Wallstein Verlag



Erich Auerbach


Kulturphilosoph im Exil


Die Essays skizzieren die intellektuelle Biographie des deutsch-jüdischen Kulturphilosophen und bieten Erich Auerbachs Idee des Säkularen sowie Konstellationen seines Exils.


Erich Auerbach (1892-1957) schrieb als Philologe im Istanbuler Exil »Mimesis. Dargestellte Wirklichkeit in der abendländischen Literatur«. Der literaturhistorische Klassiker reicht von Homer und der Bibel über Dante und Montaigne bis hin zur Moderne von Joyce, Proust und Virginia Woolf. Auerbachs Interpretationen sind angeregt von der Kulturphilosophie Giambattista Vicos.
Der erste Teil des Bandes entfaltet die intellektuelle Biographie des deutsch-jüdischen Gelehrten, der von seinem Marburger Lehrstuhl vertrieben wurde und nach dem türkischen Jahrzehnt noch in Princeton und Yale internationale Anerkennung fand. Wie eigenwillig Auerbach die säkulare Perspektive im Detail erschloss, demonstrieren Essays zu Paulus, Dante, Vico und Montaigne. Die Sammlung schließt mit vier Fallvignetten, die den Kulturphilosophen in exemplarischen Konstellationen des inneren und äußeren Exils zeigen. Unter anderem wird seine frühe Freundschaft mit Walter Benjamin beleuchtet.
Matthias Bormuth

Matthias Bormuth, geb. 1963, Professor für Vergleichende Ideen. geschichte an der Universität Oldenburg. Veröffentlichungen u. a.: Editionen zu Hannah Arendt, Erich Auerbach, Karl Jaspers und Max Weber. Zuletzt: Das Geisterreich. Kant und die Folgen (2021); ...

mehr



Pressestimmen


Schuld und Freiheit
Matthias Bormuth

€20,00

Offener Horizont

€29,90

Schreiben im Exil
Matthias Bormuth

€24,00

Die Freiheit zum Tode
Matthias Bormuth

€14,00

»Wer bin ich?«
Werner Tübke

€22,00

Das Geisterreich
Matthias Bormuth

€20,00

Warburgs Schnecke
Martin Warnke

€20,00

Wir modernen Menschen
Matthias Bormuth

€18,00

Offener Horizont

€29,90

Werdegänge
Matthias Bormuth

€19,90

Leben als Grenzsituation
Karl Jaspers

€19,90

Künstlerlegenden
Martin Warnke

€18,90
nach oben