt


Hannah Arendt (1906 -1975) gilt als eine der wichtigsten politischen Theoretikerinnen und Publizistinnen des 20. Jahrhunderts. Durch den Nationalsozialismus zur Emigration gezwungen, verfasste sie nach ihrer Ankunft in den USA ihre Werke sowohl auf Deutsch als auch auf Englisch.


Bücher:

The Life of the Mind
The Life of the Mind
Texts

ISBN 978-3-8353-3027-6
€ 79,00 (D) | € 81,30 (A)

Rahel Varnhagen
Rahel Varnhagen
Lebensgeschichte einer deutschen Jüdin / The Life of a Jewish Woman

ISBN 978-3-8353-3767-1
€ 54,00 (D) | € 55,60 (A)

Sechs Essays
Sechs Essays
Die verborgene Tradition

ISBN 978-3-8353-3278-2
€ 39,00 (D) | € 40,10 (A)

The Modern Challenge to Tradition: Fragmente eines Buchs
The Modern Challenge to Tradition: Fragmente eines Buchs

ISBN 978-3-8353-3192-1
€ 49,00 (D) | € 50,40 (A)


Veranstaltungen:

Berlin
28. Mai 2024
Inszenierung mit Alena Baich, Georg Stephan, Susanne Eder und Barbara Hahn in der Staatsbibliothek zu Berlin

Die letzten Jahre der Weimarer Republik, kurz vor ihrer Flucht aus Deutschland 1933, arbeitet die junge Hannah Arendt an einem Text, in dem sie erstmals als politische Philosophin sichtbar wird. Ihr Thema: Judentum und Öffentlichkeit. Ihr Gegenüber: Rahel (1771–1833), geborene Levin, später verheiratete Varnhagen, für sich selbst „zeitlebens Rahel und sonst nichts“. Für Arendt „my best friend, unfortunately dead a hundred years now“.

In der Inszenierung am 28. Mai 2024 in der Staatsbibliothek zu Berlin treten die beiden Geistesgrößen in Dialog miteinander und mit der heutigen Arendt- und Rahel-Forschung. Zuschauer*innen gehen auf Zeitreise ins 20. und ins 19. Jahrhundert sowie immer wieder ins Jetzt – die berühmte Salonière und ihre nicht minder prominente Biografin laden zur öffentlichen Begegnung ein!

Seitens der Kritischen Gesamtausgabe beteiligt sind Prof. Barbara Hahn, Hauptherausgeberin der Edition, Herausgeberin von Arendts Rahel Varnhagen und den Sechs Essays und Mitherausgeberin von The Modern Challenge to Tradition, Dr. Friederike Wein, Mitarbeiterin in der Herausgabe von Arendts Rahel Varnhagen und Mitherausgeberin der Kleinen Schriften I sowie Dr. Johanna Egger, Mitarbeiterin in der Herausgabe von Rahel Varnhagen.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Kritischen Gesamtausgabe, der Stiftung Neue Synagoge Berlin, dem Centrum Judaicum, der Jüdischen Gemeinde zu Berlin und der Staatsbibliothek zu Berlin statt. Organisator ist Georg Stephan.

Tickets für 10 / erm. 8 Euro
mehr
alle Termine
nach oben