Wallstein Verlag

Vergangenheit ohne Ende?


Texte und Gespräche zur alten Geschichte und zur Gegenwart

Herausgegeben von Michael Knoche


Der Althistoriker Christian Meier als Begleiter und Kommentator der Europäischen Geschichte


Christian Meier ist einer der bekanntesten Fachvertreter der Alten Geschichte mit populär gewordenen Büchern über Caesar (1982) oder Athen (1993). Aber er ist auch einer der großen deutschen Public Intellectuals. In den 1980er Jahren gehörte er zu den Protagonisten des Historikerstreits und wandte sich dagegen, dass die millionenfachen Morde der Deutschen in eine Reihe mit denen der stalinistischen Sowjetunion gestellt werden. In der Zeit der Wiedervereinigung meldete er sich zu Wort, um auf die Hemmnisse und Fallstricke des Prozesses, der gerade im Gange war, aufmerksam zu machen. Bis heute schreibt er Essays in der »Frankfurter Allgemeinen Zeitung« und anderen Zeitungen und Zeitschriften, wenn ihm eine Sache auf den Nägeln brennt. Die Darmstädter Akademie für Sprache und Dichtung wählte ihn für viele Jahre zu ihrem Präsidenten. In den Texten und Gesprächen mit Michael Knoche erweist sich der 1929 geborene Historiker als eminent politisch denkender Zeitgenosse, selbst wenn er über die Schlacht bei Salamis vor 2500 Jahren spricht.
Michael Knoche

Michael Knoche, 1951 in Westfalen geboren, hat Germanistik, Philosophie und Theologie studiert und eine Bibliothekarsausbildung absolviert. Er war Angestellter bei wissenschaftlichen Verlagen und von 1991 bis 2016 Direktor der Herzogin Anna Amalia Bibliothek ...

mehr

Christian Meier

Christian Meier, geb. 1929, emiritierter Professor für Alte Geschichte. Er hat seit sechs Jahrzehnten nicht nur in der internationalen historischen Forschung, sondern auch in der breiten Öffentlichkeit große Wirkung erzielt. Die Auflagen seiner Bücher ...

mehr




Jenseits der Avantgarden
Eduard Beaucamp

€24,00

Die Idee der Bibliothek und ihre Zukunft
Michael Knoche

€20,00

Italienische Bibliothek

€98,00

Die Bibliothek brennt
Michael Knoche

€16,00

Das »deutsche Buch« in der Debatte um nationale Identität und kulturelles Erbe

€28,00
nach oben