Wallstein Verlag



Briefwechsel


Herausgegeben von Hagen Schäfer und Ralph Erich Schmidt


Der Briefwechsel zwischen der Gründerin des Allensbacher Instituts für Demoskopie und dem deutschbaltischen Autor Fred von Hoerschelmann.


Nach der Werkausgabe erscheint nun der 338 Briefe umfassende Briefwechsel Fred von Hoerschelmanns mit Elisabeth Noelle-Neumann, der Gründerin des Allensbacher Instituts für Demoskopie. Dieser Briefwechsel, der sich über eine Zeitspanne von mehr als 40 Jahren erstreckt – sie war fünfzehn, er dreißig, als sie ihm erstmals schrieb –, gewährt Einblicke in eine ungewöhnliche Freundschaft und in die zeitkritisch-reflektierende Auseinandersetzung zweier Intellektueller mit den gesellschaftlichen Umbrüchen, die sie durchlebten: Vom Zusammenbruch der Weimarer Republik über das NS-Regime zur Nachkriegszeit, der Ära Adenauer und dem kulturellen Wandel im Zuge der 68er-Bewegung.
Die Briefedition, um ein Vorwort, ein Nachwort sowie einen Kommentar ergänzt, erschließt zahlreiche bisher unbekannte Quellen zu Leben und Werk von Elisabeth Noelle-Neumann und Fred von Hoerschelmann und eröffnet damit auch neue Perspektiven für die Forschung.

Gefördert von:

Staatsministerin für Kultur und Medien
Elisabeth Noelle-Neumann

Elisabeth Noelle-Neumann (1916-2010) gründete 1947 das Institut für Demoskopie Allensbach, das sich bald als eines der führenden Umfrageinstitute in Deutschland etablierte. Von 1965 bis 1983 war sie Professorin für Publizistik an der Johannes Gutenberg-Universität ...

mehr

Hagen Schäfer

Hagen Schäfer, geb. 1985, Studium der Germanistik, Neueren / Neuesten Geschichte und Politikwissenschaft an der TU Chemnitz und der Universität Leipzig, 2012 Promotion mit einer Dissertation über »Das Hörspielwerk Fred von Hoerschelmanns«, arbeitet als ...

mehr

Ralph Erich Schmidt

Ralph Erich Schmidt, Studium der Rechtswissenschaft und der Psychologie an den Universitäten Zürich und Genf. Weiterbildung in Psychotherapie in Genf, Paris und New York. Lehrbeauftragter für klinische Psychologie an der Universität Genf und Psychotherapeut ...

mehr

Fred von Hoerschelmann

Fred von Hoerschelmann (1901-1976) war einer der Hörspiel-Pioniere in der Weimarer Republik. In den 1950er und 1960er Jahren prägte er die Blütezeit dieser Kunstform maßgeblich mit. Hörspiele wie »Die verschlossene Tür« (1952) und »Das Schiff Esperanza« ...

mehr




Werke
Fred von Hoerschelmann

€199,00
nach oben