Wallstein Verlag
Autorenfoto
© Johannes Puch

Anna Baar


Anna Baar, geb. 1973 in Zagreb (ehem. Jugoslawien). Kindheit und Jugend in Wien, Klagenfurt und auf der dalmatinischen Insel Brac. Ihr Debütroman »Die Farbe des Granatapfels« stand drei Monate auf Platz 1 der ORF-Bestenliste. Für die Arbeit an »Als ob sie träumend gingen« erhielt sie den Theodor Körner Preis. 2020 wurde sie mit dem Humbert-Fink-Literaturpreis der Stadt Klagenfurt ausgezeichnet. Anna Baar lebt in Klagenfurt und Wien.


Bücher:

Nil
Nil
Roman

ISBN 978-3-8353-3947-7
€ 20,00 (D) | € 20,60 (A)

Als ob sie träumend gingen
Als ob sie träumend gingen
Roman

ISBN 978-3-8353-3124-2
€ 20,00 (D) | € 20,60 (A)

Die Farbe des Granatapfels
Die Farbe des Granatapfels
Roman

ISBN 978-3-8353-1765-9
€ 19,90 (D) | € 20,50 (A)


Veranstaltungen:

St. Michael
04. September 2021
Anna Baar wird aus ihrem im März 2021 beim Wallstein Verlag erschienen Roman „Nil“ lesen. Darin wird eine Geschichtenerfinderin damit beauftragt, ihre Fortsetzungsstory für ein Frauenmagazin in der nächsten Ausgabe zu Ende zu bringen. Fieberhaft entwirft sie ein Endszenario, vernichtet aber die Notizen – nicht, weil es misslungen wäre, sondern aus Furcht, es bewahrheite sich. Ein hochliterarischer Roman über das Verhältnis von Realität und Fiktion, Erzählen und Erinnern.mehr

Mörbisch am See
12. September 2021
Anna Baar liest aus ihrem neuen Roman »Nil« im Rahmen des Literaturfestes »Leinen los«. 

Weitere Informationen in Kürze hier.
mehr

Innsbruck
15. September 2021
Mehr Informationen in Kürze hier.mehr

Sankt Veit an der Glan
06. November 2021
Anna Baar liest aus ihrem neuen Roman »Nil«.

Einführung: Wilhelm Huber
mehr
alle Termine
nach oben