Wallstein Verlag



Von der himmlischen Harmonie zum musicalischen Krieg


Semantik der Stimmung in Musik und Literatur (1680-1740)

Reihe: Das achtzehnte Jahrhundert - Supplementa; Bd. 28


Über die musikalischen Wurzeln von »Stimmung« zwischen Sphärenharmonie und physiologischer Ästhetik.


Die Stimmung einer Landschaft, »in Stimmung sein« oder »Stimmung machen«. In diesen ästhetischen und psychologischen Bedeutungen war das Wort Stimmung im späten 17. und frühen 18. Jahrhundert noch nicht geläufig. Umso heftiger tobten die Debatten um die richtige Stimmung in der Musik. Dabei ging es nicht lediglich um die Festlegung von Tonhöhen, sondern um die Frage, was Musik sei und in welcher Beziehung sie zum Menschen und zur Natur steht. Silvan Moosmüller beleuchtet verschiedene Positionen und Argumentationsstrategien und setzt die musiktheoretischen Kontroversen ins Verhältnis zur zeitgenössischen Literatur und Wissenschaft. Im Spannungsfeld zwischen Sphärenharmonie und physiologischer Ästhetik kommt ein semantisches Geflecht der Stimmung in den Blick, in dem sich musikalische, kosmologische, mathematisch-physikalische und ästhetische Bedeutungsaspekte überlagern.
Silvan Moosmüller

Silvan Moosmüller, geb. 1987, ist wissenschaftlicher Mitarbeiter im SNF-Forschungsprojekt »Stimmung und Polyphonie: Musikalische Paradigmen in Literatur und Kultur« an der Universität Luzern und Musikjournalist beim Schweizer Radio SRF 2 Kultur. Studium ...

mehr




Lektüre und Geschlecht im 18. Jahrhundert

€25,00

Weltensammeln

€29,90

Charakterbilder und Projektionsfiguren
Anna Christina Schütz

€39,90

Katholische Aufklärung in Europa und Nordamerika

€49,00

Essen, töten, heilen

€29,90

Glückseligkeit
Stefanie Arend

€34,00

Die Alpen
Patrick Stoffel

€34,00

Stimmungen und Vielstimmigkeit der Aufklärung

€39,00

Traum und Poiesis
Ingo Uhlig

€34,90

Präsenz und Evidenz fremder Dinge im Europa des 18. Jahrhunderts

€49,00

Kostümierung der Geschlechter
Beate Hochholdinger-Reiterer

€49,90

Das Erdbeben von Lissabon und der Katastrophendiskurs im 18. Jahrhundert

€59,00
nach oben