Wallstein Verlag



es ist zwischen uns


Rede zum Georg-Büchner-Preis 2019


Was ist das, was in uns lügt, hurt, stiehlt und mordet?


Diese Frage aus Georg Büchners »Dantons Tod« greift Lukas Bärfuss in seiner im November anlässlich der Verleihung des Georg-Büchner-Preises gehaltenen Rede auf und zeichnet nach, wie sein eigenes Schreiben durch die gewaltsamen Ereignisse des zwanzigsten Jahrhunderts geprägt ist. In einem leidenschaftlichen Plädoyer führt er die Bedeutsamkeit einer lebendigen Erinnerung vor Augen: »Wer den letzten Krieg vergisst, der bereitet schon den nächsten vor«.
Lukas Bärfuss

Lukas Bärfuss, geb. 1971 in Thun / Schweiz, ist Dramatiker und Romancier, Essayist. Seine Stücke werden weltweit gespielt, seine Romane sind in zwanzig Sprachen übersetzt. Lukas Bärfuss ist Mitglied der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung und ...

mehr



Pressestimmen


Alices Reise in die Schweiz / Die Probe / Amygdala
Lukas Bärfuss

€19,00

Die Krone der Schöpfung
Lukas Bärfuss

€18,00

Malinois
Lukas Bärfuss

€18,00

Elegische Dokumente / Élegies documentaires
Muriel Pic

€20,00

Krieg und Liebe
Lukas Bärfuss

€22,00

Hagard
Lukas Bärfuss

€19,90

Stil und Moral
Lukas Bärfuss

€19,90

Koala
Lukas Bärfuss

€19,90

Malaga – Parzival – Zwanzigtausend Seiten
Lukas Bärfuss

€19,90

Öl
Lukas Bärfuss

€12,90

Hundert Tage
Lukas Bärfuss

€13,90

Meienbergs Tod / Die sexuellen Neurosen unserer Eltern / Der Bus
Lukas Bärfuss

€19,00
nach oben