Wallstein Verlag

Diese Haltestelle hab ich mir gemacht


Gedichte


Eine poetische Reise von Offenbach bis Istanbul – die Neuauflage von Safiye Cans zweitem Gedichtband.


Einen Halt zu suchen in unserer rastlosen Welt ist der Wunsch vieler. Das Ich in Safiye Cans titelgebendem Langgedicht erschafft sich eine solche Haltestelle, eine Stelle, um Halt zu gewinnen. Von diesem Punkt aus starten das Gespräch mit sich selbst, der Dialog mit anderen, Reflexionen und Illusionen, die Vorstellungskraft und Fantasie des Ich.
Die Neuauflage von Safiye Cans zweitem Gedichtband zeigt, dass es in ihren formal vielfältigen, von kurzen bis hin zu visuellen, Gedichten um den Umgang der Menschen miteinander geht, um Liebe und Freundschaft, und sie mit ihrer Sprache die Gefühlswelt birgt. Zugleich aber auch, dass sie politisch sein können, wenn sie Respekt und Toleranz einklagen.

Mit einem Plakat als Beilage.



 
Safiye Can

Safiye Can, geb. als Kind tscherkessischer Eltern in Offenbach a. M., studierte Philosophie, Psychoanalyse und Jura in Frankfurt a. M. Sie schreibt Lyrik und Prosa und übersetzt aus dem Türkischen. Can wurde mit mehreren Literaturpreisen und Stipendien ...

mehr


Veranstaltungen


Innsbruck
04. Juni 2024

mehr
alle Termine

Pressestimmen


Poesie und Pandemie
Safiye Can

€18,00

Rose und Nachtigall
Safiye Can

€18,00

Das Wort beim Wort nehmen

€14,00

Das Wort beim Wort nehmen

€14,00

Kinder der verlorenen Gesellschaft
Safiye Can

€20,00
nach oben