Wallstein Verlag
Autorenfoto
© privat

Christine Lavant


Christine Lavant, (1915-1973), geb. in St. Stefan im Lavanttal (Kärnten) als neuntes Kind eines Bergmanns, war Lyrikerin und Erzählerin. Ihre Schulbildung musste sie aus gesundheitlichen Gründen früh abbrechen. Jahrzehntelang bestritt sie den Familienunterhalt als Strickerin. Sie erhielt u. a. den Georg-Trakl-Preis (1954 und 1964) und den Großen Österreichischen Staatspreis (1970). Seit 2014 erscheint eine Werkausgabe von Christine Lavant im Wallstein Verlag.

Erfahren Sie mehr über diese Autorin und die Internationale Christine Lavant Gesellschaft unter: www.christine-lavant.com

Musikalische Vertonung der Gedichte


Bücher:

Werke
Werke

ISBN 978-3-8353-3698-8
€ 128,00 (D) | € 128,00 (A)

Erzählungen aus dem Nachlass
Erzählungen aus dem Nachlass
Mit ausgewählten autobiographischen Dokumenten

ISBN 978-3-8353-1394-1
€ 44,00 (D) | € 45,30 (A)

Gedichte aus dem Nachlass
Gedichte aus dem Nachlass

ISBN 978-3-8353-1393-4
€ 44,00 (D) | € 45,30 (A)

Aufzeichnungen aus dem Irrenhaus
Aufzeichnungen aus dem Irrenhaus

ISBN 978-3-8353-1967-7
€ 16,90 (D) | € 17,40 (A)

Zu Lebzeiten veröffentlichte Erzählungen
Zu Lebzeiten veröffentlichte Erzählungen

ISBN 978-3-8353-1392-7
€ 44,00 (D) | € 45,30 (A)

Das Kind
Das Kind

ISBN 978-3-8353-1672-0
€ 16,90 (D) | € 17,40 (A)

Zu Lebzeiten veröffentlichte Gedichte
Zu Lebzeiten veröffentlichte Gedichte

ISBN 978-3-8353-1391-0
€ 44,00 (D) | € 45,30 (A)

Das Wechselbälgchen
Das Wechselbälgchen
Erzählung

ISBN 978-3-8353-1147-3
€ 16,90 (D) | € 17,40 (A)

nach oben