Wallstein Verlag



Carl Zuckmayer - Gottfried Bermann Fischer


Briefwechsel. Mit den Briefen von Alice Herdan-Zuckmayer und Brigitte Bermann Fischer

Herausgegeben von Irene Nawrocka

Reihe: Zuckmayer-Schriften


In der Korrespondenz zwischen Zuckmayer und Gottfried Bermann Fischer spiegelt sich die wechselvolle Geschichte dieser Verlagsbeziehung, die 1934 begann und sich im amerikanischen Exil und nach dem Zweiten Weltkrieg in der Bundesrepublik fortsetzte.


1934 mußte Carl Zuckmayer den Ullstein Verlag verlassen, wo bis dahin seine Bücher erschienen waren. Er wechselte zum S. Fischer Verlag, der sich damit eines Werks annahm, das im nationalsozialistischen Deutschland unerwünscht war. Zuckmayers Stücke durften im »Dritten Reich« nicht mehr gespielt werden, und auch der Versuch, seinen ersten Roman 1935 in Deutschland zu veröffentlichen, scheiterte. Erst nach dem Zweiten Weltkrieg machte sich das Eintreten für diesen Autor für den S. Fischer Verlag bezahlt: Zuckmayer war einer der erfolgreichsten deutschen Gegenwartsdramatiker.
In der Korrespondenz zwischen Zuckmayer und Gottfried Bermann Fischer spiegelt sich die wechselvolle Geschichte dieser Verlagsbeziehung, in deren Verlauf Autor und Verleger ins Exil gezwungen wurden und den Weg nach Deutschland zurückfanden. Sie erörtern ausführlich literarische und politische, aber auch sehr persönliche Fragen. Die divergierenden Haltungen zu Gerhart Hauptmanns Rolle im »Dritten Reich« spielen ebenso eine Rolle wie die Differenzen zwischen Peter Suhrkamp und Gottfried Bermann Fischer, die 1950 zum Zerwürfnis und zur Gründung des Suhrkamp Verlags führten.

Band I: Briefe 1935-1977
Band II: Kommentar

Link: Carl-Zuckmayer-Gesellschaft
Leseprobe

Irene Nawrocka

Irene Nawrocka, geb. 1969, studierte Vergleichende Literaturwissenschaft, Skandinavistik und Germanistik und promovierte 1999 an der Universität Wien. Sie veröffentlichte u.a. eine Arbeit über den Bermann-Fischer Verlag im Exil (»Verlagssitz: Wien, Stockholm, ...

mehr

Gunther Nickel

Gunther Nickel lehrt als außerplanmäßiger Professor Neuere Deutsche Literaturgeschichte an der Universität Mainz.

mehr

Carl Zuckmayer

Carl Zuckmayer (1896-1977) war einer der erfolgreichsten Autoren der Literatur-, Theater- und Filmgeschichte des 20. Jahrhunderts. Nach der nationalsozialistischen Machtergreifung zog er sich ins Exil in Henndorf am Wallersee zurück, wo sein Haus zu einem ...

mehr




Geheimreport
Carl Zuckmayer

€36,00

Briefwechsel 1922-1972
Carl Zuckmayer - Albrecht Joseph

€39,00

Deutschlandbericht für das Kriegsministerium der Vereinigten Staaten von Amerika
Carl Zuckmayer

€28,00

Carl Zuckmayer - Annemarie Seidel
Carl Zuckmayer und Annemarie Seidel

€29,00
nach oben